4. Geburtstag - der erste mit Freunden! Aber wie???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lenchen2002 30.09.06 - 14:18 Uhr

Hallo, meine Tochter wird Ende Oktober 4, sie geht seit nun mehr fast zwei Jahren in den KiGa, und dieses Jahr will ich nun endlich einen "Kindergeburtstag" für sie machen, sie freut sich schon wahnsinnig drauf!
Also, wir haben uns schon darauf geeinigt, dass sie 4 Kinder aus dem KiGa einladen darf, sie will 2 Mädchen und 2 Jungen, das ist schon mal okay.

Aber ansonsten hab ich so gar keine Ahnung, was ich wie machen soll, und langsam krieg ich Panik, dass die Zeit so schnell vergeht, und der Tag X da ist, und ich nichts geplant hab...

Habe gedacht, feiere den K-Geb. an einem Wochentag, werde also alle Geburtstagsgäste vom KiGa abholen und mit heim nehmen. Gute oder schlechte Idee? Vielleicht doch lieber ein Samstag oder Sonntag? Aber haben da die meisten Familien nicht immer selber Pläne?

Wenn sie dann alle hier sind, dachte so an drei - halb vier, würde es erstmal Kakao und Kuchen geben.

Aber dann? Habe so ein Eierlaufen-Spiel bestellt, dass könnte ich mit ihnen spielen, und vielleicht Topf schlagen oder Blinde Kuh? Oder sind sie dafür noch zu jung?
Würde dann kleine Geschenke besorgen, damit sich das spielen auch "lohnt"...

Und schon allein die Einladungen??? Hat da jemand vielleicht Erfahrungen?
Möchte wirklich unter allen Umständen dass dieses Fest für meine Große (und auch für ihre Gäste) ein unvergesslicher wunderschöner Tag wird!

Bin wirklich über jeden noch so kleinen Tipp dankbar!!!

Liebe Grüße Ramona

Beitrag von sarelo 30.09.06 - 14:48 Uhr

Hallo,
also:
wir feiern am 5.10. den 4. Geb. auch zum ersten Mal mit Kiga etc. Einladungen habe ich so gemacht: Im Internet Bibi Blocksberg Bild auf etwas dickerem Papier ausgedruckt,ausgeschnitten, eine 4 aus Moosgummi drauf geklebt und Text: EEne meene eins zwei drei, Dich wünsche ich mir zu meiner Geburtstagsparty herbei, hex hex, Deine....
Spiele habe ich mir überlegt: Zuerst Memory mit Bechern wo Süßigkeiten drunter liegen und die Kinder sie behalten dürfen wenn die Paar gefunden haben, dann habe ich Stoffmalkreide besorgt und Stoffbeutel. Die können sie anmalen und dann ihre "Schätze" rein tun. Dann spielen wir noch mein rechter rechter Platz ist frei ich wünsche mir ..... z.b. als Katze herbei. Dann muss derjenige miauend den Platz einnehmen und das Kind wessen rechter Platz jetzt frei wurde ist dran. Denke das reicht an Spielen. Viel Spaß. Sandra

Beitrag von lekkaspaetzchen 30.09.06 - 14:56 Uhr

hallo ramona,

ich feiere montag mit luka seinen 4. geb. insgesamt sind wir dann neun kinder (mit seinem bruder, bester freund mit kleiner schwester und einem zwillingspaar). aber wir sind auch drei erwachsene dabei.

ich habe fertige einladungen verteilt, da ich nicht so gut bin im basteln. ach ja, schreibe am besten auch gleich mit drauf was deine kleine sich wünscht, dann gibt es keine fragen.

los geht es bei uns um drei, da werden die kinder gebracht. ich mache dann einen essenstisch fertig mit muffins, keksen, ein paar smarties, gummibärchen,... da kann sich dann jeder bedienen, denn zum am tisch sitzen hat dann eh keiner zeit!!!

ich lasse sie dann einfach erstmal so spielen (hoffe es ist wenigstens trocken!!!!!) und man merkt dann ganz schnell wenn es langweilig wird. dann gibts spiele wie topfschlagen, eierlaufen, autorennen,... guck sonst mal auf www.kindergeburtstag-spiele.de da gibt es für jedes alter etwas.

so gegen halb sechs wollte ich dann essen machen. bei uns gibt es allerdings kein typischen kindergeburtstagsessen sondern ich mache geschnetzeltes mit reis und spätzle! und weisst du was, die kinder lieben es. eine freundin macht das bei ihrer grossen schon länger. (ausserdem hab ich abends noch die familie und dann kriegen die die reste ;-) )

vielleicht hast du ja ein paar ideen gesammelt, jedenfalls wünsche ich deiner kleinen einen unvergesslichen tag. und der wird es schon allein dadurch dass so viele freunde da sind und auch noch geschenke mitbringen. glaub mir...

viel spass wünschen tina mit luka und noa

Beitrag von silberlocke 30.09.06 - 16:51 Uhr

Hi Ramona
Du kannst zwei kleine Spiele vorbereiten, das reicht Dicke! Zum Schluss ist bei uns immer Topfschlagen, da bekommen die Kinder ihre "Päckchen" mit Kleinigkeiten (bissi was zum spielen, zb kleine Blöckchen mit Ministiften, eine Kreide oder Glitzerklebestiffte, etwas Süßes dazu,...) - meist sind die Kinder so beschäftigt, mit naschen und den Spielsachen zu spielen, die für die Besuchskinder ja neu sind - da haben die Kleinen oft keine Lust zum Spiele machen....

Nimm statt Eierlaufen Kartoffellaufen, lass sie etwas ausschneiden, aufkleben (Vorbereitete Halbmasken vielleicht), welche sie dann gleich aufsetzen können, wenn sie fertig bemalt und beklebt sind (Federn, Moosgummi, Glitzer,...) - mehr wollen sie in dem Alter nicht....
Sachen mit Augen-verbinden macht nicht jedes Kind mit, aber versuche es...

Vom Kiga mit heim nehmen ist ok, hab ich auch schon gemacht - und dann so 2-max 3H wieder abholen lassen. Da sind alle total groggy und können zu Hause dann wieder "runterkommen".

LG Nita

Beitrag von xmarcix 30.09.06 - 18:06 Uhr

hallo

bei uns ist gut angekommen, ein vorlesespiel. kannst dir auch selbst ne geschichte ausdenken wenn du kreativ bist. also du und die kinder sitzen auf dem boden. vor dir steht eine schale mit süßem (wir haben es mit smarties gemacht), du liest eine geschichte vor und immer wenn du ein bestimmtes wort sagst dürfen die kinder sich was süßes nehmen. wir haben die kleine hexe hat geburtstag gelesen und das wort katze genommen.
auch gut kommt immer ein geburtstagspass an. jedes kind bekommt einen pass und darf nach jedem spiel einen aufkleber rein machen. quasi anstelle von süßem.

viel spaß beim feiern......

marcela

Beitrag von prinzessin1976 30.09.06 - 21:41 Uhr

Also meiner wird im oktober 3 und hat bereits seinen 3. Geburtstag mit Freunden!!!
Eben immer altersgerecht gestaltet!

Sein 1. Geburtstag wurde mit den 3 fast gleichaltrigen Jungs + deren Mütter bei uns zu hause gefeiert. da habe ich ganz viele Luftballons in einen Bettbezug gestopft auf dem die Kids dann herum geklettert sind!!
Dazu gab es leckere Kuchen und seine erste Geburtstagstorte!!!

Sein 2. Geburtstag haben wir an einem Samstag mit einigen Freunden bei mir im Kiga (Arbeitsplatz) gefeiert! Das Highlight war das Bällebad!!!! Und natürlcih der Geburtstagskuchen mit 2 Kerzen!!!

Sein dritter Geburtstag wird wieder bei uns stattfinden und wir werden eine Verkleidungsparty draus machen mit nur den besten Freunden von meinem Kleinen + Etern , die auch schon beim 1. Geburtstag dabei waren!!! Das sind 4 Jungs!!! Mit meinem sind es dann 5 Kinder!
Das reicht voll und ganz! Welches verkleidungsthema ich nehmen werde weiß ich noch nicht aber ich denke Zoo oder Dschungel oder so... das kommt in dem Alter immer gut an!!!
Irgendwas mit tieren und wenn die Kinder unruhig werden sollten kann man versuchen ein paar Tierlieder zu singen oder sogar alle auf den Spielplatz veschwinden!!

Zum Essen gibt es dann natürlich auch etwas zum Thema Dschungel etc!!!!


Wünsche euch viel Spaß!!!!#torte


Beitrag von samonira 02.10.06 - 09:58 Uhr

Hallo!

Habs mal aus einem früheren Beitrag rüberkopiert. Bei der Forumssuche wirst du unter dem Stichwort "Kindergeburtstag" auch noch mehr finden.


Ein paar Tipps:

Ich hab es immer so gemacht, dass die Kinder erstmal etwas zu tun hatten

(z.B. ihre Platzdeckchen -Tortenspitzen, kosten nicht viel - selber bemalen

oder Sonnenkappen -Tonpapier,Hutgummi - anmalen

oder mit Stoffarben Baumwollbeutel bemalen),

da die Kinder ja meist nicht auf einmal eintrudeln, sondern so nach und nach.

Danach wurden die vorher auf einen Tisch gelegten Geschenke ausgepackt und bewundert, natürlich erst nachdem zusammen ein Geburtstagslied gesungen wurde (Tipp:"Wie schön,dass du geboren bist", wunderschönes Lied, kennen die Kinder oft schon).

Dann gabs was zu trinken
(meist "Kinderbowle":
roter Tee, Fruchtsäfte, Mineralwasser)

und zu essen
(da ich mit Backen keinen Vertrag habe, meist Zitronenröllchen, Mini-Berliner, Mini-Amerikaner etc. - TK -
und einen festen Kuchen als Geburtstagkuchen, verziert mit Gummibärchen und Kerzen, man kann auch noch Segel anbringen,dann siehts aus wie 'n Schiff).
In diesem Jahr habe ich einfach einen Muffinteig in eine Herzbackform gegeben, wurde auch ein toller Kuchen!

Ein besonderer Knüller sind immer wieder die "Spaßkerzen", die wieder angehen, nachdem man sie ausgepustet hat.



Für Spiele holst du dir am besten Luftballons (nimm die etwas besseren, sind stabiler), die du auch als Deko verwenden kannst (einfach an Bindfaden knüpfen , in Haus und Garten aufhängen).

Damit kannst du nun ne Menge Spiele arrangieren, z.B. Wettlaufen mal anders

-Luftballon zwischen Füße klemmen

-Luftballon zwischen Knie

-Luftballon mit Löffel transportieren

-Luftballon mit Stock vor sich her treiben

-Luftballon mit der Hand in der Luft halten (von unten dagegenschlagen)

-Luftballon in eine Schüssel oder einen Eimer bugsieren
oder

-Luftballontanz (zwischen Stirn, Bauch, Rücken etc., auch nett als Partyspielchen für Große)

und als bestes Spiel zum Abschluss:

Alle Luftballons in ein weitgehend leeres Zimmer, Musik laufen lassen, und wenn Musik stoppt, müssen die Kinder mit ihrem Po (!) die Luftballons zum Platzen bringen, bis alle Ballons weg sind.

Wenn mans ganz toll machen will, gasgefüllte Luftballons besorgen mit Kärtchen, ausfüllen, dranbinden und zum Abschluss steigen lassen (muss aber nicht sein, ist nicht ganz billig).

Man kann auch zum Basteln zwischendurch etwas stabilere Ballons (die Metallicballons eignen sich besonders) mit Sand füllen (muss man bei Kleineren aber noch viel helfen, ist nicht so einfach), Kreppbänder dranknoten und prima damit werfen oder sogar noch ein paar Wurfspiele machen.

Ganz einfach kann man auch "Himmel und Hölle" basteln, man braucht nur Papier und Stifte, gerade Mädchen können sich dann fast stundenlang damit beschäftigen.
Aus der Form kann man außer dem Spiel selbst auch Dekorationen bsateln (hatten wir für unser Sommerfest gemacht, sah toll aus!) und sogar Tiere.

Zu dieser Jahreszeit bietet sich zum Basteln auch eine Tischlaterne/ein Windlicht an, das die Kinder dann mit nach Hause nehmen dürfen, nachdem es vorher beim Geburtstag schon als Dekoration gedient hat.

Gespenster aus Papiertaschentüchern (für den Kopf Watte reinstopfen, darunter abbinden) und Fledermäuse (Teelichthalter kann man daraus auch machen) sind auch nicht schlecht.

Verplan aber nicht die ganze Zeit mit Spielen oder Basteln, die Kinder können sich auch prima selbst beschäftigen eine Zeitlang.

Such dir am besten ein paar aus,und die restlichen behältst du im Hinterkopf für schlechtes Wetter oder wenn du merkst,
dass wieder eins angesagt ist.

Topfschlagen ist auch prima,
haben wir auch immer gemacht.
Meist mit einem kleinen Geschenk, mit dem sie sofort spielen können und das hinterher genau wie Platzdeckchen oder Sonnenkappe mit nach Hause genommen werden kann.

Eierlaufen kannst du sehr gut mit Kartoffeln machen!

Und Kinder in dem Alter lieben es auch noch, wenn man ihnen zwischendurch eine Geschichte vorliest (vielleicht eine zum Mitmachen/Mitraten) oder auch Spiele im Kreis (Stehen oder Sitzen, gibt einige gute).

Wenn du Abendessen machen willst:

Pizza ist prima (selbst belegen lassen von den Kindern oder TK-Minipizzas holen),

Nudelbüffet auch (verschiedene Sorten Nudeln und Soßen, ist aber eher was für größere)

und Grillen natürlich (Würstchen reichen!).


Wichtig: Heb dir wirklich ein Spiel als Abschluss auf, damit der Geburtstag "rund" wird.

So,das soll erstmal reichen,denke ich.

Wenn du noch Fragen hast oder noch ein paar Ideen brauchst,dann melde dich nochmal!

Für Mädchen auch gut: Hexenfest, Märchenparty. Gruselparty kommt auch immer gut an.

Guck doch nochmal bei google nach unter einigen Stichworten, da kommt sicher auch noch ne Menge an Ideen.

Hab 2 Jungs, deshalb kenn ich mich mit Mädchenwünschen nicht ganz so gut aus, aber die Luftballonparty kommt sicher bei Jungs wie Mädchen gut an!
Zu den Basteltipps:

Die Sonnenkappen werden einfach aus Tonkarton geschnitten (halbmondförmig), dann bemalt oder beklebt. An beiden Enden wird Hutgummi durchgezogen, so dass sie gut am Kopf sitzt (eher was für den Sommer).

Für die Gespenster wird ein Papiertaschentuch - noch besser eine große weiße Serviette, geht aber auch mit Stofftüchern (zerschnittenes altes Bettlaken?) oder Gardinenstücken - in der Mitte um ein Wattebällchen (Kopf) drapiert, darunter abgebunden, mit einem Gesicht bemalt, an zwei Zipfeln (Arme) ebenfalls abgebunden und mit Fäden aufgehängt (ein Faden also am Kopf, zwei Fäden an den Armen).

Wer mehr Geschick hat, kann sogar eine Marionette daraus machen.
Kannst mal bei zzzebra.de gucken, die haben es , glaube ich, auch drin.
Hab's gerade gefunden:

http://www.zzzebra.de/index.asp?themaid=236&titelid=5189

Außerdem findest du da viele weitere Bastel- und Spielvorschläge.

Der Fledermaus-Teelichthalter ist auch eine Vorlage aus dem Internet:
http://www.bavaria97.de/haloween/teelicht_fledermaus.htm

Hier kannst du auch mal gucken:
http://www.heimwerker.de/service/bauplan...n.htm#partydeko

Die Luftballonparty hab ich selber mal gemacht. Damals habe ich alle Spiele auf Zettel gemalt, diese in Luftballons versteckt, und für jedes Spiel durfte ein anderes Kind einen Ballon anpieksen, damit der Zettel rausfiel und die Aufgabe erraten werden konnte.

Hallo!

Ein paar Tipps:

Ich hab es immer so gemacht, dass die Kinder erstmal etwas zu tun hatten

(z.B. ihre Platzdeckchen -Tortenspitzen, kosten nicht viel - selber bemalen

oder Sonnenkappen -Tonpapier,Hutgummi - anmalen

oder mit Stoffarben Baumwollbeutel bemalen),

da die Kinder ja meist nicht auf einmal eintrudeln, sondern so nach und nach.

Danach wurden die vorher auf einen Tisch gelegten Geschenke ausgepackt und bewundert, natürlich erst nachdem zusammen ein Geburtstagslied gesungen wurde (Tipp:"Wie schön,dass du geboren bist", wunderschönes Lied, kennen die Kinder oft schon).

Dann gabs was zu trinken
(meist "Kinderbowle":
roter Tee, Fruchtsäfte, Mineralwasser)

und zu essen
(da ich mit Backen keinen Vertrag habe, meist Zitronenröllchen, Mini-Berliner, Mini-Amerikaner etc. - TK -
und einen festen Kuchen als Geburtstagkuchen, verziert mit Gummibärchen und Kerzen, man kann auch noch Segel anbringen,dann siehts aus wie 'n Schiff).
In diesem Jahr habe ich einfach einen Muffinteig in eine Herzbackform gegeben, wurde auch ein toller Kuchen!

Ein besonderer Knüller sind immer wieder die "Spaßkerzen", die wieder angehen, nachdem man sie ausgepustet hat.



Für Spiele holst du dir am besten Luftballons (nimm die etwas besseren, sind stabiler), die du auch als Deko verwenden kannst (einfach an Bindfaden knüpfen , in Haus und Garten aufhängen).

Damit kannst du nun ne Menge Spiele arrangieren, z.B. Wettlaufen mal anders

-Luftballon zwischen Füße klemmen

-Luftballon zwischen Knie

-Luftballon mit Löffel transportieren

-Luftballon mit Stock vor sich her treiben

-Luftballon mit der Hand in der Luft halten (von unten dagegenschlagen)

-Luftballon in eine Schüssel oder einen Eimer bugsieren
oder

-Luftballontanz (zwischen Stirn, Bauch, Rücken etc., auch nett als Partyspielchen für Große)

und als bestes Spiel zum Abschluss:

Alle Luftballons in ein weitgehend leeres Zimmer, Musik laufen lassen, und wenn Musik stoppt, müssen die Kinder mit ihrem Po (!) die Luftballons zum Platzen bringen, bis alle Ballons weg sind.

Wenn mans ganz toll machen will, gasgefüllte Luftballons besorgen mit Kärtchen, ausfüllen, dranbinden und zum Abschluss steigen lassen (muss aber nicht sein, ist nicht ganz billig).

Man kann auch zum Basteln zwischendurch etwas stabilere Ballons (die Metallicballons eignen sich besonders) mit Sand füllen (muss man bei Kleineren aber noch viel helfen, ist nicht so einfach), Kreppbänder dranknoten und prima damit werfen oder sogar noch ein paar Wurfspiele machen.

Ganz einfach kann man auch "Himmel und Hölle" basteln, man braucht nur Papier und Stifte, gerade Mädchen können sich dann fast stundenlang damit beschäftigen.
Aus der Form kann man außer dem Spiel selbst auch Dekorationen bsateln (hatten wir für unser Sommerfest gemacht, sah toll aus!) und sogar Tiere.

Zu dieser Jahreszeit bietet sich zum Basteln auch eine Tischlaterne/ein Windlicht an, das die Kinder dann mit nach Hause nehmen dürfen, nachdem es vorher beim Geburtstag schon als Dekoration gedient hat.

Gespenster aus Papiertaschentüchern (für den Kopf Watte reinstopfen, darunter abbinden) und Fledermäuse (Teelichthalter kann man daraus auch machen) sind auch nicht schlecht.

Verplan aber nicht die ganze Zeit mit Spielen oder Basteln, die Kinder können sich auch prima selbst beschäftigen eine Zeitlang.

Such dir am besten ein paar aus,und die restlichen behältst du im Hinterkopf für schlechtes Wetter oder wenn du merkst,
dass wieder eins angesagt ist.

Topfschlagen ist auch prima,
haben wir auch immer gemacht.
Meist mit einem kleinen Geschenk, mit dem sie sofort spielen können und das hinterher genau wie Platzdeckchen oder Sonnenkappe mit nach Hause genommen werden kann.

Eierlaufen kannst du sehr gut mit Kartoffeln machen!

Und Kinder in dem Alter lieben es auch noch, wenn man ihnen zwischendurch eine Geschichte vorliest (vielleicht eine zum Mitmachen/Mitraten) oder auch Spiele im Kreis (Stehen oder Sitzen, gibt einige gute).

Wenn du Abendessen machen willst:

Pizza ist prima (selbst belegen lassen von den Kindern oder TK-Minipizzas holen),

Nudelbüffet auch (verschiedene Sorten Nudeln und Soßen, ist aber eher was für größere)

und Grillen natürlich (Würstchen reichen!).


Wichtig: Heb dir wirklich ein Spiel als Abschluss auf, damit der Geburtstag "rund" wird.

So,das soll erstmal reichen,denke ich.

Wenn du noch Fragen hast oder noch ein paar Ideen brauchst,dann melde dich nochmal!

Für Mädchen auch gut: Hexenfest, Märchenparty. Gruselparty kommt auch immer gut an.

Guck doch nochmal bei google nach unter einigen Stichworten, da kommt sicher auch noch ne Menge an Ideen.

Hab 2 Jungs, deshalb kenn ich mich mit Mädchenwünschen nicht ganz so gut aus, aber die Luftballonparty kommt sicher bei Jungs wie Mädchen gut an!
Zu den Basteltipps:

Die Sonnenkappen werden einfach aus Tonkarton geschnitten (halbmondförmig), dann bemalt oder beklebt. An beiden Enden wird Hutgummi durchgezogen, so dass sie gut am Kopf sitzt (eher was für den Sommer).

Für die Gespenster wird ein Papiertaschentuch - noch besser eine große weiße Serviette, geht aber auch mit Stofftüchern (zerschnittenes altes Bettlaken?) oder Gardinenstücken - in der Mitte um ein Wattebällchen (Kopf) drapiert, darunter abgebunden, mit einem Gesicht bemalt, an zwei Zipfeln (Arme) ebenfalls abgebunden und mit Fäden aufgehängt (ein Faden also am Kopf, zwei Fäden an den Armen).

Wer mehr Geschick hat, kann sogar eine Marionette daraus machen.
Kannst mal bei zzzebra.de gucken, die haben es , glaube ich, auch drin.
Hab's gerade gefunden:

http://www.zzzebra.de/index.asp?themaid=236&titelid=5189

Außerdem findest du da viele weitere Bastel- und Spielvorschläge.

Der Fledermaus-Teelichthalter ist auch eine Vorlage aus dem Internet:
http://www.bavaria97.de/haloween/teelicht_fledermaus.htm

Hier kannst du auch mal gucken:
http://www.heimwerker.de/service/bauplan...n.htm#partydeko

Die Luftballonparty hab ich selber mal gemacht. Damals habe ich alle Spiele auf Zettel gemalt, diese in Luftballons versteckt, und für jedes Spiel durfte ein anderes Kind einen Ballon anpieksen, damit der Zettel rausfiel und die Aufgabe erraten werden konnte.

Topfschlagen und das Luftballon-mit-dem-Po-zerplatz-Spiel gehört bei uns übrigens zu JEDEM Kindergeburtstag, auch jetzt noch (Sohn wurde 11).


Liebe Grüße,

samonira