Wieder ein Altuser weniger - Küstenqueen

D$_2wbztf25q7anazm 24.02.19, 21:09
Vor wenigen Minuten wurde der Account gelöscht. Ich habe die Beiträge von küstenqueen sehr geschätzt. Sie war auch im Bereich Unterhalt vielen Userinnen sehr oft eine echte Hilfe.

Weiß jemand, was los ist, kennt sie jemand? Vielleicht hat sie ja Interesse am Austausch mit anderen Altusern auch außerhalb des Forums.
tauchmaus01 24.02.19, 22:08
Oh, dieses Forum gibt es ja auch noch!
Nein, keine Ahnung, vielleicht nicht der neuen Nettiquette entsprochen, da braucht es ja nicht viel!
tauchmaus01 24.02.19, 22:09
Oh, dieses Forum gibt es ja auch noch!
Nein, keine Ahnung, vielleicht nicht der neuen Nettiquette entsprochen, da braucht es ja nicht viel!
D$_5ewzoayt59eji56 25.02.19, 07:18
Wundert mich nicht. Entweder sie wurde aus irgendwelchen fadenscheinigen Gründen gesperrt oder hatte selbst genug. Ich habe vor Kurzem auch die 'gelbe Karte' bekommen und war kurz davor, meinen Account löschen zu lassen.

Dass man (auch) in einem Forum auf einen höflichen Umgang zu achten hat, ist ja klar. Aber mal ehrlich, diejenigen, die schon so lange hier sind, wer fällt euch da ein, der verbal um sich schlägt? Inzwischen muss man aber wirklich jedes einzelne Wort auf die Goldwaage legen und überlegen, ob irgendwas irgendwie bei irgendwem irgendeine verletzte Reaktion hervorrufen könnte, sei sie begründet oder nicht. Jede Meinung muss in rosa Zuckerwatte gebettet werden, damit sie auch ja niemand falsch verstanden werden kann. Was bleibt am Ende? Oberflächliches Geplapper, weil es einfach keinen Spaß mehr macht, sich mit echten Problemen zu beschäftigen und sich auch mal kritisch zu äußern.
tauchmaus01 25.02.19, 07:50
Also selbst beim einzuckern der Antworten muss man aufpassen, daher neben in Watte legen noch zwei Lagen Luftpolsterfolie drum herum!
milchreisbubilein 25.02.19, 09:03
WAs? Küstenqueen ist weg? Das gibst doch gar nicht. Ich bin zwar kein Altuser, aber ihre Beiträge fand ich immer super und in den allermeisten Fällen war sie sachlich und wenn nicht, hatte das auch einen Grund. Also wenn sie vom Team rausgeworfen wurde - wie auch immer man das rausbekommt - dann gehe ich auch.

Ich hatte vor einiger Zeit ein Telefonat mit Hamburg und ich empfand es schon als ganz gut. Einige Dinge habe ich mit etwas Hintergrundwissen besser verstanden und hatte auch den Eindruck, dass mein Anliegen, auch mal konstruktiv und nicht ständig nur plüschpüschelig und eitidei zu sein, angekommen war.

Mit geht es auch ziemlich auf den Zünder, dass sich so viele (gerade aus der jüngeren Generation?) ständig wegen allem auf den Schlips getreten fühlen und ich deshalb schon Probleme mit den meetoo-, Rassismus- und Genderdebatten habe. Das wird teilweise so exorbitant übertrieben und bei allem, was einem persönlich nicht passt als Totschlagargument herausgeholt, dass der eigentliche - nachvollziehbare Sinn - leider durch die Absurditäten ins Aus gerät und Leute, die wirklich betroffen sind, das Nachsehen haben und das ist schlimm. Das war auch ein Thema beim Telefonat, dass viele (alte?) bzw. etwas lebenserfahrenere keine Lust auf diesen übertriebenen Schmusekurs haben, weil er auch kontraproduktiv ist.
D$_5ewzoayt59eji56 25.02.19, 13:59
'Also selbst beim einzuckern der Antworten muss man aufpassen, daher neben in Watte legen noch zwei Lagen Luftpolsterfolie drum herum!'

Ach ja, daran könnte es liegen. Ich hatte die Luftposterfolie vergessen. Ich denke künftig dran. Das artet ja wirklich in Arbeit aus. #schwitz


' Das war auch ein Thema beim Telefonat, dass viele (alte?) bzw. etwas lebenserfahrenere keine Lust auf diesen übertriebenen Schmusekurs haben, weil er auch kontraproduktiv ist.'

Und mal ehrlich: Manchmal ist der nicht angebracht und hin und wieder muss es doch möglich sein, die Dinge beim Namen zu nennen. Wir sind hier doch alle erwachsen - oder sollten es sein.

Weil es so schön passt: In einem Thread, ist schon länger her, beklagte sich eine Userin, dass ihr Mann und ihre Schwiegermutter sie mit dem dritten (?) Kind hängen lassen mit der Begründung, der Mann wollte es ja sowieso nicht, sie aber unbedingt und nun soll sie sehen, wie sie das alleine hinbekommt. Darauf habe ich nun erwidert, dass dieser Spruch schlichtweg dumm ist. Dafür hab ich mächtig einen auf die Finger bekommen. Ich solle mal darüber nachdenken, wie sich der Mann (!!) fühlt, wenn er sowas über sich liest und auch wenn der hier nicht vertreten ist (aha!) könnte die Frau sich verletzt fühlen. Wie bitte verpackt man so etwas Urbia-konform? Hat da jemand einen Tipp? #kratz
milchreisbubilein 25.02.19, 15:02
Ich weiß, was du meinst und ich sehe es genauso, dass es unter Erwachsenen möglich sein muss mal Klartext zu reden. Damit meine ich weder Schimpfworte oder so persönliche Beleidigungen unter der Gürtellinie, das muss nicht sein. Nur, wie du schon meintest, wenn eine Handlung dumm ist, dann wird sie nicht besser nur weil man sie nicht dumm nennen darf.

Klar kann ich verstehen, dass man über jemanden, der schon im Dreck liegt, nicht auch noch herfallen muss, wie eine Hyäne - aber oft genug bekommen Antwortende, wenn sie nicht zu 100% der Meinung des TE zustimmen - vom Fragesteller eine reingewürgt oder fühlen sich verletzt. Oder man wird bezichtigt, eine SUPERmutti oder Ehefrau zu sein, weil man es nicht so richtig toll findet, dass Schwangere weder krank sind, noch einen permanenten Sonderstatus beanspruchen und demzufolge auch nicht ständig ihren Partner anfrusten sollten.

Wer von sich weiß, dass er sich bei kleinsten Kritik VERLETZT fühlt bzw. bei einer Meinungsabweichung von 2% schon aus dem Häuschen gerät, der sollte vielleicht auch mal über sich selbst nachdenken - gesund ist das nämlich nicht. Und vielleicht auch nicht in einem öffentlichen Forum schreiben, wenn es um sensible Themen geht. Ansonsten verkommt wirklich alles nur noch zu superweichgespültem, hohlem Geplapper und Zum-Munde-reden und davon hat keiner was.
urbia-Team 25.02.19, 16:01
Zitat von dornpunzel: ...
Weil es so schön passt: In einem Thread, ist schon länger her, beklagte sich eine Userin, dass ihr Mann und ihre Schwiegermutter sie mit dem dritten (?) Kind hängen lassen mit der Begründung, der Mann wollte es ja sowieso nicht, sie aber unbedingt und nun soll sie sehen, wie sie das alleine hinbekommt. Darauf habe ich nun erwidert, dass dieser Spruch schlichtweg dumm ist. Dafür hab ich mächtig einen auf die Finger bekommen. Ich solle mal darüber nachdenken, wie sich der Mann (!!) fühlt, wenn er sowas über sich liest und auch wenn der hier nicht vertreten ist (aha!) könnte die Frau sich verletzt fühlen. Wie bitte verpackt man so etwas Urbia-konform? Hat da jemand einen Tipp? #kratz

Zwei Hinweise zu deinen Beiträgen:
Bitte verbreite keine Unwahrheiten, wer von uns schon wegen Beiträgen, die nicht den Diskussionsregeln entsprechen, verwarnt wurde, kennt unseren Standardtext dazu.
Zum anderen – so ganz grundsätzlich – gibt es Regeln zum Veröffentlichen von PN (https://www.urbia.de/allgemein/community/diskussionsregeln-und-netiquette / 7).

Hättest du also tatsächlich aus unserer PN zitiert, würden wir deinen Account sperren.

Das klingt jetzt völlig humorlos, die Regeln sehen allerdings erfahrungsgemäß ganz anders aus, wenn man selbst der Betroffene/Geschädigte/Getäuschte ist.

Viele Grüße
Thea aus dem urbia-Team
D$_5ewzoayt59eji56 25.02.19, 16:08
Ja, das sprichst du ein wahres Mysterium an. Aber dieser Schlag Mensch begegnet einem überall. Ich möchte diskutieren, ich möchte andere Meinungen hören, aber wehe! die weichen von meiner eigenen ab. Dann muss man halt gleich dazu schreiben: Ich bin nur auf der Suche nach Bestätigung, von anderweitigen Meinungsäußerungen, entgegen dem Selbstverständnis eines Forums, bitte absehen.
Besonders 'witzig' wird es ja, wenn jemand in einem öffentlichen Forum Themen anspricht, die unsere Gesellschaft grundsätzlich teilen (um hier nur mal 'stillen' oder 'nur Hausfrau' zu nennen) und sich dann vorgeblich darüber wundern, dass das zu hitzigen Diskussionen führt. Wenn ich dann schon so Dinger lese wie 'ich wollte keinen Streit provozieren' oder dergleichen, frage ich mich, in welche Mamiversum diese Damen leben. Stellen darf man diese Frage freilich nicht. #gruebel :-p
D$_5ewzoayt59eji56 25.02.19, 16:12
Zitat von urbia-Team:Zitat von dornpunzel: ...
Weil es so schön passt: In einem Thread, ist schon länger her, beklagte sich eine Userin, dass ihr Mann und ihre Schwiegermutter sie mit dem dritten (?) Kind hängen lassen mit der Begründung, der Mann wollte es ja sowieso nicht, sie aber unbedingt und nun soll sie sehen, wie sie das alleine hinbekommt. Darauf habe ich nun erwidert, dass dieser Spruch schlichtweg dumm ist. Dafür hab ich mächtig einen auf die Finger bekommen. Ich solle mal darüber nachdenken, wie sich der Mann (!!) fühlt, wenn er sowas über sich liest und auch wenn der hier nicht vertreten ist (aha!) könnte die Frau sich verletzt fühlen. Wie bitte verpackt man so etwas Urbia-konform? Hat da jemand einen Tipp? #kratz

Zwei Hinweise zu deinen Beiträgen:
Bitte verbreite keine Unwahrheiten, wer von uns schon wegen Beiträgen, die nicht den Diskussionsregeln entsprechen, verwarnt wurde, kennt unseren Standardtext dazu.
Zum anderen – so ganz grundsätzlich – gibt es Regeln zum Veröffentlichen von PN (https://www.urbia.de/allgemein/community/diskussionsregeln-und-netiquette / 7).

Hättest du also tatsächlich aus unserer PN zitiert, würden wir deinen Account sperren.

Das klingt jetzt völlig humorlos, die Regeln sehen allerdings erfahrungsgemäß ganz anders aus, wenn man selbst der Betroffene/Geschädigte/Getäuschte ist.

Viele Grüße
Thea aus dem urbia-Team


Und ich verbitte mir, mich der Lüge zu bezichtigen.
D$_5ewzoayt59eji56 25.02.19, 16:14
Ach ja, ich bitte meinen Account zu löschen. ICh halte mich gerne an Regeln, aber nur, wenn die auch für das Kontrollorgan gelten.
milchreisbubilein 25.02.19, 17:36
Ich befürchte, ihr endet wirklich als Rosaeierchenplüschpüschelhimmelforum, in dem sich nur noch über ebensolche Themen unterhalten wird. Ziemlich dürftiger Anspruch und ich es hätte es nach dem Telefonat SO nicht erwartet. FALLS ihr kuestenqueen wirklich den Account gelöscht habt, dann müsst ihr mir die Frage an sich nicht beantworten, aber bitte löscht dann auch meinen Account, dann wird es mir hier wirklich zu dogmatisch und selbstherrlich. Und auf seichtes Nettigkeitengequatsche, weil ich ständig aufpassen soll, niemandem sein rosa Löckchen aus Versehen gerade zu biegen, habe ich keine Lust.

Dann soll sich die neue "magst du mal da drüber reden, du - Generation" im Tuutbus übers Striche zählen unterhalten und niemand widerspricht mehr jemandem oder kritisiert. Alle haben sich lieb und versinken langsam aber sicher im Sumpf der Unwissenden und Manipulierbaren. Wenn das der neue Anspruch ist, dann bin ich raus.
katemiddleton2011 25.02.19, 17:58
Mein Eindruck war immer, dass die Kommunikationsgewohnheiten aus den Kinderwunsch-, Schwangerschafts- und Babyforen einfach auf die anderen Foren als Beurteilunsgrundlage übertragen wurden.

Da hat das Team absolut Recht. Dort herrschte oft ein unangemessener Ton. Und es häuften sich bestimmt auch die Beschwerden darüber.

So etwas kam auch in den anderen Foren mal vor, in denen eher alteingesessene User schreiben. Dort hat man sich eher selbst reguliert. Und auch nicht immer ungerne mal heftiger diskutiert.:-)

Im Politikforum hat es nicht ganz so gut geklappt, aber da hätte eine Moderation geholfen.

Meines Erachtens könnte die ganz strenge Kommunikationspolitik gerne angewendet werden, um besagte Unterforen im Griff zu haben.. In anderen Unterforen ist das nicht soo wichtig.
midnatsol 28.02.19, 15:25
Hallo,


sehr schade um die langjährige User, ehrlich.
Mein Eindruck, dass es gar nicht mehr gewollt ist, dass gerade diese erfahrenen Nutzer dem Team lästig sind, weil man sie als ungewollte Co-Moderatoren sieht.
Neue Nutzer werden als Werbeträger gern aufgenommen, selbst wenn z. B. das Familienforum zugemüllt wird mit Schwiegermutterposts.
Guckt ihr euch das gar nicht an, liebes Team oder ist euch das egal? Es stimmt, das Forum lebt vom Austausch, aber nicht vom Durchrausch(en).

Und natürlich auch von den Nutzern, die schon länger da sind, da wartet man noch immer drauf, dass einer von denen den Neuen den Kopf mal wieder gerade rückt, aber das darf scheinbar nicht mehr sein.

Ich muss aber auch sagen, ich habe vom Team noch nie was auf den Deckel gekriegt, obwohl ich bestimmt nicht immer nett war.

Können wir nicht einen Gedenkthread aufmachen, wer fehlt? (Ich kann mir das ehrlich nie merken...)

VG, midnatsol