Jungs haben einen Pipimann - Mädchen haben...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von birkae 30.09.06 - 17:40 Uhr

Hallo,

ist euch auch schon aufgefallen, dass der Penis so viele "niedliche" Namen hat, die Vagina aber nicht? Oder fallen mir nur keine ein?#kratz

Mein Sohn 2 1/2 Jahre alt, hat jetzt nämlich festgestellt, dass Mama keinen Pipimann hat #freu#schein. Nur was sage ich ihm, was wir Mädels haben?

Mir fällt bei dieser Situation gleich der Film "der Kindergartencop" mit Arnold Schwarzenegger ein, als der kleine Sohn eines Frauenarztes ständig ungefragt rumposaunt: "Männer haben einen Penis und Frauen eine Vagina!"#schock#hicks:-p

Da finde ich kindgerechte Wörter, die allgemein bekannt sind, schöner.

Wie betitelt ihr die Geschlechtsteile?

LG
Birgit

Beitrag von cocoskatze 30.09.06 - 17:44 Uhr

Bei uns heißt, und hieß es schon immer knackig,verständlich und korrekt "Penis" und "Scheide"

Beitrag von eli1966 30.09.06 - 18:54 Uhr

Hallo Birgit,
auch bei uns haben Jungen/Männer keinen Pipimann, sondern einen Penis, und Mädchen/Frauen eine Scheide. Warum die Dinge nicht so benennen, wie sie nun mal heißen?
Ich arbeite als Erzieherin im Kindergarten und bin immer etwas befremdet, wenn von Pullermann, Pipimann oder eben von Muschi oder Pflaume die Rede ist und sehe es als eine Art Bildungsauftrag an, Kindern die korrekten Begriffe beizubringen.

LG, Gabriele

Beitrag von amilo1971 30.09.06 - 19:32 Uhr

Meinst du nicht, das du hier als erzieherin dein Spielfeld überschreitest?? Ist es nicht Sache der Eltern...

Natürlich ist nicht gerade supi, wenn so ein kleiner 4 Jähiger Knirps einen Wörter wie Muschi und Plaume um die Ohren haut. Aber befremdent wohl auch nicht.

Alles zu seiner Zeit.. und ein 2 jähriges Kind muss sich noch nicht mit Scheide und Penis auseinander setzen..
Je nach Kind und verständnis ist es doch Ok und völlig normal wenn die Kinder dann von Pipimax und Pipimäuschen reden.

Finde ich persönlich in dem Alter passender, als wenn die ein Scheide und Penis um die Ohren hauen.

Mit dem Pipimax und Pipimäuschen find ich persönlich, können die kleinen auch besser begreifen.. wo kommt den das pipi raus .
Und der Pubs und das Kaka kommt aus dem Popo.. #:)

IDS........ #:)

PS... kennt doch jeder den Satz.. Mensch hast du dicke Backen und schaut ein ins Gesicht... hmmmm das da sind aber die Wangen.. auf die Backen setz ich mit.. auch Popo genannt.

Beitrag von lea03 30.09.06 - 19:58 Uhr

Naja, dir dieses Recht rauszuholen, und es als Bildungsauftrag siehst, dass richtig beizubringen, finde ich auch sehr falsch!!!

Finde das auch sehr abwertend den Eltern gegenüber! Und ich habe selber im Kiga gearbeitet!
Da sollte man besser mal nicht vergessen, was für eine Funktion man im Kiga als Erzieherin hat ;-) und den Eltern nicht so viel "reinreden"
Denn meiner Ansicht nach gibt es Grenzen!
Oder erzählste den Kindern auch, dass es Weihnachtsmann und Osterhase garnicht gibt ;-) :-p

LG
Katrin

Beitrag von triene_82 30.09.06 - 20:02 Uhr

@ Gabriele,

ich hoffe du sagst dann auch Kot und Urin? Oder gehst du dann doch nicht so weit, ein Kind zu fragen ob es mal Urin ablassen bzw. Kot absetzen muss. Also Befremdlich ist das ja wohl nicht gleich, wenn man Pullermann sagt. Ich hab noch kein Kind gesehen, welches in der Schule die richtigen Ausdrücke nicht parat hat. Und mal ehrlich, wie oft sagst du denn im allgemeinen Sprachgebrauch Penis und Scheide (wenn du unter Erwachsenen bist)? Das sind nunmal Dinge über die man eher selten spricht!

Kathrin

Beitrag von silke_35 30.09.06 - 20:58 Uhr

Hallo Gabriele,

ich kann die Antworten die Du bekommen hast nicht verstehen. Wenn einer meinem Kind schon was beibringt, dann doch bitte auch richtig. #kratz Alles andere würde mich doch sehr verwundern.

Also, von meiner Seite aus: Weiter so!!!!!

Lieben Gruß
Silke

Beitrag von bd1179 30.09.06 - 21:24 Uhr

Hallo,

also, ich bin auch Erzieherin von Beruf und stimme dir zu. Das hat nichts mit "Reinreden" zu tun - Jetzt wo jeder so versessen auf Bildung im Kiga ist, ist es doch verwunderlich dass sich viele darüber aufregen, dass man Kindern die biologisch korrekten Worte beibringen möchte. Als Erzieherin handele ich genau wie du. Was die Eltern daheim dann daraus machen, ist ihre Sache...
Übrigens, unser Sohn lernt auch Penis und Scheide sagen..
Muss wohl eine "pädagogische Krankheit" sein *lach*....

Gruß, Bettina

Beitrag von lea03 30.09.06 - 23:23 Uhr

Tut mir leid, ich sehe das anders.

1. bei uns heisst das auch Penis und Scheide. Von daher...

Aber, wenn eine Mutter ihrem Kind (bewusst) Pullermann, Pipimann oder ähnliches `beibringt`, und die Erzieherin geht dann hin und berichtigt das mit den Fachbegriffen ;-) Penis und Scheide, hmmm finde ich den eigentlichen Erzieher :-p des Kindes gegenüber nicht richtig!

Ein Kind kommt ja nicht von alleine auf die Bezeichnungen, sei es jetzt Pullermann und Pullerfrau oder Penis und Scheide. Meistens sind es die ELTERN die den Kindern das so "beigebracht" haben.

Nun ja, sollte jetzt ein Kind im Kindergarten die Erzieherin nach der Bezeichnung fragen (weil das Kind es evtl. nicht weiss ect.), dann würde ich als Erzieherin natürlich auch sagen: das ist die Scheide (Penis)

Bei uns die Kinder im Kiga haben auch schon mit den merkwürdigsten Bezeichnungen umhergeworfen #schock, wenn da mal die Bezeichnung Scheide/Penis gefallen war, dann war das für Erwachsene schon ein Fremdwort ;-) *fg*

Auf was ich gerne hinaus möchte ist: Es ist uns ja allen klar, das wenn Kinder mit den dollsten Bezeichungen kommen, es die Kinder meist genauso bewusst von ihren Eltern beigebracht bekommen haben, das muss doch auch der Erzieherin im Kiga klar sein. So, und nun kommt da eine Erzieherin her, die zu solchen "verniedlichungen" nicht steht und die unangebracht findet, und berichtigt das Kind.
Streng genommen: was soll denn bitte das Kind dann von seinen Eltern halten?! Gerade wenn über die Geschlechtsteile gesprochen wird, da kann ja bekanntlicherweise nicht jeder so locker. Da erklärt ein Elternpaar dann evtl. schon ganz beschämt, und dann muss das Kind von einer Erzieherin erfahren, das die eigenen Eltern ja überhaupt gar keine Ahnung haben...

(versteht ihr wie ich meine?)

Wir haben in der Ausbildung gelernt, das man solche Entscheidungen der Eltern akzeptieren sollte, das Kind nicht unnötig verwirren, und einfach die Bezeichnungen des Kindes "hinnimmt". Der Rest ist die Sache der Eltern. Solange es ja dem Kind nicht schadet... ;-)

Was macht ihr wenn ein Kind sagt, es müsse Kacka, aa, häufchen oder pipi pullern ect. ? Auch berichtigen?

Liebe Grüße
Katrin

Beitrag von cocoskatze 01.10.06 - 08:43 Uhr

Ganz genau so wurde es von mir auch gehandhabt.

Da konnte ich gut mit leben, die Kinder erst recht, und wer soll mir vorschreiben, wie ich die Geschlechtsteile der einzelnen Kinder zu bezeichnen habe?

Die Eltern??? Sicherlich nicht!

Es würde nicht zu meiner Einstellung passen, und ich lasse mich nicht verbiegen.Und wenn die Eltern (oder einige Dmen hier ;-)) das als "Grenzüberschreitung" ansehen, ist das dern Pppproblem, und nicht meins#freu

LG
Simone

Beitrag von cocoskatze 01.10.06 - 08:45 Uhr

Huch, die "p" Taste klemmt#freu

Beitrag von lea03 01.10.06 - 13:18 Uhr

Hi Simone,

nee verstellen sollst du Dich ja nicht, davon spreche ich ja garnicht.

Mir geht es darum, das man ja dann nicht die Kinder berichtigen sollten, wenn zum Beispiel ein Kind sagt: Mein Pullermann brennt beim Pipi machen.
Dann würde ich es nicht gut finden wenn du dem Kind sagst, nur weil DU es für richtig hälst: Nein, das heisst dein Penis brennt...

Ich habe immer die einzelnen Bezeichnungen der Kinder hingenommen.

LG
Katrin

Beitrag von ihns 30.09.06 - 19:15 Uhr

Auch bei uns heisst es Scheide und Penis. Ich halte nicht so viel von diesen "Verniedlichungen".

Ihns

Beitrag von belleprincesse 30.09.06 - 19:26 Uhr

Junge = Penis
Mädchen = Scheide bzw. Vagina

Ganz einfach ;-)

LG
Daniela

Beitrag von luise.kenning 30.09.06 - 19:26 Uhr

hallo Birgit,

je mehr wir verniedlichen und merkwürdige umschreibungen finden, desto schneller merken die kleinen, dass ihre Geschlechtsorgane Dinge sind, über die man wohl nicht redet.

damit erziehen wir dann ganz verklemmte Kinder heran-

Es ist wichtig, dass die kleinen lernen, auch ihre Geschlechtteile korrekt und einfach normal zu benennen, nicht um die Kinder unnötig zu sexualisieren, sondern um zu zeigen: Alles an Dir sit in Ordnung!

Es gibt nämlich unendlich viele Geschichten von kleinkindern, die sich nicht trauen zu erzählen, wo es juckt oder brennt, weil ihre Eltern von Pipi-mann und Schneckchen reden und ihnen längst klar ist: Die wollen darüber nicht reden.

LG

Luise

Beitrag von ca2005 30.09.06 - 19:36 Uhr

Hallo,
Wie bezeichnest du denn Augen, Nase, Mund, Arme ? Als Guggi oder schnüffel oder sagst schon die richtigen Wörter?
Ich verstehe wirklich nicht die Aufregung um Scheide und Penis !! Was ist daran schlecht??? Nenn es sprichwörtlich beim Namen, denn sonst legst du nur die ersten Steine einer verklemmten ERziehung!
lg CA

Beitrag von kiki290976 30.09.06 - 20:07 Uhr

Hallo Birgit,

Mika wird im November 3 und auch bei uns heißt es Penis und Scheide.

Zugegeben, irgendwie hab ich seit Babyalter auch immer vom Pipimann gesprochen und das hatte sich dann halt eingebürgert. Aber bevor Mika nun im August in den Kiga gekommen ist, habe ich erklärt, dass es eigentlich Penis heißt. Das hat er sofort akzeptiert und nun spricht er beim Pipi machen auch immer vom Penis.

Ich finde es besser, wenn Kinder die Dinge beim Namen nennen, zumal die älteren Kinder im Kiga vermutlich auch wissen, wie die Geschlechtsteile heißen. Und ich wollte nicht, dass Mika ausgelacht wird, weil er vom Pipimann spricht und ihm alle sagen, dass das falsch ist.

Ich bin froh, dass wir darüber gesprochen haben und er nun weiß, wie es heißt, denn gerade im Moment findet er immer mehr die Unterschiede zwischen sich und mir.

Viele Grüße

Kerstin mit Mika ud Colin

Beitrag von tekelek 30.09.06 - 20:17 Uhr

Hallo Birgit !
Auch bei uns heißt es Penis und Scheide - warum sollte man Geschlechtsteile verniedlichen, das werde ich nie verstehen #gruebel
Emilia weiß sehr genau, daß Kaka aus dem Popo und Pipi aus der Scheide kommt (Harnröhrenöffnung wäre etwas zu lang und kompliziert, zugegebenermaßen ...), bei ihrem Bruder sagt sie immer "Junge ! Penis !" :-)
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (fast 21 Monate), die auch weiß, daß Babies aus der Scheide kommen und Nevio (morgen 4 Wochen)

Beitrag von mina18 30.09.06 - 20:57 Uhr

Jungs haben einen Penis und die Mädchen eine Scheide.

Beitrag von tapsie78 30.09.06 - 21:55 Uhr

Hallo!
Felix hat sowohl einen Penis oder auch Pimperli (wir benennen es mit beidem.
Neulich sagte er dann als ich ihn gewickelt hatte: Felix hat ein Pimperli...Papa hat auch ein Pimperli...und Mama was hat die ...einen Bauchnabel. Das brauchte ich dann ja nicht mal zu verneinen weil es ja stimmt.
Aber wenn er es denn genau wissen will dann werde ich Scheide sagen.
Lg Kerstin

Beitrag von len29 30.09.06 - 22:08 Uhr

Hallo zusammen!
Also wenn Ihr schon so biologisch korrekte Namen benutzen wollt, dann solltet ihr wissen, dass die Begriffe "Scheide" und "Vagina" die inneren weiblichen Genitalien bezeichnen. Das äußere Genital (welches die Kinder wohl meinen, wenn sie darüber reden) wird "Vulva" genannt. Also Urin kommt doch bestimmt nicht aus der Scheide, oder habt ihr in Biologieunterricht nicht aufgepasst? ;-)

Schöne Grüße
Len

Beitrag von silvie80 30.09.06 - 22:18 Uhr

*lol* das ist gut. Jetzt müssen sich aber viele Mamis hier Gedanken machen *g*.

Also ich finde Verniedlichungen garnicht schlimm. Man sagt ja auch meistens Popo, AA, Pipi und nicht Hintern, Stuhlgang und Urinieren :-p. Solange die Kids irgendwann wissen wie es richtig heisst, ist doch alles Ok.

Liebe Grüsse
Silvie mit Jouleen (*10.02.05)

Beitrag von len29 01.10.06 - 08:17 Uhr

Wir benutzen auch Verniedlichungen. Ich finde das auch nicht schlimm. :-D

Schöne Grüße
Len

Beitrag von kg707 01.10.06 - 11:43 Uhr

Hallo Len,

juhu, #huepf#huepf#huepf#huepf #danke#danke#dankeendlich sagts mal einer!!! Ich hab schon gedacht, ich hätte in Bio nicht aufgepaßt.

Klar, haben Mädchen auch eine Scheide, aber das, was die Kleinen nun mal meinen und sehen, ist eben die Vulva, nicht die Scheide#aha.

Herzlichen Glückwunsch zu deinem treffenden Beitrag, ich hoffe, den lesen die vielen "Überschlauen"#augen.

Einen wunderschönen Tag wünscht dir Kerstin #stern, deren Tochter (zunächst mal) eine Mumu hat.

Beitrag von hope23 30.09.06 - 22:14 Uhr

Haha, bei uns heißt es "Pimpek" und "Pipka"

Peinlich! Aber gut dass ihr es anspricht, denn ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, dass es eher unangebracht ist!

Verspreche Besserung! :-)

  • 1
  • 2