kurze Vorstellung

Inaktiv
[46] 19.05.19, 16:49

hallo :-D
ich drück die daumen für euer spermiogramm - eine baustelle reich ja wohl...

bei uns gibts sowas wie eine selbsthilfegruppe gar nicht, aber sowas ist ja auch eine option wenn der wunsch sich auszutauschen zu gros wird. ich fand die ersten 2 jahre mit der diagnose echt am schwersten. nix geht voran, man ist so voller hoffnung, motivation aber auch druck weil die zeit verrinnt - schrecklich.
aber machen kann man nicht so richtig was und kann immer nur hoffen, das dieser mist mal ruhe gibt und einem eine chance lässt.

ich hab jetzt auch oft so einen druck, als wäre da irgendwie was verklemmt, unter meinen rippen, dort wo auch die leber ist (die ist unauffällig). ist bei mir auch zyklusunabhängig, so wie alle meine endobeschwerden, sie sind einfach immer irgendwie da...

ja ich hab meinen kleinen mann und nein, in deutschland habe ich keine kiwu behandlungen gehabt nur 4 bs und bisher. soweit kam ich nie mit meinen schmerzen. es ist alles zu schnell immer gewachsen. ich musste dann die pille wieder nehmen. also ist mein kleiner eine eizellspende und das haben wir in der tschechei gemacht. ein versuch und hat zum glück geklappt.

calu3
Eingenistet
[47] 11.11.19, 19:13

Hallo, ich habe mich im Club bisher eher lesend bewegt, würde mich jetzt aber doch mal gerne vorstellen, da ich diesen Club einfach super finde :-).

Wir haben seit 01/18 Kinderwunsch, 05/19 waren wir das erste mal in der Kiwu, weil es einfach nicht klappen wollte. Mein Mann hat ein leicht eingeschränktes SG, aber es sollte dennoch damit klappen. Gott sei Dank hat die Ärztin mich direkt auf eine BS aufmerksam gemacht und in 09/19 wurde mir Endo an der Blase entfernt. So und da bin ich nun. Es wurde uns zur ivf geraten, wir würden es zunächst gerne 2-3 mal mit iui versuchen ab dem neuen Jahr. Jetzt brauche ich erstmal noch ein wenig Ruhe zum runterkommen, ich habe mich bzgl. Kiwu leider zu einem echten Nervenbündel entwickelt. Ich freue mich sehr auf Austausch und Erfahrung hier :-)

Inaktiv
[48] 11.11.19, 19:45

hallo calu3 und willkommen, auch wenn der grund ja nicht so prall ist, aber ich hoffe du kannst dich prima mit austauschen, wie ein paar der anderen mädels :-D
ich würde fast sagen: häng dich in den hibbel thread mit rein - da geschieht ja eigentlich alles hier #rofl und die mädels teilen bestimmt ihre erfahrungen mit dir zwecks iui, ...
ich wünsche dir ganz viel babyerfolg!!!

sami-18
Eingenistet
[49] 18.05.20, 14:50

Hallo, #winke

Ich möchte mich gerne hier vorstellen. Einige hier kennen mich bestimmt schon.

Ich bin 39 Jahre alt und habe Endrometriose I (Stufe 4). Mir wurde im September Endometriose auf der Blase und im Bauchraum entfernt. Die Endrometriose am Bauchfell wollten sie nicht entfernen.
Außerdem habe ich einen verzögerten Eileiter und der andere ist undurchlässig. Als ob das nicht schon genug ist hat mein Mann OAT III.

Wir haben schon 3 Negative ICSI.

Ich freue mich über einen regen Austausch mit euch.

carolin0481
Fest verwurzelt
[50] 18.05.20, 17:14

Hallo Sami! Ich kenne dich :)
Wie geht's dir?
LG Caro

Inaktiv
[51] 18.05.20, 20:43

Hallo Sami und natürlich auch an alle Mädels hier!

Möchte mich gleich anhängen und auch kurz vorstellen. Ich bin 30 Jahre und in Frischling im Forum :-)
Ich hatte 2013 meine erste Bauchspiegelung mit Zystenentfernung, letztes Jahr die zweite OP (TIE, kleines Stück Sigma wurde entfernt und Endometriose an dem Harn Leiter), linker Eileiter verklebt.

Wollten im März mit unserer 1. ICSI starten, dann kam uns Corona dazwischen.

Mein Mann hatte nach Vasovasostomie OAT III, mittlerweile Azoospermie.. Wenn wir das vorher gewusst hätten, hätten wir früher gestartet oder etwas einfrieren lassen. Werden nun bei einer TESE schauen ob wir was finden.

Ich hätte letzten Samstag mit der Stimulation starten sollen, die Downregulation ist derzeit noch unzureichend und es war im US eine Zyste am rechten Eierstock zu sehen..

Ich freue mich darauf, mit euch Informationen und Erfahrungen auszutauschen!

Liebe Grüße und alles Liebe euch allen :-)

sami-18
Eingenistet
[52] 18.05.20, 21:40

Zitat von carolin0481:Hallo Sami! Ich kenne dich :)
Wie geht's dir?
LG Caro

Hallo Caro,

schön von dir zuhören.
Mir geht es eigentlich ganz gut. Ich bin immer noch in der Warteschleife mit unseren Eisbär. Eigentlich wollten wir mit dem nächsten Zyklus unseren Kryozyklus starten, aber wahrscheinlich müssen wir nochmal einen weiteren Zyklus abwarten.
Am Freitag fwar ich zur Zeckenimpfung. Dort hat mein Hausarzt festgestellt, dass ich nur eine Masernimpfung bekommen habe. Da mitlerweile 2 Impfungen pflicht sind und ich bei einer Impfung nicht schwanger sein sollte müssen wir eventuell noch einen Zyklus warten.

Wie geht es dir eigentlich und eurem kleinem Wurm? Ich hoffe er wächst und gedeiht.

sami-18
Eingenistet
[53] 18.05.20, 21:48

Hallo natascha-

wenn ich deine Geschichte so lese erinnert es mich etwas an unsere.
Wenn wir gewust hätten, was auf uns zukommt, hätten wir uns auch schon früher um Hilfe beim Thema Kinderwunsch bemüht.
Auch wir wollten im März mit unserem Kryo Versuch weiter machen, aber wegen Corona war es bis nach Ostern nicht möglich.

Ich drücke dir die Daumen, dass du bald starten.