Tagsüber isst er kaum, dafür nachts bis zu 3x die Flasche. Uahh!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von biancar 30.09.06 - 22:18 Uhr

Hi Mädels!

Ich bräuchte mal ein paar Tipps.

Mein Sohn ist jetzt 21 Monate und seit geraumer Zeit isst er tagsüber kaum noch. Natürlich verhungert er nicht, dafür sorgt er schon selbst. Bis zu 3x darf ich dann mit der Milchflasche anrücken, die er auch immer bis auf den letzten Tropfen leer trinkt.

Essenstechnisch habe ich schon alles ausprobiert, selbst bei Obst landet der zweite Bissen schon wieder auf dem Boden. Zum verrückt werden. Einzigst Kuchen und Schoki würde vermutlich gehen, aber das ist definitiv nicht mein Ding. Da streik ich! Basta...

Natürlich ist mir auch bewusst, dass wir uns im Moment in einem Teufelskreis befinden. Pumpt er 3 Flaschen nachts ab, kann er tagsüber nicht so viel hunger haben. Hallo - wie komme ich da wieder raus - ohne ihn nachts hungern lassen zu müssen??

Nach der Flasche dreht er sich rum und schläft auch direkt weiter. Also, keine Spielabsichten oder so. Reine Nahrungsaufnahme und dann zurück ins Schlummerland.

Leider klappt es bei mir nicht so schnell mit meinem Schlummerland. Sodass ich ziemlich fertig am nächsten Morgen bin, wenn er dann um 6.30 Uhr ausgeschlafen hat. Gähn!

Freu mich auf eure Tipps.

Vielen Dank im Voraus!

Bianca

Beitrag von klein_nessi 30.09.06 - 22:27 Uhr

Hi...


hast du es schonmal mit Wasser versucht...statt der Milch????

Mit meiner Tochter hatte ich das gleiche Spiel... 3-4 mal in der Nacht hat sie manchmal ihre Milchflasche verlange....

mit dem Wasser habe ich sie davon los bekommen

Grüsse aus Bonn

Vanessa und Lena 21 Monate

Beitrag von rosi26 01.10.06 - 08:32 Uhr

Hi,

Ich hatte auch so einen Flaschenjunkie. Mein Sohn hat 2 Jahre lang nachts Milch getrunken, davon 1,5 Jahre ebenfalls 3x nachts. Dann hab ich angefangen, die Milchmenge zu reduzieren bis er nachts 3 x 80 ml bekam, dann nur noch 2 x, dann nur noch 1 x und irgendwann hab ich das letzte mal durch Wasser ersetzt. Ist nicht einfach - aber man muss halt bedenken, dass die Kinder es in dem Alter nicht mehr brauchen und das das Problem "hausgemacht" ist. Da kommt man nur mit Konsequenz von weg und leicht ist es leider auch nicht. Du solltest auf jeden Fall erst mal versuchen die Milchmenge stark zu reduzieren, damit er tagsüber wieder Hunger hat! Viel Glück und Durchhaltevermögen!

LG Rosi, die auch erst nach 2 Jahren wieder durchschlafen durfte...

Beitrag von biancar 01.10.06 - 19:42 Uhr

Danke, für eure Tipps. Werde eure Tipps jetzt umsetzen und hoffen, dass ich stark bin/bleibe. Zumindest war letzte Nacht nur 1.30 Uhr und 6.15 Uhr (zählt ja eher schon zum Tag). Also, schon mal besser. Man freut sich ja über Kleinigkeiten.

Drückt mir die Daumen.

LG und noch einen schönen Sonntag.

Bianca