Ovaria Comp

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von drachepoldi78 30.05.07 - 17:54 Uhr

Hallo!

Wer von euch kann mir erklären, wie ovaria comp wirkt.
Nehmt ihr globuli oder Ampullen?#gruebel

Vielen Dank für eure Antworten!!!#freu

Tina

Beitrag von kruemelchen1178 30.05.07 - 21:38 Uhr

Hi Tina,

also Ovaria Comp soll wohl dem Eisprung auf die Sprünge helfen. Ich selber nehme auch bis zum Eisprung 3x5 Globulis am Tag. Habe schon oft gelesen das es das Homöopatische Mittel anstelle von Clomifen sein soll, nur das es halt keine Nebenwirkungen hat. Ich hatte die ersten beiden Monate nach der Pille keinen Eisprung und habe jetzt im 3. ÜZ Ovaria Comp genommen und hatte auch am 15 ZT einen Eisprung. Jetzt weis ich nicht ob Ovaria Comp dazu beigetragen hat oder ob ich den Eisprung auch so gehabt hätte. Naja aber schaden kann es nicht hat mein FA gesagt weil es ja homöopatisch ist und keine Nebenwirkungen hat.

Guck mal das habe ich über Ovaria Comp gefunden:

Lt Homoöpathie-Buch:
Im Buch steht:
1. Magnesium sulf./Ovaria comp. Glob. o. Amp. (WALA, Magnes. sulf. D4, Funiculus D4, Hypophysis D4, Ovaria D4, Bryonia D2, Viscum album D4, Apis Mell. D3, Vespa D3, Arnica D1, Stannum met. Dcool: Bewärhtes Zystenmittel, das bei funktionellen Eierstockzysten, aber auch als Begleitmittel bei PCO oder bei Ovarialzysten nach hormoneller Überstimmulation im Rahmen der schulmedizinischen Fruchtbarkeitstherapien sowie bei Zysten nach Antibabypille hilfreich ist. Sollte über mehrere Zyklen hinweg zwei Mal wöchentlich subkutan injiziert werden (z.B. in den KG 4) und zusätzlich zwei Mal täglich eingenommen werden. Eignet sich als Begleitmittel zu Zysten- und Sykosemitteln wie Apis oder Medorrhinum.

2. zu Ovaria comp. (Apis regina D4/5, Argentum metallicum D5, Ovaria D4/7) steht folgendes: Bewährt zur Anregung der Keimdrüsentätigkeit nach Antibabypille, bei Unfruchtbarkeit, bei frühzeitigem Klimakterium oder bei leichten Beschwerden im Beginn des Wechsel und als Begleitmittel bei Magersucht. Vorsicht: Bei Myomen, Zysten oder bei Sykosis kontraindiziert.

Beitrag von drachepoldi78 31.05.07 - 17:58 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!
Dann werde ich mir das auch mal besorgen!!