Brauche Rat!! Er will nur getragen werden. Im Liegen schreit er...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pimboli07 30.09.06 - 15:50 Uhr

Hallo Mamis,

es hat eigentlich schon am 1. Tag begonnen, wo er geboren war. Kaum habe ich ihn in sein Bettchen gelegt ging die Schreierei los. Er wollte nur am Busen hängen ansonsten gab es eine Schreierei.

Es sind 5 Monate vergangen. Daniel will nur getragen werden, kaum lege ich ihn in sein Bettchen geht die Schreierei los. Ok - vielleicht 4-5 Minuten (manchmal) aber dann..... Keine Tränen. Er schreit einfach nur.:-[

Gestern waren wir bei einer Firmen Feier, wo auch viele Babys meiner Kollegen waren. Und siehe da. Es gibt Babys, die bleiben sogar waagrecht im Wagerl liegen. Bei uns gab es sowas nie.

Sagt mir. Was kann ich tun? Legt sich das irgendwann mal? Bin eh stark. Nur manchmal glaube ich ich pack das nicht mehr.

Ich hätte so gerne ein 2. Kind gehabt (ich hätte noch immer gerne ein 2. Kind), aber mein Partner spielt bei dem Terror nicht mit.

Tja... was meint ihr?

Danke
Die heute etwas verzweifelte Nina

Beitrag von purzelbaum500 30.09.06 - 16:01 Uhr

Hallo Nina,

dein Bericht könnte von mir sein, nur dass Ronja erst 15 Wochen ist.....sie hat KISS und ist ein Schreibaby.
Hast Du Deinen Kleinen mal auf KISS untersuchen lassen?
Naja, wie gesagt, Ronja hat KISS und ist in Behandlung....aber schreien tut sie auch immer noch.
Kinderwagen hasst sie wie die Pest, Autofahren auch, auf der Krabbeldecke hält sie es nut wenige Minuten alleine aus, dann muss ich wieder mit ihr spielen.....
Wir stehen in engen Kontakt mit einer Schreiberaterin, versuch doch das auch einmal. Suche Dir Hilfe bei einer Schreiambulanz, kann ich nur empfehlen.
Wir hatten die Hoffnung, dass alles mit 12 Wochen vorbei ist, aber Pustekuchen....nun hoffen wir auf 6 Monate....ich zähle die Tage bis Weihnachten.

Ich wünsche Dir die Kraft, die mir oft fehlt!
Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ein zweites kommt für uns auch nicht in Frage, auch wenn unsere Schreiberaterin sagt " Man hat immer nur 1 Schreikind".

Sorry, dass ich Dir nicht wirklich helfen kann, aber es ist wie bei uns, so richtig helfen kann uns auch niemand. Wir bekommen immer nur zu hören "irgendwann wird es besser"
SUUUUUUPER...irgendwann kann Ronja auch Autofahren!

LG, Purzel & Ronja (die gerade schläft)

Beitrag von geisternella 30.09.06 - 17:32 Uhr

Schreibabys leiden an Kopfschmerzen,sie schreien immer bis 10Stunden am Tag,die Ursache kann man nur bei einen speziellen Arzt bekämpfen,mit Kopfmassagen,nach 4 Tage Therapie mit Kopfmassagen kann einen Schreibaby geholfen werden.lg.peggy

Beitrag von schlumpfine2304 30.09.06 - 18:51 Uhr

hey.
bei meinem kleinen wurde auch kiss identifiziert. wir waren einmal beim chiropraktiker. der hat die halswirbelsäule geröntgt, dann hat er den kleinen eingerenkt und seitdem ist alles viel besser und er schreit viel weniger. wie bist du denn in behandlung?!
lg a.

Beitrag von purzelbaum500 01.10.06 - 12:07 Uhr

Hallo,

wir waren erst bei einem Osteopathen und dann bei einem Kinderorthopäden, der auf Atlastherapie spezialisiert ist.
Sie wurde auch geröngt und eingerenkt. Nun müssen wir nochmal zur Kontrolle und dann Krankengymnastik, da die Muskulatur verkürzt ist und sie den Kopf immer noch schief hält.
LG, Purzel

Beitrag von scratmaster 30.09.06 - 16:35 Uhr

Hallo Nina,

ich kann Dir da leider nicht helfen.

Aber einen ganz süßen Knuffel hast Du da... #hicks Wollte ich einfach nur mal loswerden.

Liebe Grüße
Nina mit Marc (der auch am liebsten getragen wird #augen)

Beitrag von junistern2006 30.09.06 - 16:45 Uhr

Hallo Nina.
Ich wünsche dir erst einmal sehr viel Kraft. Ihr schafft das und es wird ganz sicher auch besser.
Also wirklich helfen kann ich dir wahrscheinlich auch nicht. Unseren Jan konnte man anfangs auch nicht in den KIWA oder in´s Bett legen. Das galt allerdings nur für die Rückenlage. Im Krankenhaus wurde er dann schon auf den Bauch gelegt und ab da klappte es gut.
Ich befürchte, dass die Lösung so leicht für euch wohl nicht sein wird.
Ihr habt es aber schon so weit geschafft, weiter so!

LG Inga + Jan (*26.05.2006)

Beitrag von geisternella 30.09.06 - 17:25 Uhr

Schreibaby hast du keins,sonst würde es auch während des stillens schreien,kann es sein das du jedes Mal zu deinen Kleinen wenn er weint hingehst,hast du ihn mal solange schreien lassen,bis er von alleine aufhört?Am Anfang bin ich auch jedes Mal hin,ab den 3.Monat hab ich ihn jedes Mal wenn er ohne Grund schrie in sein Zimmer gelegt,und siehe da heute haben wir ein friedliches Baby....solltest du vielleicht auch mal machen,sonst wir er mit 2 Jahren noch immer seinen Willen durchsetzen und zwar in einer anderen Art,lg peggy