Bin ratlos!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mary26 30.09.06 - 13:57 Uhr

Hallo alle zusammen,

hab mich jetzt lange nicht mehr eingelogt, weil ich erstmal meine Problemchen mit den Hormonen in den Griff kriegen wollte. Hab von der Vertretung meines FA Utrogest wg. GKS verordnet bekommen. Jetzt sagt mein FA das er nicht viel davon hält, weil es meist an der 1.Zyklushälfte liegt und man der Sache genauer auf den Grund gehen sollte.
Haben wir dann auch gemacht. Er hat durch nen Hormoncheck (Blutentnahme - Hormonspritze - Blutentnahme) festgestellt, daß ich überschießend auf Prolaktin (Milchbildendes Hormon) reagiere. Er meint, das ich bei Streß und vor dem ES zuviel davon produziere und dadurch mein ES nicht so hinhaut wie er soll. Bekomme jetzt Kirim (Abstilltabletten), die sollen meinen Prolaktinspiegel niedrig halten. 1/2 morgens und abends so lange bis ich schwanger bin.
Jetzt bin ich aber verwirrt, weil meine Tempi nicht hoch gehen will. Letzten Zyklus nicht und diesen Zyklus auch nicht. Letzten Zyklus hatte ich aber einen ES (durch FA und Ovu-Test bestätigt).

Kann es sein, das durch die Kirim die Tempi unten gehalten wird? Bei Utrogest war es ja so, das die Tempi oben gehalten wurde!

Hab Montag morgen um 7.00 nen FA-Termin wg. ES-Überprüfung.

Hat jemand mit Kirim Erfahrung, oder kann mir jemand weiterhelfen?

Ganz großes Sorry, das es so lang geworden ist!!!

LG Mary