Kaiserschnitt...war ganz easy!!!! Achtung Romanlänge

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von wuestegobi1 30.09.06 - 20:02 Uhr

Hallöle, nachdem ich eure Geburtsberichte immer gierig in mich reingeschlungen habe, hat´s mich jetzt auch mal in den Fingern gejuckt...und ich versuch´mal meinen reinzutippsen.;-)

Ich fang´mal gaaaaanz vorne an:
Ich hatte schon eine Tochter von damals 11 Jahren und war selbst schon im gesetzten Alter von 39#schock...und plötzlich kam da nochmal der Kinderwunsch auf. Vielleicht lag es auch daran, daß meine Tochter aus erster Ehe ist und mein zweiter Mann auch einen Nachkömmling haben wollte.#schein

Nach vielen Überlegungen ließ ich mir also die Spirale entfernen, setzte mir die Grenze bei 40 Jahren und harrte der Dinge, die da kommen sollten.:-D

Nach etlichen Monaten, in denen ich nur am hibbeln war (obwohl ich ja alles ganz cool anging;-)), wollte ich das etwas professioneller abziehen und deckte mich bis an die Halskrause mit Ovu-tests ein. Sobald die berühmte 2. Linie anfing, sich zu verfärben, umgarnte ich meinen Männe mit allen möglichen Tricks der weiblichen Schatzkiste und versuchte ihn stündlich zum #sex zu verführen.#hicks

Tja, mein 40. Geburtstag kam und kein einziger #schwimmer hat sich mit meinem #ei näher anfreunden können. Aber man ist ja flexibel und ich hing noch ein paar Monate Übungszeit dran.

3 Monate nach meinem 40. rief ich frustriert bei meiner FÄ an und ließ mir einen Termin zum Einsetzen der Spirale geben.#schmoll

Und prompt wurde ich #schwanger.#freu#freu#freu

War nicht gerade ´ne Bilderbuchschwangerschaft. Die ersten 3 Monate entfernte ich mich nicht weiter als 10 Meter vom nächsten WC; mein heimisches Blutdruckgerät brauchte wöchentlich neue Batterien, da die hohen Werte nur mit deren Energieverlust zu tun haben konnten#kratz und letztendlich kam noch SS-Diabetes dazu#schock.

Meine FÄ (hat sich ganz viele #blume#blume verdient) kümmerte sich rührend um mich... wahrscheinlich war sie selbst froh, mich gut durch die #schwanger zu bringen.

Ca. in der 30. Woche stieg mein Blutdruck auf 140/90 und wollte nicht mehr sinken. Also sicherheitshalber ab zum Doppler ins KH.

Der Chefarzt selbst (wow, war der attraktiv #schein) beäugte meine Kugel...welch´Ehre. Doppler war o.k., aber mein Sohnemann wurde gemessen und gewogen und sollte schon knapp 3 Kilo auf die Waage bringen#schock#schock.

Ab da ging es alle 2 Wochen zum Doppler. Sohnemann wuchs und wuchs und legte sekündlich an Gewicht zu. In der 36. Woche hieß es dann Kaiserschnitt, da das Kind weit über 4 Kilo auf die Waage bringen wird und einen immensen Dickschädel hat.:-(

Bei mir ging die Panik ab, da meine Große schon per Kaiserschnitt (Gestose) geholt wurde und das war nicht sehr toll.

Termin wurde 11 Tage vor ET angesetzt. Junge, Junge ging mir die Bibber. :-(

3 Tage vor Termin war ich vormittags nochmal bei meiner FÄ zum CTG und Blutdruck messen. CTG o.k., Blutdruck 160/100.:-[

In einer Stunde nochmal kommen, zum Messen...oder gleich ins KH zur Überwachung.

Ich bin erst mal noch flott zum Friseur in weiser Voraussicht, hab dann mein Täschchen geschnappt, meinem Männe Bescheid gegeben, dass ich kurz ins KH gehe zum Gucken und bin losgetigert.

Schwester im KH nochmals gemessen...180/110.#schock#schock

Hebi hing´ mich ans CTG, rief die Ärztin und meinte:" Heute Nacht bleiben Sie mal hier." O.k., o.k. ich mach´ja alles mit. Ärztin kam, sah Blutdruck, sah CTG und rief im OP an, wann ein Kaiserschnitt eingeschoben werden könne#schock#schock#schock

Sie gab´mir ihr Handy, um noch schnell meinen Mann anzurufen, denn es sollte sofort losgehen. Wo war Männe... im Funkloch.:-[:-[:-[

Ab in den Kreissaal, um die schönen "Dessous" anzuwerfen, die Bikinizone auf Vordermann zu bringen und den Katheder zu legen. Meine Angst war wie weggeblasen und Hebi und ich haben ganz schön rumgeulkt. Plötzlich erschien mein Männe völlig außer Atem und mit billardkugelgroßen Schweißperlen auf der Stirn. Er hatte auf seinem Handy die Nummer gesehen und zurückgerufen... ab da wußte er nichts mehr und stand unter #schock vor lauter Aufregung.

Ich beruhigte ihn erst mal...da wurde er schon abgeholt, um sein Froschkostüm anzuziehen und ich wurde in den OP gekarrt. PDA ging ganz flott und völlig schmerzlos und schon ging´s los. Tuch wurde aufgehängt, ich nahm´ meinen "Froschkönig" an die Hand und beruhigte ihn erst mal, begrüßte den WOW-Chefarzt, der auch eingetrudelt war, und sie schnippelten los. Keine Minute später (Chefarzt meinte, das war der neue Geschwindigkeitsrekord) hörten wir schon unseren kleinen Tim lautstark protestieren.#schrei#schrei

Ich durfte den süßen Mann knutschen und vergoss ein paar Freudentränchen#liebdrueck, dann schnippelte mein Männe mit zitternden Händen den Rest der Nabelschnur ab und verschwand mit Hebi und #baby im Familienzimmer.

Unter vielen Witzeleien wurde ich genäht und mußte noch ´ne 1/2 Stunde in den Überwachungsraum, dann durfte ich endlich zu meiner Familie. Wurde auch Zeit, denn die Hebi hatte meinem Mann unseren Süßen in die Arme gelegt und gesagt, sie käme gleich wieder. Da saß er nun seit ´ner 3/4 Stunde bewegungslos mit zitternden Armen und traute sich nicht, nur einen Finger zu bewegen... er könnte ja den Kleinen verletzen.#augen

Hinterher hatte ich auch absolut keine Schmerzen...es war einfach genial!!!

Unser Tim war pumperlgsund und seine Maße waren:

54 cm und 3.410 Gramm ( weiß´ auch nicht, was die Ärzte im Doppler gemessen haben).


Ich hoffe, es war nicht zu ermüdend für Euch#gaehn#gaehn#gaehn

LG Gabi mit Männe Tom, Melissa und Tim

Beitrag von arwelya 30.09.06 - 20:11 Uhr

Hallo!! Erst mal HERZLICHEN GLUECKWUNSCH!

Ist ja echt ein wunderbarer Bericht! Du solltest Buchautorin werden :)

LG Bina (39. SSW)

Beitrag von jezzi 30.09.06 - 20:16 Uhr

Ganz wunderschön geschrieben. Und Glückwunsch zum Nachwuchs!!!



PS.: das mit dem Blutdruck kommt mir bekannt vor....


Gruß Jessi mit Paul

Beitrag von remaverin 02.10.06 - 12:41 Uhr

Hallo Gabi,

wirklich lustig und herzlich geschrieben Dein Geburtsbericht! War sehr angenehm zu lesen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum Nachwuchs!

LG remaverin :-)