Hilfe beim Abstillen???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rasselbandehoch3 30.09.06 - 21:18 Uhr

hallo,
ich brauche ein paar tips zum abstillen.
mein klitzeklein nimmt die brust nicht an, und ich habe jetzt 5 wochen lang alles mamamögliche versucht um es irgendwie hin zu bekommen, aber außer frust hat es nichts gebracht.
jetzt bekommt mein klitzeklein flaschennahrung seit gestern, und ich habe meine brust in einen gut sitzenden bh gepackt, trinke salbeitee, und kühle die brust.
ich habe inzwischen aber echt richtige beulen bekommen, die brust schmerzt, und ich habe tücher in den bh gepackt, da jetzt die milch einfach raus läuft.
ich würde die brust am liebsten ausstreichen, aber laut meinem stillbuch soll ich das nicht tun, da wieder neue milch produziert wird.
jetzt bin ich unsicher wg. den schmerzen, weil ich von milchstau, brustentzündung usw. gelesen habe.
was soll ich den nun genau tun??? ausstreichen? oder nicht!
lieben dank für tips.

Beitrag von monechen 30.09.06 - 21:49 Uhr

Hi,

also ich hab Paula immer weniger an die Brust gelassen. Vielleicht pumpst du die Milch ab und läßt immer eine Mahlzeit aus. Die Abgepumpte Milch kannst du dann ja auch gleich geben.
Pfefferminztee soll auch helfen.

LG Simone & Paula (23.05.2006)

Beitrag von bienchen.m 30.09.06 - 21:55 Uhr

Hallo.

Also ich habe am Montag abgestillt.

mache die gleichen Sachen wie du und seit Heute sind kaum noch Beulen in der Brust. Ich habe aber auch zusätzlich ausgestrichen. Das kannst du ruhig machen, das ist nicht so extrem wie abpumpen. Am besten stellst du dich unter die Dusche und lässt schön Heißes(aber nicht übertreiben) wasser über deine Brust laufen und streichst die Brust aus, bis es wieder angenehm für dich ist. Jedoch darfst du sie nicht leer streichen, dann regst du die Milchbildung wirklich wieder an. Nach dem Duschen schön Kühlen. DAnn habe ich auch noch ne Kanne Pfeffitee getrunken und salbeibonbons gelutscht, habe auch ne erkältung.

Viel erfolg

Bienchen

Beitrag von minimal2006 01.10.06 - 07:22 Uhr

Hallo

Mein stillen liegt zwar schon eine Zeit lang zurück, aber ich möchte dir schreiben, wie ich letztendlich abgestillt habe.

Neben dem Salbei Tee habe ich auch Salbeibonbons gelutscht. Außerdem habe ich Globuli genommen (glaube Phytolacca D6...aber lieber nachfragen).
Wenn ich Schmerzen und Knötchen hatte, habe ich so warm wie möglich geduscht und mir das warme Wasser über die Brust laufen lassen. Ein heißer Waschlappen hat auch Linderung gebracht.
Mein Gyn sagte mir, wenn es schmerzen würde, dann soll ich ganz zart ausstreichen... die Meinungen sind sooo verschieden und es ändert sich immer so viel...
Vielleicht fragst du mal in der Apotheke nach wegen Globuli (ich habe auch in meinem Buch nichts gefunden...) oder morgen bei dem/der Gyn.

Alles Liebe und Gute für dich

Mini