Angehende Bronchitis,brauch mal Tipps

Hallo,

ich merke,es bahnt sich bei mir eine Bronchitis an ( hatte ich Jahre nicht mehr),seit einigen Tagen das Gefühl der "engen"Brust,als ob alles belegt ist ( also die Bronchen).

Morgens starken Husten ( mit z.T. eitrigem Auswurf,ich weiss,ist nicht lecker das so zu beschreiben),dann geht es weitesgehend.

Habe kein Fieber,auch sonst gehts soweit gut( etwas kurzatmig).

Wie kann ich verhindern,dass es jetzt doch noch ausbricht ( also wie kann ich das Antibiotikum umgehen),krank werden kann ich mir an diesem Wochenende und in der kommenden Woche nicht erlauben.

Danke für event. Tipps ,Gruss asile

1

Wenn du eine Bronchitis daran hinderst auszubrechen, kommt sie meistens kurze Zeit später wieder und dann mit aller Gewalt. Dann wird die Bronchitis schlimmer und du liegst richtig flach. Ich geh z.B. mit Bronchitis noch arbeiten, solange ich kein Fieber habe.

Also ich würde ihr freien Lauf lassen.

LG Martina

2

Nabend

ich neige seit geburt an zu starker bronchitis, und mir verschreibt mein arzt selten Antibiotika selbst wenn ich ein wenig Temperatur hab, guten Schleimlöser nehmen, z.b Bronchipret oder ACC Akut solange bis du keinen schleim mehr abhustest. Ein paar tage lang wurd ich noch ganz normalen hustensaft nehmen auf Thymianbasis oder so.
Viel Kräutertee, und bei mir hilft bei ner bronchitis sehr gut wenn ich mit kochsalz inhaliere.

gute Besserung
Sandra, die zigtausend Bronchitis hinter sich hat#schwitz#schmoll