wehencoctail, hausmittelchen etc....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aggro 30.09.06 - 18:17 Uhr

halli hallo....

in den letzten tagen wimmelt es ja nur so von postings über rezeptanfragen von wehencoctails oder anderen mixturen um dem baby auf die sprünge zu helfen...

warum habt ihr mamis es denn so eilig und wollt euch mit so einem hammer quälen???

also erst mal ist alkohol drin.... ihr trinkt doch auch so keinen in der schwangrschaft und dann gleich nen doppelten wodka #kratz#schock#kratz

was habt ihr davon mit mega durchfall auf dem klo zu sitzen ..... #gruebel

zum teil bringt es noch nicht mal was.... außer wie gesagt einen halben vollrausch, darmkrämpfe, vielleicht erbrechen und ein paar wehen....

wollt ihr euch das und euren kleinen wirklich antuen????#ei

wie hier ja schon oft gelesen habt, sind diese coktails nicht ohne und bergen gewisse risiken - egal ob sie zu erfolg führen oder nicht...

und wenn euer baby noch gar nicht bereit ist...?

ist dies alles der preis dafür, das ihr nach monate langem warten, das letzte bisschen geduld verliert und die paar tage oder wochen nicht warten könnt.....????


im allgemeinen halte ich nichts davon, außer der et ist schon überschritten, aber dann auch nur unter anleitung und beobachtung der hebamme.... aber hier wollen ja einige ja schon versuchen in der 36 woche nachzuhelfen....#schock:-[#schock

natürlich kann auch ich es nicht abwarten, zumal mir die FÄ sagte das es wohl wirklich nicht mehr lange dauern wird... aber das ist doch kein grund mein baby so zu stressen.....

wenn ihr schon nachhelfen wollt, dann doch lieber mit den harmlosen sachen, wie #sex, oder treppensteugen, zimt oder was da auch alles helfen kann oder soll... euer baby wird sich eh erst auf den weg machen wenn es soweit ist...

also kugelbäuche, verliert nicht so schnell die geduld, auch wenn es immer beschwerlicher wird... lieber faullenzen und beine hoch zum ausruhen, als euch und euerm baby so etwas auszusetzen....



schöne schwangerschaft noch

früher oder später halten wir alle unsere kleinen in den armen

#freu#baby#freu


katrin 37 ssw

Beitrag von emelie.ylva 30.09.06 - 18:23 Uhr

genau, raus kommen se alle einer früher einer später und wenn die ärzte sagen es wird zeit dann wird es erst zeit und nicht weil man selber nicht mehr kann denn liegen und faulenzen kann jeder, lasst die männer auch mal den haushalt machen, die wohnung muß nicht zum xtenmal stabgewicht oder sonstwas gemacht werden oder der abwasch kann auch mal nach dem essen stehen bleiben...haltet durch..umso fitter ist euer baby!!


achja...ich habe auch noch 33 wochen vormir...hihi und den blöden glatten eiskalten winter...grauenvoll

Beitrag von ninniya 30.09.06 - 18:26 Uhr

Applaus! Applaus!

und #danke...Mehr kann ich dem nicht hinzufügen!

NinniYa (40+1)

Beitrag von zwerg2905 30.09.06 - 18:48 Uhr

Hallo,

dem kann ich auch nichts hinzufügen, stimme dir völlig zu.
Ich gehöre auch zu denen, die im Endspurt sind, und ich denk mir schon immer, ich bin irgendwie "unnormal": Ich kann noch warten (einzige "Sorge" ist, dass unser Baby noch mehr an Gewicht zulegt, ist jetzt schon ein sehr großes Kind, sodass uns schon fast ein KS "angeraten" wurde), wäre auch in der z.B. 38. Woche nie auf die Idee gekommen in irgendeiner Art und Weise nachzuhelfen. Gut, ich muss sagen, dass es mir auch (bis auf die "normalen Zipperlein", mal schlaflose Nächte, Rückenschmerzen etc) sehr gut geht, aber ich kann die Ungeduld von vielen nicht verstehen. Und Wehencocktail... Meine Hebi sagt, dass der vor Termin sowieso nichts bringt - ausser einer dann sehr gut funktionierenden Verdauung ;-)
Aber da schon ein, zwei Wochen vor ET schon irgendetwas zu unternehmen (und dann möglichst noch ohne Hebi oder FA), nur, weil man ja nicht mehr warten kann und alles doch sooo beschwerlich ist... Halte ich nichts von.

LG
Nicole (ET 03.10.)

Beitrag von aggro 30.09.06 - 18:53 Uhr

#danke

musste das einfach mal los werden, da es ja von solchen posts nur wimmelt die letzten tage....


#liebdrueck