versteh das nicht! Elaterngeld und kein erziehungsgeld mehr????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elaschen12 30.09.06 - 23:13 Uhr

Also ich muss wirklich mal sagen ich blick da nicht durch. bekommt man also dann garkein erziehungsgeld mehr, sondern elterngeld?? was ist denn wenn jemand sein Kind am 31.12.06 bekommt. der bekommt dann zwei jahre lang monatlich 300€ erziehungsgeld und eine erwerbslose frau die am 01.01.07 ihr kind bekommt, bekommt dann nur ein jahr lang 300€ monatlich elterngeld??? versteh ich das richtig???
Ich wäre echt dankbar wenn mir das jemand erklären kann


ela +Jason(2)+ #baby 13+1

Beitrag von moehre74 30.09.06 - 23:18 Uhr

ab dem 01.01.07 bekommt man ein jahr lang auf jeden fall mindestens 300 euro maximal 1800 euro, egal wieviel der partner verdient!
vor dem 01.01.07r richtet sich das geld nach dem einkommen des partners! ich z.b. habe nur 4 monate (weil muschugeld angerechnet wird) erziehungsgeld bekommen! bekommt also jetzt auch nicht jeder 2 jahre geld!

lg

dani

Beitrag von fraukef 30.09.06 - 23:21 Uhr

Hallo Ela

ja das siehst du richtig - das Elterngeld löst das Erziehungsgeld zum 1.1.2007 ab.

Der Stichtag ist für einige wahrscheinlich blöd - andere (wie ich) profitieren eher vom Elterngeld - und wenn man ein System ändern möchte, geht das eigentlich meist nur mit einer Stichtagsregel.

Du bist aber sicher nicht allein - hier sind einige, die hoffen, dass ihr Kind noch 2006 geboren wird - und andere die hoffen, dass es erst 2007 kommt (grad bei ET um den Jahreswechsel).

Gruss
Frauke

Beitrag von emelie.ylva 01.10.06 - 07:58 Uhr

stellt euch mal das wirrwarr dar wenn zwillinge geboren werden eins 5 vor zwölf 2006 und eins 5 nach 12 2007 #augen

ist zwar ne komische vorstellung aber passieren kann ja alles oder??

Beitrag von fraukef 01.10.06 - 08:46 Uhr

na das ist aber wirklich ein wenig sehr unwahrscheinlich - obwohl es natürlich passieren kann.

Obwohl das natürlich auch hiesse, dass die Zwillis nicht nur nicht den gleichen Geburtstag haben, nein sie wären sogar in unterschiedlichen Jahren geboren... Hab ich bisher noch nie was von gehört!

Aber mal abgesehen davon - ich hatte es oben schon geschrieben, bei einem Systemwechsel MUSS ein Wechseldatum gefunden werden. Selbst wenn man es mit Frist gemacht hätte (so nach dem Motto: Die Mamis von Januar bis April dürfen sich aussuchen ob sie Elterngeld oder Erziehungsgeld beziehen möchten), dann hätten die Leute NACH dieser Frist (in diesem Fall die April Mamis) gezetert...

Also ich finde die neue Regelung nachwievor gut! Vorher haben einige Mamis nämlich gar kein Geld bekommen und mussten dann nach 8 Wochen wieder arbeiten gehen! (Ich hätte dazu gehört). Nur dass man kein Erziehungsgeld bekommt, bedeutet leider nicht, dass man steinreich ist...

Gruss
Frauke

Beitrag von 3023 01.10.06 - 09:01 Uhr

Hallo,

also es gibt da mehr als man denkt - meine Mutter ist so ein lustiger Zwilling. Zwar nicht mit Jahreswechsel (das ist natürlich fast noch schicker) sondern Ende Februar. Ihr Zwillingsbruder hat sich zuerst rausgedrängt und sich damit den 28. Februar und jedes Jahr Geburtstag gesichert - meiner Mutter blieb nur der 29. Februar, den es nur alle 4 Jahre gibt....

Gemein, oder ;-)

Grüße,
3023