stilleinlagen und gestörte angebot/nachfrage der milchproduktion??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von poulette 30.09.06 - 21:12 Uhr

hallo,

ich habe festgestellt, dass, wenn ich stilleinlagen benutzte, die brüste immer praller sind als ohne. und es ist tatsächlich so, dass die milch oft (vor allem nachts) nur so rausspritzt, sobald ich die stilleinlagen(die fast trocken sind! ) wegnehme. und nun mein bedenken: bringt das nicht die milchproduktion durcheinander??? es ist doch so, dass die milch ohne den milchspendereflex anfangs rausschiesst (und das in grosser menge) , dh, das baby trinkt, ohne dass die brust "denkt", sie müsse jetzt milch produzieren. wird da nicht das angebot/nachfrageprinzip gestört? also das weniger milch produziert wird? ich hoffe, es versteht einer wie ich es meine #schwitz. wenn ich zb keine stilleinlagen trage, dann tropft die milch immer so raus , die brust ist nie prall und sobald baby trinkt, wird der reflex zur produktion angeregt.
ist doch schon komisch, stilleinlagen sind doch zu da, milch aufzufangen , aber die sind bei mir fast immer trocken #gruebel und lass ich sie weg, dann kullert sie immer raus. #augen

lg poulette

Beitrag von muemelkronster 30.09.06 - 22:34 Uhr

Wie alt ist denn Dein Kind?
Hm, es hört sich fast so an, als ob bei Dir die Stilleinlagen die Brustwarze *verstopfen*? #kratz Was benutzt Du denn für welche?
Ich denke aber nicht, dass das jetzt igendwas an der Milchproduktion ändert. Denn Dein Kind trinkt ja wohl in regelmäßigen Abständen, oder?

#herzlich muemel

Beitrag von poulette 30.09.06 - 22:54 Uhr

sie ist jetzt 7 1/2 wochen. die stilleinlagen sind von nuk. ich glaube, das liegt daran, dass sie durch den bh auf die warzen drücken. weiss auch nicht.
sie trinkt schon in regelmässigen abständen, obwohl ich ihr manchmal die pralle brust anbiete, bevor sie schreit (falls es eh zeit für sie wäre) .

lg poulette

Beitrag von muemelkronster 30.09.06 - 23:12 Uhr

Hm, dann würde ich entweder Still-BHs ne Nummer größer versuchen oder andere Stilleinlagen. Vielleicht sind die waschbaren aus Seide oder einem anderen 'Naturstoff' eine bessere ALternative für Dich.
Einfach mal in der Drogerie nachfragen oder in einem Spezialkatalog schauen.

#herzlich muemel

Beitrag von hannahw 01.10.06 - 12:38 Uhr

hallo, bei mir ist das ganz ähnlich, außer dass die stilleinlagen nicht ganz trocken bleiben. aber ich habe auch den eindruck, dass wesentlich weniger milch herauslaufen kann. sonst neige ich auch zu überproduktion. aber ich finde das eigentlich nicht schlimm, und da sich nichts staut, denke ich auch, dass es ok so ist. ich trage allerdings nicht immer stilleinlagen, also manchmal zuhause lasse ichs auch in ein handtuch laufen und nachts sowieso.

lg hannah