Erzählt mir eure Geschichte

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von derewo 30.09.06 - 22:51 Uhr

Guten Abend Mädels
Also mich würde mal interessieren wie lange es bei euch gedauert hat als ihr eure MÄUSE gekriegt habt#kratz

als wir beschlossen haben, dass wir ein Baby wollen wurde ich sofort schwanger und dann :-[ FG halbes Jahr später :-[ FG und dann konnte ich ein Jahr LANG nicht schwanger werden... und dann nach 2 FG und 2 Jahren wurde ich schwanger und meine kleine ist bei mir gebliben#freu#freu#freu

#herzlichGrüsse Anja und #herzlich Liv (7Monate) #herzlich


Beitrag von hsi 30.09.06 - 22:58 Uhr

Guten Abend,

also, als wir beschlossen haben, ein gemeinsames Kind zu bekommen ging es recht schnell. Gleich beim erste mal hat es geklappt, der SST war zwar negativ und bei einer Routineuntersuchung bei meinem FA wurde die SS damals in der 8 SS festgestellt #freu.
Mittlerweile ist meine kleine süße Maus stolze 11 Wochen alt und bringt so viel freude in unser Leben.

LG,
Hsiuying &#sonne-schein May-Ling

Beitrag von julia76 30.09.06 - 22:58 Uhr

Oh wehh da hätte ich viel zu erzählen. ich guck nämlich nur meine MAnn an und schon bin ich schwanger. Unsere letzte Maus war nicht so zeitig geplant. Ich wollte eigentlich mit 32 /33 nochma anfangen. Aber naja. Dann vor nem Jahr hats dann doch geschnaggelt. Ich wusste es auch gleich das ich ss war. Und war anfangs unglücklich drüber. aber es hat sollen sein. Habe es gespürt das es eine tochter wird, die ich mir ja sehnlichst wünschte.
Und jetzt ist sie da. Kerngesund und ein Sonnenschein unser familie. Sie wird von ihren Brüdern vergöttert.

Ich wünsche dir viiike freude mit deiner LiV)schöner Name)
lg julia ,Seraphina (4M) , Nathaniel (9), Jeremijah(6) und damijahn (4)

Beitrag von svenja2006 30.09.06 - 22:59 Uhr

Hallo Anja, kannst ja mal auf meine Homepage gehen, da steht es sehr detailiert. Nachdem alle Docs meinten es sei eher unwahrscheinlich das ich ein Baby bekommen kann, habe ich im März 2005 eine längere Hormontherapie (künstliche Wechseljahre) beendet, dann sollte es laut Doc gut 1-2 Jahre dauern, bis der Hormonhaushalt wieder richtig funtioniert, und was soll ich sagen, im August 2005 habe ich erfahren, das ich schwanger bin und Svenja ist heute 6 Monate. Zum Glück hat es doch geklappt!!! Möchte meine Zuckerschnute nicht mher missen.

LG, Nicole und Svenja 6 Monate

Beitrag von babybunnychen 30.09.06 - 23:00 Uhr

Mache mal mit. Soferne meine kleine nicht hier mit tippen will. :-) Also Kira Celian war eigentlich nicht geplant. Am 1.07 bin ich mit meinen Freund zusammen gezogen. (Sind seit 26.03.2000) ein Paar. Habe seit dem ich 15 bin die Pille genommen. Und bis dahin hat sie funktioniert.

Zu den Stichtag muss meine Kleine auch in mir eingezogen sein. War zwar ein kleiner Schock aber ein schöner.

Als der Arzt mir gesagt hat wann der errechnete Et ist sondern der 26.03.06 habe ich mir gedacht das haben wir vom Datum gut hinbekommen. :-) Sie kam dann aber doch lieber 2 Tage später gesund. Hatte sondern echt Angst weil ich in der 37 SSW einen Autounfall hatte.

CU nadine + Kira Celina (28.03.06)

Beitrag von toffifee007 30.09.06 - 23:26 Uhr

""Also mich würde mal interessieren wie lange es bei euch gedauert hat als ihr eure MÄUSE gekriegt habt""

Das dauert meistens 9 bzw. 10 Monate. #freu


*Hüstel* Spaß beiseite. #cool

Wir haben nach Pille absetzen 3 Monate gebraucht, bis ich ss wurde. Wir haben uns keinen Stress gemacht. So nach dem Motto: Wenns passiert, dann ist es toll, wenn nicht, dann eben nicht. :-)


LG
Ina + Maya *30.5.06

Beitrag von dynia7 30.09.06 - 23:32 Uhr

Hallo,

dann will ich auch mal kurz erzählen.

Unser Kleiner war gar nicht geplant.
Bin zum Arzt, weil ich Beschwerden hatte, und meine Regel überfällig war. Habe aber nicht damit gerechnet, schwanger zu sein. Und war da schon in der 13. Woche!!! Bin aus allen Wolken gefallen. Hatte schließlich keinerlei Anzeichen...
Aber nachdem wir den ersten Schock erstmal verdaut hatten, haben wir uns riesig über die Schwangerschaft gefreut. Wollten eh später mal Kinder, und nach 11 Jahren Beziehung ist es dann doch schon ok gewesen.

LG Anita + Louis 31.12.2005

Beitrag von sali123 01.10.06 - 05:17 Uhr

#liebdrueck wegen deiner zwei FG.
Aber nun habt ihr ja doch einen kleinen Sonnenschein.#freu

Tja, ich wollte eigentlich NIE Kinder. Habe ich schon immer gesagt, ohne einen Grund eigentlich. Mein Freund und ich sind über 10 Jahre zusammen und auch er wollte keine Kinder. Da wir auch unsere 4 Katzen haben und er Mitte 30, ich Ende 20 - es war nie ein Thema für uns.

Bis letztes Jahr Oktober!!
Da habe ich mich bestimmt 2 Wochen mit Blasenbeschwerden, Magenkrämpfen, ect. rumgequält. Ich gehe ja nicht oft zum Arzt, aber da bin ich dann mal.
Mit dem Ergebniss das am 15.10.05 eine SS in der 25. SSW festgestellt wurde#schock#schock#schock
Ich habe nur geheult, da ich nix von der SS gemerkt habe, keine Anzeichen, nicht zugenommen.....
Es hat mir kein Mensch geglaubt, dass ich schon im 6. Monat war - ich hatte ja keinen Bauch#schock#hicks
Na ja dann war ich noch 3 Monate #schwanger und habe doch tatsächlich am 01.02.2006 unseren Sohn Marvin entbunden.
So schnell geht das und man wird Mutter.
Heute sage ich mir, wenn er sich nicht so eingeschlichen hätte, wäre ich nie schwanger geworden.;-)

mfg Franzy+Marvin#baby01.02.06

Beitrag von simi.heid 01.10.06 - 09:01 Uhr

die erste kam mit "perona",haben nachts nach einer party-und als ich morgens den urintest in persona einschob.sah ich das ich meinen eisprung hatte!!UND DA WARS PASSIERT-wir freuten uns sofort.
bei unserer 2ten haben wir 6monate üben mussen;-)

gruss simi

Beitrag von nanouki 01.10.06 - 16:50 Uhr

Hi :),

in Kurzform? (Eigentlich ist es ein Roman..) Nach einem Dreivierteljahr erfolglosen Probierens zum Arzt. Wieder aus der Praxis gekommen mit der Diagnose "PCO" sowie Gelbkörperschwäche. Ein halbes Jahr Hormone geschluckt, dann drei ÜZ lang Clomifen und ich war schwanger. Eine Ultraschalliuntersuchung später, bei der man nichts im Uterus erkennen konnte, war der Traum bedeutend kleiner und eine Woche später, am ersten Weihnachstag, verabschiedete sich das letzte bißchen Hoffnung mit einer schlimmen Blutung.
Der HCG-Wert ging nicht runter, Neujahr die Abrasio. HCG immer noch zu hoch. Fünf Tage darauf die OP aufgrund des dann bestätigten Verdachts auf Eileiterschwangerschaft.
Ein halbes Jahr passierte - bewußt - nichts, dann noch einmal eine Bauchspiegelung, um zu sehen, ob die Eileiter frei sind, noch einmal Clomifen und dann endlich der rosa Strich, auf den ich so lange gewartet hatte. Nach zwei Jahren hatte es endlich geklappt..
Nach einer schönen Schwangerschaft, die leider ein bißchen turbulent (und zu früh) zuende ging, haben wir am 15.03. diesen Jahres Sophia in die Arme und ins Herz geschlossen. Endlich........

:)
So furchtbar und - streckenweise - grausam diese Zeit auch war - wenn ich jetzt meine Tochter sehe, bin ich, auch deswegen, so unglaublich dankbar. Immer noch. Eigentlich hatte ich gedacht, das gibt sich irgendwann, aber nach einem halben Jahr hat sich daran noch nicht geändert....


Liebe Grüße, Nouki

Beitrag von nonne1 01.10.06 - 18:29 Uhr

Hallo Anja,

also unser Jonas ist ein wirkliches Honeymoon-Kid #freu:-p#klee

Haben letztes Jahr im Juni kirchlich geheiratet und im Juli waren wir dann in den Flitterwochen auf Teneriffa. Im August habe ich dann positiv getestet und am 29.03.2006 kam unser Prinz dann gute 3 Wochen zu früh, aber gesund zur Welt.

Nun ja, ich habe mir eigentlich schon viel eher ein Baby gewünscht, aber mein Mann wollte lieber alles schön der Reihe nach ;-)

Liebe Grüße

Gabi mit Jonas 6 Monate

Beitrag von reini77 01.10.06 - 20:18 Uhr

hallo,

bei uns war nix geplant. aber kinder wollten wir schon, ich noch eher als mein freund. er wollte eigentlich lieber noch etwas warten. wir waren zu dem zeitpunkt auch erst zwei jahre zusammen. dann haben wir ein einziges mal nicht verhütet und da hats gleich geknallt. an dem tag, an dem wir zusammen gezogen sind, hielten wir den positiven test in den händen. und nun ist unsere helena schon zehn monate alt.

lg ulrike + helena *30.11.05