pco- clomifen hilft nichts..

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sillavanilla 30.09.06 - 20:40 Uhr

hallo ihr lieben! ich habe eine frage wegen meiner freundin. sie ist 31 und versucht seit 2 jahren schwanger zu werden. jetzt wurde pco bei ihr festgestellt- allerdings ohne insulinresistenz und sie hat wohl auch nicht zu viele androgene. jetzt hat sie es diesen zyklus mit clomi versucht aber nichts tut sich. sie ist mittlerweile schon ganz verzweifelt. hat jemand tips oder kennt jemand einen ähnlichen fall, der dann doch noch erfolgreich behandelt werden konnte?
danke für eure hilfe!#liebdrueck
silla

Beitrag von suri76 30.09.06 - 20:57 Uhr

auch wenn sie keine IR hat, sollte sie nach METFORMIN fragen.

laut studien wirkt METFORMIN bei pcolerinnen schneller und besser als clomifen und clomi sollte frau eh nur 6 zyklen lang nehmen.

ich hatte mit metformin nach 6 wochen einen ES und wurde sofort ss.

lg: suri ( 27.ssw )

Beitrag von rosenengel 01.10.06 - 09:28 Uhr

Ich nehme ja auch Metformin

aber ich habe bedenken ob es nicht schadet wenn man gar keine insulressistenz hat?

LG rosenengel

Beitrag von suri76 01.10.06 - 23:04 Uhr

gute frage....ich würd sagen, nein, denn es wirkt ja auf den hormonhaushalt.
wenn dein ES ausbleibt, gibt es womöglich ein hormonproblem bei dir.

welcher arzt udn aus welchem grund verschrieb es dir?

gruß: suri

Beitrag von rosenengel 02.10.06 - 00:04 Uhr

Hallo

Mein Fa weil ich keinen #eihabe.

LG rosenengel

Beitrag von suri76 02.10.06 - 11:21 Uhr

dann frag mal genau nach. man kann nicht einfach metformin bekommen, weil man keinen ES hat.
das muss begründet werden.

vielleicht hast du wegen schilddrüsenfunktionsstörung keinen ES und da kannste metformin vergessen. #gruebel

hat dein FA mal was von zysten em eierstock gesagt????

gruß: suri

Beitrag von rosenengel 02.10.06 - 20:10 Uhr

Laut Studien sollen viele Frauen dadurch einen #eibekommen haben.

Das mit Diabetis und Schilddrüse lasse ich woanders noch abcheken beim Termin.


LG rosenengel

Beitrag von suri76 02.10.06 - 21:13 Uhr

ICH JA AUCH! ;-) meine mit met ES bekommen. #freu

Beitrag von rosenengel 02.10.06 - 20:12 Uhr

Hier noch was zum nachlesen



http://www.wunschkinder.net/theorie/therapie-der-sterilitaet/therapie-hormoneller-stoerungen/insulinresistenz/




LG rosenengel

Beitrag von silberlocke 30.09.06 - 21:35 Uhr

Guckst du hier
http://www.google.de/search?hl=de&q=PCO+Schwangerschaft+Metformin&meta=lr%3Dlang_de

LG Nita

Beitrag von ginaya 01.10.06 - 00:44 Uhr

Hi Silla,

muss ja nicht gleich im ersten Zyklus klappen mit Clomi und dem ES, normalerweise fängt man mit ner kleinen Dosierung an (1/2 Tablette am Tag) und steigert das dann wenn sich nix tut, immer mit Kontrolle beim FA...

Bei mir ham sich im ersten Clomi-Zyklus zwei große Follis gebildet (hat leider trotzdem nicht geklappt) und im zweiten Zyklus hat sich dann gar nix getan. Und nach Clomi gibts dann wohl noch die Möglichkeit mit Spritzen (hab hier mal was von nem Puregon Pen gelesen), also Clomi ist noch lange nicht das Ende der KiWu-Behandlung, wohl eher der Anfang...

Wünsch viel Erfolg!

Ginaya