Röschenflechte

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von katinka72 30.09.06 - 16:14 Uhr

Hallo,

mich hat nun auch diese wunderbare Kh mit dem schönen Namen Röschenflechte erwischt. Habe vor 1 Woche die Diagnose bekommen und seitdem keine weiteren "Röschen" mehr...Wer hat diese Erkrankung auch itgemacht und auch so einen (zum Glück) leichten Verlauf gehabt?? Oder kann das böse Ende noch kommen und ein erneutes Aufblühen??
Bislang war nur die Achsel und die Leiste betroffen und ein paar Stellen am OK!

Auf eure Antworten freue ich mich schon.

Katja

Beitrag von cocoskatze 30.09.06 - 16:49 Uhr

Hallo!

Mein Mann blüht zur Zeit#freu.

Er hat es seit etwa 4 Wochen.Der Anfang war die Mutterrose am Oberkörper, ein Ekszem in der Größe 5 x3 cm.

Danach fing es an den Armen an, etwa nach zwei Wochen.Es folgte der Oberkörper, besonders im Gürtelbereich, und die Oberbeine.

Unterarme und Unterschenkel, sowie der Po sind nicht befallen.

Er hat Kortisonsalbe bekommen, und den Hinweis, daß der Ausschlag nach etwa 7 Wochen verschwindet.

Simone

Beitrag von danich_nichda 01.10.06 - 01:35 Uhr

Hallo Katja,

ich kann dir darüber leider nicht so viel darüber sagen #schmoll, aber mein kleiner Bruder hatte sie mal vor ein paar Jahren. Er hat sich die betroffenen Hautstellen mit Melkfett eingerieben. Also ihm hat es damals sehr geholfen #freu.
Ich denke der Verlauf ist bei jedem anders.

Ich wünsch dir gute Besserung #klee!!

LG Dani

Beitrag von moonerl 02.10.06 - 08:56 Uhr

Hallo,

meine große Tochter hatte das mal. Wir sind zum Arzt und er meinte, die Röschenflechte kriegen normalerweise meist Jugendliche und junge Erwachsene. Warum meine Tochter es so früh bekam, konnte er nicht sagen. Sie war damals erst 7 oder 8 Jahre alt.

Sie hatte den Ausschlag vorwiegend am Bauch und den Oberschenkeln. Machen mußten wir garnichts. Es dauerte halt ein paar Wochen bis der ganze Ausschlag wieder verschwunden war.

Grüßle :-)

Beitrag von berchen 04.10.06 - 14:51 Uhr

Hi!

Hatte das auch letzten Herbst... zuerst zum Hausarzt... nur Vertretung da gewesen - - Creme verschrieben - - nach 2 Tagen keinerlei Besserung.. ab zum Hautarzt - - Schüttelmixtur und irgendwelche Tabletten, innerhalb von ein paar Tagen vorbei geweesen.. nur noch ein Paar restl gehabt und nach 2 Wochen alles weg! Ich hatte es von den Achseln in Bögen wunderschön bis zu den Leisten runter und am Bauch auch a bisserl!

LG; Berchen!