Liegt das alles nur an mir???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von zickezackezick 30.09.06 - 14:11 Uhr

Hallo

ich war lange am überlegen ob ich es jetzt hier mal schreiben soll oder nicht.
Also es geht um meinen Freund, wir haben einen Sohn, der ist jetzt 10 monate alt.
Das problem ist das ich zur zeit oder auch schon vor der geburt unseres sohnes mit seiner arbeit nicht klar komme.
Er ist taxifahrer, arbeitet ca. 12std am tag und verdient dementsprechend leider auch nur 910euro im monat.
Das problem ist, das er oft überstunden macht, aber wir rennen jeden monat hinter seinem Geld her....meist bekommt er es drei wochen zu spät, so dass wir halt des öfteren schon strittigkeiten mit unserem vermieter haben, weil die miete jeden monat zu spät kommt und ehrlich gesagt kann ich ihn gut verstehen.
Mein freund und ich haben besprochen als ich ss war, dass er anfängt sich einen neuen job zu suchen, gut in der heutigen zeit nicht so einfach aber man soll ja nicht aufgeben.....
Nur seinerseits kommt in der hinsicht gar nix, er arbeitet munter weiter, lässt sich weiter von seinem chef verarschen, und findet seine arbeit auch noch toll.....
Unsere Beziehung leidet mittlerweile total darunter, da es jetzt schon über ein jahr so geht.
Mich stört es übrigens nicht den haushalt zu schmeissen, ich habs mir ja so ausgesucht und beschlossen die ersten drei jahre bei unserem sohn zu bleiben.
Nur es wird finanziell langsam knapp und ich hab einfach keine kraft mehr auf meinem freund einzureden......ich hab ihn jetzt wirklich zwei monate in ruhe gelassen in der hoffnung das er sich allein mal auf jobsuche gegibt, doch sense.
Ich kann langsam nicht mehr, da ich viele gesundheitliche probleme habe, bin ich mit meinen kräften am ende.....und ich brauche meine kraft für meinen sohn.....ich hab angst dass wir irgendwann finanziell ruiniert sind, denn es reicht einfach vorne und hinten nicht mehr, da mein freund noch ein paar schulden hat, aus den zeiten bevor wir zusammen waren.
Ich hätte auch kein problem wieder arbeiten zu gehen, doch ich kann mir eine tagesmutter nicht leisten und mit meinem herzen könnt ich es nicht vereinbaren, luca jetzt schon so oft abzugeben.
Natürlcih bin ich froh dass er überhaupt arbeit hat, ich bin auch wirklich stolz dass er soviel arbeitet, doch ich merke selber, dass er sich total kaputt macht, er arbeitet oft zwei wochen lang am stück, hat dann mal nen tag frei und darf dann trotzdem nochmal einspringen......ich weiss gar nicht mehr wann er wirklich richtig urlaub hatte, überstunden bekommt er übrigens nicht ausbezahlt, sondern er könnte irgendwann frei machen, nur fragt sich nur wann???
ich weiss es liest sich ziemlich blöde vielleicht bin ich einfach zu empfindlich aber mein freund und ich führen sein monaten keine richtige beziehung mehr, wir streiten nur noch, jeder verkriecht sich abends woanders hin, wir reden zwar oft drüber und sagen immer wir ändern was dran aber es tut sich nix, ich koch z.b oft wenn unser sohn schläft super leckeres essen, mit kerzenlicht ect. dann haben wir wohl mal nen schönen abend, aber das kommt höchstens ein mal im monat vor......
Ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll, aber ich zweifle momentan daran dass unsere beziehung es noch schafft ich weiss dass ich ihn über alles liebe aber ich hab einfach keine kraft mehr.......
danke fürs zuhören.

Beitrag von haeschen1999 30.09.06 - 17:22 Uhr

Hm..schwierig... ich weiss gar nicht was für einen tipp ich dir geben soll, weisst du, denn wenn ihm die arbeit gefällt, dann is es schwer...

jedoch solltest du ihm mal sagen was sache ist, habt ihr schon so richtig ausführlch drüber geredet? sag ihm dass es so nicht weitergehen kann sonst geht alles den bach runter!

und wegen dem früh arbeite suchen als mami, ich versteh dich, mein kleinster ist auch 9 monate..aber was ist wenn du es halbtags versuchst?

Die Kinderkrippen sind oft gar nicht so schlecht und wenn sich den kleiner mal dran gewöhnt hat dann gefällt es ihm dort sicher. und wenn er eine ausgeglichene mutter hat gehts ihm auch gleich viel besser...

Ich hoffe dass ihr einen weg finden werdet.

lg

Beitrag von mm1902 30.09.06 - 17:34 Uhr

Hallo!

Bekommt ihr denn sonst keine Hilfen zum Lebensunterhalt?

Wie sieht's mit Wohngeld oder ergänzendes ALG aus?

Schaut doch immer wieder mal im internet nach freien Stellen, er muss ja einsehen, dass ihr mit seinem Gehalt nicht weit kommt, zumal er noch Schulden abzuzahlen hat...!

Gruß
M.

Beitrag von cassiopeia68 30.09.06 - 20:25 Uhr

Ich stimme meiner Vorschreiberin zu, Euer Bedarf liegt ganz sicher über € 910,--, so daß Ihr Zuschüsse bei der Agentur für Arbeit gemäß SGB II beantragen könnt. Es ist sicher von Bundesland zu Bundeslang ein wenig unterschiedlich, aber uns steht mit 2 Erwachsenen und einem Kind ein Betrag von ca. € 1250,-- zu.
€ 910 erwirtschaftet Dein Fraun ja selbt, die Differenz zahlt das Amt (abzgl. Kindergeld, Erziehungsgeld wird NICHT angerechnet).
Um seine Situation zu ändern: Kann er nicht wenigstens den Arbeitgeber wechseln, so daß er zumindest sein Geld pünktlich bekommt und vielleicht auf mal die ein oder andere Überstunde abfeiern kann? Es gibt i.d.R. doch mehrere Taxiunternehmen am Ort, oder?
Langfristig sollte er sich aber tatsächlich nach etwas anderem umsehen, vielleicht in seinem Lernberuf?
Solche Fahrerjobs sind immer mies, das gilt übrigens auch für Paketzusteller u.ä.
Mein Mann arbeitet jetzt bei einer Zeitarbeitsfirma und es gefällt ihm wirklich gut. Dazu muß ich sagen, daß ICH diejenige war, die in den 4 Monaten seiner Arbeitslosigkeit ca. 50 Bewerbungen für ihn geschrieben habe.
Unsere häusliche Situation hat sich auch wieder entspannt mit dem Ende seiner Arbeitslosigkeit, wir hatten auch so viel Streß in der Zeit.

Ich wünsch Euch alles Gute!
cassiopeia