Nase = Darm ?

    • (1) 16.02.08 - 08:35

      Ich habe seit einiger Zeit massive Probleme mit meiner Nase, die Atmung ist erschwert und die Nase stets und ständig verstopft. Somit war ich beim HNO und sie meinte, dass meine Nasenschleimhaut extrem angegriffen ist und dies mit dem Darm zusammenhängt. Neben einer antibiotischen Salbe muss ich nun mit einem Naseninhalator inhalieren und soll strenge Diät halten. Keine Milchprodukte, kein Brot, keine Brötchen, keine Süssigkeiten. Ich habe am Montag einen Termin beim Hausarzt, da ich bisher nie Probleme mit dem Darm hatte. Wer kennt sich da aus und kann mir den Zusammenhang erklären? Solch eine Diät, sie sprach von mindestens 2 Jahren, ist ja nicht ganz so einfach durchzuhalten.

      Vielen Dank schonmal

      mafa

      • (2) 16.02.08 - 09:13

        Hallo!

        Also ich habe auch ein Problem mit meiner Nase, sie sah zwischendurch auch schlimm aus. Habe allerdings noch nie davon gehört, daß es mit dem Darm zusammenhängen soll.

        Ich habe auch Darmprobleme, aber das hängt mit meiner Lactoseintoleranz zusammen. Würde mich ja echt mal interessieren, was dein HA dazu sagt. Sehr seltsam! Meine HNO hat das nicht zu mir gesagt. Und es ging auch so wieder weg, sollt halt nur eine Weile lang Emser Nasensalz nehmen.

        LG Steffi

        (3) 16.02.08 - 10:49

        Das habe ich auch schon gehört. Ich hatte auh bei jeder Erkältung eine massive Nebenhölenentzündung die mich total flachgelegt hat und habe bei jeder Erkältung die rumflog "Hiiiiierher" geschrieen.
        Meine Hausärztin hat mir dann eine Mayr-Kur empfohlen. 1 Woche Vorkur, 3 Wochen strenge Mayr-Kur, 3 Wochen Nachkur. Ich bin jetzt in der dritten Woche Nachkur. Meine ganze Familie lag mit grippalen Infekt richtig flach. ich habe zwar eine Erkältung mit Schnupfen und Husten, aber eben nur eine Erkältung und nicht mehr. Ich bin weitesgehen fit. Und die volle Wirkung der Kur soll sich angeblich erst nach ca. 2 Monaten entfalten.
        Vielleicht wäre das ja auch eine Alternative für dich.

        Gruß Julia

        (4) 16.02.08 - 10:50

        Hallo!

        Hast du neben der Verstopfung in der Nase auch Verstopfung im Darm? Wenn das so ist, dann könnte dir auch Nux vomica helfen. Das hat als Leitsymptom "muss und kann nicht" auf allen Ebenen.

        Ansonsten denke ich, dass deine Ärztin vielleicht auf Unverträglichkeiten anspielt. Sie lässt dich da so ziemlich alle Zucker weglassen. Frage den Hausarzt, ob es um Kohlenhydrat-Unverträglichkeiten geht und ob er die bei dir mal testen kann (Fruktose, Laktose, Weizen, dazu Gluten).

        LG
        Steffi

        LG
        Steffi

      • (5) 16.02.08 - 11:37

        Ich habe ganz ähnliche Probleme mit der Nase, war auch schon beim HNO und er hat sich erst mal die Nebenhöhlen (CT) angesehen. Da dort alles i.O. ist, geht er von einer Allergie aus. Nächste Woche habe ich einen Termin zum Test.

        Wurde in die Richtung bei dir schon ermittelt?
        Dass sowas mit dem Darm zusammenhängt, habe ich noch nie gehört.... #kratz

        LG Sabine

        (6) 16.02.08 - 11:42

        Ich nochmal....

        Mir ist noch eingefallen, dass mein HNO meine ebenfalls angegriffenen Nasenschleimhäute auf einen Pilz (Abstrich) untersucht hat. Das war bei mir negativ.

        Aber könnte es vielleicht sein, dass dein HNO darauf anspielt? Eine Pilzinfektion hat dann nämlich auch meist was mit dem Darm zu tun. Insofern würde die Diät dann Sinn machen. Obwohl ich dann nochmal ganz genau nachfragen würde, ob ein Pilz definitiv diagnostiziert wurde oder ob es nur eine Vermutung ist.

        LG Sabine

Top Diskussionen anzeigen