Mein Kind (2 1/2) will immer nur essen und kennt kein genug

D$_ewlisprgtbirkeht 28.05.17, 20:56
Hallo ihr Lieben,

Ich habe schon seit langer Zeit ein 'Problem' mit meiner Tochter, sie wird einfach nicht satt und will immer nur essen.
Jedes Mal gibt es riesige Schreiattacken und Wutausbrüche wenn man 'Nein' sagt, es ist genug oder es gibt nichts mehr.
Ich weiß einfach keinen Rat mehr, seit eh und je ist Essen ein leidiges Thema und sie isst eigentlich genug.
Eine Phase oder einen Schub kann ich ausschließen, das geht seit locker einem Jahr so.
Allein wenn ich eine Mahlzeit vorbereite steht sie schreiend und kreischend hinter mir, es kann ihr nicht schnell genug gehen, wenn sie mit ihrer Portion eher fertig ist als wir kriegt sie einen Wutanfall wenn sie nichts mehr von uns bekommt.
Auch bei den Zwischenmahlzeiten reicht ihr das Angebotene nicht und sie fordert grundsätzlich mehr, auch da, jedes Mal ein Wutausbruch.
Ich habe mir so arge Vorwürfe gemacht, ob sie evtl doch zu wenig bekommt und ich das falsch einschätze, aber ich habe mich schon mit anderen Müttern mit Kindern in ihrem Alter unterhalten und die essen alle weniger und hören auf wenn sie satt sind.
Bei ihrer U6 lag sie auch im oberen Bereich der Kurve und der KIA sagte eigentlich müsste der Babyspeck langsam verwachsen.

Hier mal ein Beispieltag:

Frühstück:
1 1/2 Brote (Lieken Roggenbäcker) o. 1 Brötchen belegt, Joghurt und verschiedenes Obst.

ZM:
Obst/Gemüse/ Quetschie

Mittagessen:
Eine gute Portion (3 Kartoffeln, Gemüse und Fleisch)

ZM:
Kekse/Obst/Gemüse/Joghurt

Abendessen:
1 1/2 Brote belegt, Rohkost (Paprika, Gurke, Möhre..)

Sie fordert aber grundsätzlich mehr. Ich habe auch mal versucht sie essen zu lassen habe sie aber dann irgendwann doch gestoppt weil sie dann ähnlich viel isst wie eine erwachsene Person (z.B 2 Brötchen+Obst usw) und immernnoch kein Ende kennt.
Es geht soweit dass man in ihrer Gegenwart nicht über Essen sprechen kann, denn sobald ein Wort wie Brot/Kekse/Kartoffeln o.ä fällt, geht das Geschreie von vorne los.
Dazu ist sie ein totaler Bewegungsmuffel, will sogar vom Auto bis zur Tür getragen werden und ohne Buggy braucht man garnicht irgendwo hingehen.

Langsam verzweifel ich wirklich :( Wisst ihr vielleicht einen Rat? Kann es etwas gesundheitliches sein?


LG