wehenschwäche vererbbar?

jackie84
Weise Eule
[1] 22.01.16, 09:58

Hallo!
Ich war jetzt schon zweimal mit fehlalarm im kh. Ich bin jetzt 39+5 ssw schwanger. Ich hatte immer wehen, aber sie waren nie Muttermund wirksam. Mein Muttermund ist nur fingerdurchlässig. Mein Mutter hat bei alle eine Einleitung bekommen, auf grund ihrer Wehenschwäche.
Lieben gruss jackie

hebamme.im.dienst
Urbiasaurus
[2] 22.01.16, 13:04

Liebe Jackie,

letztlich ist fast alles vererbbar oder eben auch nicht. Du bist ein anderer Mensch und du trägst ein anderes Kind in dir. Wurde deine Mutter tatsächlich wegen einer Wehenschwäche eingeleitet oder hat sie einfach übertragen bzw. waren die Termine vielleicht falsch. All das ist lange her und nicht mehr richtig nachvollziehbar.
Ich würde mir darüber keine Gedanken machen, sondern in die Zukunft blicken und auf die Signale deines Körpers hören. Schmerzhafte Kontraktionen die zu einem "Fehlalarm" führen sind so selten nicht. Lege dich beim nächsten Mal in die Badewanne und beobachte die Wehen und deren Frequenz. Und spreche deine Sorge doch einmal in der Klinik an.

VG Claudia