Vorstellungsrunde!!!

rebicha
Ehrwürdige Schildkröte
[346] 02.11.14, 23:50

Hallo!
Ich bin Rebekka (34) und mein Sohn Maximilian ist im August 2013 geboren. Ich hab Maximilian bis zur 17 Woche gestillt, leider mehr schlecht als recht, und dann haben wir mit Karottenbrei angefangen. Ich koche meist selber, außer es ist zeitlich eher schwierig. Maximilian isst sehr gut. Ich hoffe das ich hier schöne neue Rezepte finde um noch mehr Abwechslung auf den Teller zu bringen.

LG Rebekka #winke

whitangel-klf
Urbiasaurus
[347] 24.02.16, 15:35

hallo #winke
ich bin janet 31 Jahre alt.
mein sohn marlon ist mittlerweile fast 7 Jahre alt und bekommt im Juli 2016 eine kleine schwester.
ihn habe ich 6 monate gestillt und dann began ich langsam selbstgekochte beikost einzuführen.
bei unserer prinzessn möchte ich auch wieder selbst kochen und hoffe hier tolle ideen und rezepte zu finden.

lg janet

Inaktiv
[348] 19.03.16, 16:26

Hallo,

ich bin (noch) 30 Jahre alt, verheiratet und erwarte mein 2. Kind. Wir leben in einer Großstadt in Norddeutschland, in einer wunderschönen 3-Zimmer Wohnung, an einem kleinen Park und fühlen uns hier sehr wohl.
Mein Mann und ich haben bereits eine Tochter (geb. 2014) und nun kommt noch ein Sohn dazu.
Der Entbindungstermin ist der 11.07.2016 und wir freuen uns alle schon sehr auf den Kleinen.

Beide Kinder sind Wunschkinder und irgendwie auch Wunderkinder.
Ich leide an einer sehr starken Form der Endometriose und mehrere Ärzte haben mir Anfang Juli 2013, nach vielen Untersuchungen und Operationen, mitgeteilt, dass eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege unmöglich ist und auch eine künstliche Befruchtung schwierig wird.
Dementsprechend brach hier der völlige Ausnahmezustand aus, als ich Ende Juli den positiven Test in der Hand hatte.
Die ganze Familie war überglücklich und es war einfach nur wunderschön!
Ich konnte es aber bis zur Geburt kaum glauben und dachte immer wieder ich träume.
Im Frühjahr 2014 kam dann unsere Kleine sogar spontan, komplikationslos und kerngesund zur Welt.
Nachdem es ja dann doch Irgendwie auf ganz natürlichem Wege geklappt hat, haben wir es dann letztes Jahr einfach nochmal probiert und unser Sohn hat sich, direkt beim ersten Versuch, auf den Weg zu uns gemacht.
Auch wenn ich, wie in der ersten Schwangerschaft auch schon, wieder unter starker Hyperemesis, Blutungen und Hämorrhoiden/Analvenenthrombosen leide bin ich einfach nur glücklich und dankbar!

Ich habe mit Foren und allem was dazu gehört noch gar keine Erfahrungen und bin gespannt was mich hier erwartet.

LG - vollblutmama -

momi1985
Weise Eule
[349] 23.07.16, 19:08

hallo ihr Lieben
ich bin Katharina Spitzname Kathy.
Bin 31J. am 25.06. geworden und habe einen festen Freund der ist 33J.
Wir sind nicht verheiratet und haben einen 4 Monate alten süßen kleinen Jungen!
Er kam auf natürlichem Wege im Krankenhaus zur Welt.
Unsere Haustiere sind: Micky, Kiwi & Molly alles drei grüne Mädels Wellies!
Wir wohnen in der Nähe von Hannover!

Seit dem der kleine Mann auf der Welt ist, ist alles anders und auch nicht...
Neu, aufregend und wider normal...
Ich hatte bis zur Geburt keine Hebamme als ich dann Zuhause war nach der Geburt, habe ich eine von dem mir auserwählten Krankenhaus bekommen...
*ich habe schon mal Karotte für unseren Kleinen selber gekocht, sonst bekommt er nur PRE HA Milch*
Vor kurzem habe ich mir ein Babykochbuch für ca.10€ in einem Buchgeschäft gekauft.
Es sind ein Paar nette Rezepte dabei. Ich bin Gespannt ob er es mag.
*die besten Breie für ihr Baby*

Freue mich über Post und neue Leute kennen lernen.
Liebe Grüße Kathy
ps. wenn es Fragen gibt, dann her damit #winke

tinaundalex
Fest verwurzelt
[350] 18.01.19, 11:51

Hallo,

Das sagen Tina und Alex, der aktuell 10.5 Monate jung ist. Wir leben im sonnigen Süden und stecken gerade im Wechsel von Brei zu "Normalen" essen.

obstsalat123
Fest verwurzelt
[351] 16.09.20, 19:54

Hallo,
Hier ist zwar schon seit einiger Zeit nichts passiert, aber das kann sich ja wieder ändern.

Ich bin Steffi, unsere kleine Maus ist gerade 10 Monate alt geworden und wir stehen gerade am Übergang von der Brei- zur Familienkost.

Liebe Grüße:-)