Wie soll es weitergehen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von alles sch.... 30.09.06 - 20:24 Uhr

Wir sind jetzt sechs Jahre zusammen, davon drei verheiratet und haben zwei Kinder (2 und 4). Ich hab mit meinem Mann irgendwie schon alles durch, was man mittags in den Talkshows sieht und nicht glauben kann. Wir sind keine 'Assis' sondern nach außen hin die Vorzeigefamilie mit Haus, Garten, großem Auto, er hat einen Führungsposten also eigentlich alles ganz toll. Aber der Schein trügt so sehr.

Er war drogen- und alkoholabhängig, kam teilweise tagelang nicht nach Hause, hat mehrmals angekündigt sich umzubringen. Dann hat er mich als ich schwanger war mit einer Kommilitonen betrogen. Das gipfelte dann darin, dass ich mich getrennt habe als mein Sohn ein Baby war, weil es einfach nicht mehr ging. Er hat mich angefleht zu bleiben und versprochen, dass sich alles ändern wird. Dann hat er mich mit seiner Dealerin betrogen, die schwanger war und jetzt in der Psychiatrie sitzt . Ob er der Vater ist...keine Ahnung. Ob sie das Kind jemals bekommen hat...auch keine Ahnung. Er sagte mir damals unter Tränen wie sehr er uns liebt und dass er zur Einsicht gekommen ist, dass er nur seine Familie haben möchte. Einen Tag später habe ich dann seine E-Mails gelesen (ich weiß das man das nicht macht aber ich wollte Gewissheit haben für mich und mein kind) dort las ich dann, dass er ihr geschrieben hat, dass er zur Zeit mit Freunden beim Bergsteigen ist, um ein bisschen Ruhe zu finden und er am Montag wieder bei ihr wäre (er war da die ganze Zeit bei uns). Das war das erste Mal, dass ich einen Mann geschlagen habe.

Trotz alle dem sind wir wieder zusammengekommen, haben geheiratet und noch ein Kind bekommen. Ich muss dabei erwähnen, dass er davor dann schon eine Therapie gemacht hat und komplett clean ist und auch keinen Alkohol mehr anrührt. Ich konnte das alles aber nicht vergessen, ihm nie wieder vertrauen. Wie kann man das auch, wenn man jemandem so ins Gesicht lügt. Das hat die Beziehung total belastet. Ich habe ihm immer Schlechtes unterstellt, ihm immer unterstellt, dass er mich nicht liebt und betrügt. Ich war vorher nie eifersüchtig aber wenn man einmal so hintergangen wird, dann prägt das einen.

Auf jeden Fall ging alles immer weiter auseinander. Nun musste er für ein paar Tage verreisen und ich wollte vor dieser Reise Nägel mit Köpfen machen und habe ihn gefragt, ob er die Beziehung überhaupt noch möchte. Er sagte mir, dass er es mit mir schaffen möchte. Darauf habe ich gebaut und wusste, dass wir ganz viel an uns arbeiten müssen, damit wir es packen. Als er wiederkam, sagte er mir, dass er sich trennen wird. Für mich war das echt der Abgrund. Die ganze Sch....., die ich mit ihm ertragen habe, konnte ich nur annähernd verarbeiten, weil ich immer darauf gebaut habe, dass die Zeiten nur noch besser werden können. Und jetzt und muss mit den Kindern wieder umziehen. Ich bin finanziell komplett von ihm abhängig.

Vielleicht ist es gut, wenn wir uns trennen. Ich möchte ihn aber nicht aufgeben. Wir haben ein massives Kommunikationsproblem, das wir einfach nicht gelöst bekommen. Ich hab mich immer geweigert zu einer Eheberatung o. ä. zu gehen. Aber vielleicht ist das für uns der Weg zusammen zu reden. Ich glaube wir reden einfach aneinander vorbei und unterstellen dem anderen immer das Schlechteste. In den letzten Tagen und Wochen stehen wir echt am Abgrund und merken erst einmal, dass sich Verhaltensweisen einfach eingefahren haben, weil wir gedacht haben, dass der andere kein Interesse an einem hatte. Da kommen von beiden Seiten Sätze wie 'wenn ich das vorher gewusst hätte? oder warum hast Du mir das nicht mal gezeigt?' Aber nun ist der Karren in den Dreck gefahren. Wir werden uns räumlich trennen bleiben aber wegen der Kinder immer verbunden. Ich möchte ihn auch nicht ganz verlieren. Kann mir ein Leben ohne ihn gar nicht vorstellen. Das hört sich jetzt vielleicht naiv an. Ich bin selbständig und habe auch schon für ein Kind alleine gesorgt. Es ist nicht die Angst alleine zu sein. Ich möchte nur nicht ohne ihn sein.

So jetzt habe ich Euch aber genug zugetextet ;-)

Beitrag von bienchen.2002. 30.09.06 - 21:04 Uhr

Hallo,

mensch das ist ja ganz schön viel sch**** auf einmal was?!

Ich kann dir nur den Tipp geben, trenn dich oder besser gesagt akzeptier das er nicht mehr will. Glaub mir es wäre besser für dich und deine Mäuse.

Wie du selber schon gesagt hast, das vertrauen ist weg. Was willst du mit so einem Menschen der dich nach Strich und Faden verarscht? Er kann doch nicht erwarten das du alles so hinnimmst.

Und das mit dem Geld das wird auch schon. Geh am besten zu pro familia oder zur caritas und lass dich beraten. Keine Angst die sagen dir genau was du zu tun hast. Hab keine Angst vor dem was auf dich zu kommt, denn du wirst es schaffen.

Bitte denk an dich und deine Kids. Auch wenn es schwer wird, da mußt du durch.

Aber am wichtigsten ist, das du dich beraten lässt. Nur keine angst du wirst weder auf der Straße sitzen noch verhungern.

Euch alles Liebe.

Bienchen

Beitrag von josefina 30.09.06 - 22:31 Uhr


Hm, mir ist zwar nicht klar, wie Du Dich so lange derart behandeln lassen konntest (wolltest), aber nun ist es doch wohl genug, oder?!

Unterhalt zahlen muss er nun mal und alles weitere findet sich auch.

Tu' Dir nur selbst den Gefallen und löse Dich emotional von diesem Mann. Ja, leicht gesagt, aber - auch leicht getan.
Denn was ich da gelesen habe, war wirklich zu viel des Schlechten. Das solltest Du Dir nicht weiter antun, auch mit Distanz nur so viel wie unbedingt notwendig.

Gruss, J.


Beitrag von manavgat 01.10.06 - 11:28 Uhr

Ehrliche Meinung?

du bist coabhängig.

Vermutlich ist es das Beste was Dir passieren kann, dass er sich trennt und Du wieder zu Dir selbst findest.

Such Dir eine gute Psychotherapeutin, die Dir hilft herauszufinden, welches Beziehungsmuster Du da lebst und wie Du effektiv und schnell was änderst.

Alles Gute

Manavgat