Immer Ärger mit der Tante

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schneeflocke3 30.09.06 - 20:29 Uhr

Hallo :-)

Meine Tochter ist jetzt 11,5 Monate alt und kommt in die Fremdelphase #augen Alle Menschen die sie etwas genauer kennt, da ist alles in Ordnung. Aber eben halt bei fremden oder weniger Bekannten da gibt es schon mal Tränchen.
Nun bin ich momentan in einer etwas schwierigen Situation. Ich besuche zusammen mit meiner Tochter jede Woche einmal meine Oma. Ab und zu wenn ich beim Omchen bin, kommt meine Tante vorbei. Klar sie kommt nur wegen meiner Tochter. Aber sie ist mal grade im Haus, da heißt es schon " Oh, komm du mal eben zu Tanti " egal ob ich das möchte oder nicht, die kleine wird mir einfach aus dem Arm genommen. Dann wird mit ihr rumgehampelt, hoch , runter, sie soll hopsen und sitzen und laufen obwohl sie weder richtig sitzen noch laufen kann. Es wird ihr Tee mit Süsstoff gegeben #schock auch wenn ich jedesmal sage " ich will nicht das sie das trinkt, grade wegen dem Süsstoff " Die Antwort " och einmal schadet das wohl nicht " Genau die gleiche Antwort bekomme ich wenn sie meine Maus am Eis schlecken lässt, ihr Schokokekse füttert usw. Arghhh.... das macht mich so wütend. Nur wenn ich was sage, dann ist sie gleich eingeschnappt.
Was mich aber am meisten stört, wenn meine Tante meine Kleine auf dem Arm hat, dann wird sie ohne zu fragen einfach an Onkel, deren Kinder oder wenn anderer Besuch da ist, auch halt an die weitergereicht. Egal ob die Kleine das will oder nicht. Und ich werd gar nicht gefragt.
Das störrt mich sehr, klar ich will keinen Streit, aber es reicht echt. Ich werd ihr nächste Woche wohl mal die Meinung sagen.
Gibt es sowas auch bei euch in der Familie und wenn ja, wie reagiert ihr auf soetwas ?

LG, Sandra

Beitrag von gudderhaas 30.09.06 - 20:48 Uhr

Ich sag klipp und klar, was ich nicht will. Und wenn es jemand nicht passt, hat er ebn Pech gehabt.

Ich denke, ich bin dafür verantwortlich, dasss sich mein Kind wohl fühlt und ich kann entscheiden, wie es z. B. ernährt wird. Und da lasse ich mir nicht gerne reinquatschen.

Zum Glück ist meine Familie (aus eigener Erfahrung!) da recht zurückhaltend, also fragen erst, wenn sie das Kind nehmen wollen oder ihm was geben.
Bei der Familie meines Freundes hab ich da mehr Probleme. Die Oma zeigt und reicht das Baby auch gerne rum; wenn es mir oder ihm zu bunt wird, greife ich einfach ein : So, der Kleine kommt jetzt mal wieder zur Mama!

Man muss sich eben durchsetzen , auch im interesse des Kindes.

Alles Gute, nic