Plazenta Globulis

seni12 17.10.09, 12:46
Wer von euch hat Plazenta Globulis machen lassen? Wie zufrieden seit ihr damit, würdet ihr es wieder machen und was habt ihr bezahlt und wo habt ihr sie machen lassen?

Lg Seni
pepples123 17.10.09, 13:41
Hallo Seni!

Ich habe 2 x welche machen lassen, vor 6 Jahren vom Großen und im Januar vom Kleinen. Wir haben die bei http://www.placenta-nosode.de/ bestellt und haben knapp 100 EUR bezahlt für die Potenzen D6, 8, 12, 20 und 30 sowie die Stammlösung.
Die vom Großen habe ich damals recht wenig benutzt (wir hatten während der Geburt Wehentropf und Schmerzmittel - diese Plazenta war eigentlich unbrauchbar, nur wusste ich dies damals nicht). Und beim Kleinen hatten wir ja eine leichte, knappe 3 Stunden Geburt ohne auch nur den kleinsten Eingriff (nicht mal hom. oder ähnliches) und diesmal nehmen wir die echt öfter. Z.T. auch zum Zahnen, Schnupfen (mehr hatte der Kleine noch nicht ;-)). Und ich nehme die 30´er Potenz bei Regelbeschwerden, die helfen mir auch super..

Viel Erfolg,
LG Steffi
esprit0815 17.10.09, 19:04
Na so lernt man mal wieder was dazu. Das wusste ich noch gar nicht. #kratz Da wäre die Plazenta meiner zweiten Tochter super gewesen und stattdessen ist sie sonst wo gelandet #contra

Gruß
Jessica
seni12 17.10.09, 20:30
Vielen lieben Dank.Gut zu wissen das auch der Wehentropf sie unbrauchbar macht.
poonam1 17.10.09, 22:01
Habe sie auch machen lassen. Echt toll, da auch Mami und Papi die nehmen können.

Nehme sie beim Zahnen, ab und zu bei Schüben, wenn er zu aufgekratzt ist abend (weint, findet schlecht in den Schlaf), Nach dem Imfen, weil immer ca. 3 1/2 h später kreischkrampf los geht., bei Fieber, bei schnupfen etc. Habe alle Potenzen von 6-30 genommen. Habe selbst schon mal bei Erkältung genommen und bei Angespanntheit und bei ein mal Stillproblemen. :-)

Echt top, kann ich von meiner Seite nur empfehlen. #freu

LG Poonam
pepples123 17.10.09, 23:53
Zitat von seni12:Vielen lieben Dank.Gut zu wissen das auch der Wehentropf sie unbrauchbar macht.
Ob auch nur der Wehentropf alleine negative Auswirkungen hat, weiß ich nicht genau. Ich hatte damals die Kombi mit Schmerzmittel und das scheint schlecht für die Wirksamkeit zu sein..

LG, Steffi
pojke 18.10.09, 09:16
Wow, das ist ja interessant. Leider habe ich die Plazenta vor ein paar Wochen vergraben. :-( Nun bin ich schwer enttäuscht. Bei der nächsten Geburt werde ich hoffentlich daran denken.
sternchen.hml 18.10.09, 10:07
Wow, wusste auch nicht das es so was gibt. Ist ja echt interessant.

Sternchen.hml
pepples123 18.10.09, 21:34
Leider wird mit der Plazenta meiner Meinung nach viel zu "gedankenlos" umgegangen. Was meinem Kind 9 Monate lang sooo gut getan und es versorgt hat, kann doch nach der Geburt nicht einfach "schlecht" sein ;-) und muß doch nicht gleich in den Krankenhaus-Müll wandern..
Man kann ganz tolle Sachen aus der Plazenta machen: Cremes, Pulver, eben Globulis, usw.
Ich habe jeweils 1/4 der Plazenta im Ofen gebacken und dann pulverisiert. Sie hilft z.B. auch um die Milchbildung anzuregen, einfach ein bißchen Pulver ins Getränk rein und schon kann sich das Baby an der Brust erfreuen.
Ganz neu ist auh die sog. Lotusgeburt, da bleibt die Plazenta mitsamt der Nabelschnur einfach am Neugeborenen dran (der Mutterkuchen wird dann mit speziellen Kräutern behandelt zwecks Geruch) und nach ein paar Tagen fällt die Nabelschnur mitsamt Plazenta einfach ab oder die Babys nabeln sich einfach selbst ab.
Der Nabel verheilt viel schneller und besser als bei einer geschnittenen Nabelschnur und so bekommt das Baby auch noch nach der Geburt vom "großen Bruder" gaaanz viel ab ;-)
Wünsche Euch viel Spaß ;-)
LG, Steffi
marlene75 20.10.09, 12:25
ICh verwendet sie heute noch (Der KLeine ist fast 3) auch für mich. In der Stillzeit waren die der Knaller: drei Globuli und aus einer kurzen Milchflaute wurden wieder fliesende Milchströme ;-)
Ich höre gerade zum ersten Mal, dass Betäbungsmittel und Wehentropf die Wirksamkeit hemmen: ich hatte beides und die Globuli haben dennoch geholfen.
Ich habe sie auch nur in den gängigen Potenzen bestellt, da ich sonst auch keine D20 kaufe.
Alles GUte
Marlene
seni12 20.10.09, 20:06
Oh man hätte ich mal vorher lieber etwas informiert. Ärgere mich schon die ganze Zeit das sie im Krankenhausmüll gelandet ist, wusste gar nicht das man sie mitnehmen kann :-[
Naja aus Fehlern lernt man und das nächste mal weis ich es besser :-p

Lg Seni
pepples123 20.10.09, 22:05
Zitat von seni12:wusste gar nicht das man sie mitnehmen kann :-[
Das wusste meine Hebamme (eine alte, verbissene, gaaanz schreckliche Hebamme) bei der ersten Geburt vor 6 Jahren auch nicht - die war ganz entsetzt und hat sie mir dann lieblos in eine Einkaufs-Plastiktüte geworfen und mitgegeben..
gnocchy 21.10.09, 11:51
grummel grummel #aerger

hätte ich das gewußt #klatsch.... und wir hatten sooo viele Pobleme mit unserem Zwerg... und die gute Plazenta ist im Müll gelandet! :-[

Aber dann beim nächsten Kind!! ;-)
schullek 21.10.09, 12:38
ich finde ja auch mittlerweile das auspulsieren ganz wichtig. bei unserem sohn haben wir nabelschnurblut einfrieren lassen. haben uns wuschig machen lassen damit und konnten dann nicht mehr nein sagen.
beim zweiten würde ich auspulsieren lassen und dann die plazenta zu globuli verarbeiten lassen. und wenn das mit dem pulver auch gut klappt auch das.
das mit der lotusgeburt klingt interessant, aber ich glaub das würd ich nicht machen lassen. paar tage das ding weiter am baby. ich weiss nicht.
pepples123 21.10.09, 13:32
Zitat von schullek:paar tage das ding weiter am baby. ich weiss nicht.
So dachte ich auch immer ;-)
Habe mich nach der letzten Geburt intensivst mit der Plazenta auseinandergesetzt (auch selbst gewaschen, zerlegt, usw.) und jetzt habe ich da komischerweise eine ganz andere Einstellung.
Innereien von irgendwelchen Tieren (Nieren, Leber oder auch nur Fleisch) verarbeiten viele Frauen in der Küche und machen sich keine Gedanken darüber - weil wir es so gewohnt sind.
Bei der Plazenta haben die Frauen Abneigung - obwohl man da genau weiß, wo es herkommt und daß man es sogar selber produziert hat #schein
Wünsche Euch eine schöne Zeit mit Euren Mutterkuchen!
LG, Steffi

PS: Eine gebackene Plazenta riecht tatsächlich wie ein Kuchen! Als ich meine im Backofen hatte (3 Tage und Nächte) haben alle Leute die rein kamen gemeint, was ich da für einen guten Kuchen backe, es duftet so lecker :-p