langsam müsste sich das lohnen oder ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mirjam_ 30.09.06 - 13:56 Uhr

Hallo

Also bei mir ist es so das ich seit Jahren regelmäßig zum Facharzt gehe und täglich Tabletten nehme. Ich habe auch schon unzählige Krankenhausaufenthalte hinter mir und habe dafür auch tief in die Tasche greifen müssen. Ich überlege mir ob ich nicht schon vielleicht als chronisch krank gelten könnte. Vielleicht würde ich dann befreit werden. Wisst ihr unter welchen vorraussetzungen man befreit wird ?

Gruß
miri

Beitrag von luise.kenning 30.09.06 - 14:03 Uhr

Hallo Miri,

Zuzahlungen musst Du leisten bis du 2 % deines Jahreseinkommens für Zuzahlungen, Praxisgebühren, Hilfmittel (bandagen oder so) geleistet hast.
Bist Du chronisch krank, sinds nur 1%-

Kritierien für die Einstufung als chronisch krank:

Als schwerwiegend chronisch krank gilt, wer mindestens ein Jahr lang einmal pro Quartal ärztlich behandelt wurde. Zusätzlich muss eines der folgenden Kriterien zutreffen:

* Schwerbehinderung oder Erwerbsminderung von 60 Prozent oder mehr,

* Pflegebedürftigkeit der Pflegestufe II oder III,

* der Patient muss aus Sicht des Arztes dauerhaft medizinisch versorgt werden, da sich sonst seine Krankheit lebensbedrohlich verschlimmert, seine Lebenserwartung gemindert oder seine Lebensqualität dauerhaft beeinträchtigt wird.

Deswegen: alle Belege sammeln, Jahreseinkommen ausrechnen und dann ab zur Krankenkasse.


Luise


Beitrag von malawia 30.09.06 - 14:10 Uhr

Du musst 2 % deines jährlichen Bruttoeinkommens zuzahlen um eine Befreiung zu bekommen. D. h. wenn du in diesem Jahr, also 2006 bereits 2 % deines Jahres-Bruttoeinkommens zugezahlt hast, kannst du dich befreien lassen für den Rest des Jahres. Also bis zum 31.12.2006

Also chronisch Kranker ist es 1 % des jährlichen Bruttoeinkommens.

Um als chronisch Kranker eingestuft zu werden musst du wegen derselben schwerwiegenden Erkrankung in Dauerbehandlung sein.
D. h. du musst mindestens 1 Jahr lang, mind. 1x pro Quartal ärztlich behandelt werden, noch dazu muss eines der folgenden Sachen auf dich zutreffen:
- Pflegebedürftig in der Stufe zwei oder drei
oder
- mind. 60 % schwerbehindert oder erwerbgemindert
oder
- ständige medizinische Versorgung, ohne die die Lebenserwartung und Lebensqualität gemindert würde.

Bescheinigen muss dir das dein Arzt.


Wer ALG II bekommt, muss knapp 83 € pro Jahr zuzahlen und kann sich dann befreien lassen. Als chronisch Kranker ALG II-Empfänger muss man knapp 42 € pro Jahr zuzahlen.

Beitrag von eineve 30.09.06 - 14:14 Uhr

>>Also bei mir ist es so das ich seit Jahren regelmäßig zum Facharzt gehe und täglich Tabletten nehme. <<

das machen frauen, die verhüten auch.

>>Ich habe auch schon unzählige Krankenhausaufenthalte hinter mir und habe dafür auch tief in die Tasche greifen müssen.<<

trifft auch zu, wenn ein mensch kranke besucht und ihnen was mit bringt - blumen, pralinen, bücher etc.


es kommt darauf an:

WAS für eine krankheit und vorallem - wie die zukunftsaussichten dieser ist.

wenn die anderen 2 sätze zur befreiung allein genügen - dann sitze ich gerne den ganzen tag im krankenhaus beusche kranke - nehme wieder die pille um jährlich beim facharzt zu sitzen...#freu

Beitrag von cocoskatze 30.09.06 - 14:50 Uhr

*lach* Ich komm dann mit, Elke.Dann isses nicht so langweilig#huepf

Beitrag von mirjam_ 30.09.06 - 15:42 Uhr

>>Also bei mir ist es so das ich seit Jahren regelmäßig zum Facharzt gehe und täglich Tabletten nehme. <<

das machen frauen, die verhüten auch.

>>Ich habe auch schon unzählige Krankenhausaufenthalte hinter mir und habe dafür auch tief in die Tasche greifen müssen.<<

trifft auch zu, wenn ein mensch kranke besucht und ihnen was mit bringt - blumen, pralinen, bücher etc.


Wollt ihr mich verarschen ? Ich war ganz sicher nicht im Krankenhaus um jemanden Blumen vorbei zu bringen. Außerdem bin ich auch mehrmals im Quatal beim Arzt. Ach ja und ich bin Schülerin. Schade das ihr beide euch nicht vorstellen könnt das es eine ganz schöne belastung ist.#gruebel