Mutter-Kind Kur...

... Könnt Ihr Euch vorstellen, dass ich von der TECHNIKER KRANKENKASSE (ich schreibs jetzt einfach mal!!!) keine Mutter-Kind-Kur genehmigt bekommen habe?:-[
Warum, weiß ich nicht, ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass eine Fehlgeburt in der 17. SSW Grund genug wäre. Ich bin psychisch völlig am Ende, meine 3 jährige Tochter und mein Mann bekommen dieses natürlich zu spüren. #schmoll
Es war nichtmal eine Fehlgeburt "von sich aus", sondern wir MUSSTEN einen Abbruch vornehmen lassen, da unser baby keine Nieren hatte.
Armes Deutschland, oder? Manchmal muss man den Kopf unterm Arm tragen.
Echt traurig, ganz traurig...

LG
Jui
Sorry, fürs#bla

1

Hallo
das mit deinem Krümel tut mir sehr leid#liebdrueck
Hat man nicht Anspruch auf diese Kur?
Ich meine, die dürfen das gar nicht ablehnen, machen es aber doch, weil viele das nicht wissen.

Guck mal hier, eine andere Urbianerin hat mit diese Seiten empfohlen, da ich auch grad am Gucken bin:
www.mutter-kind-kurportal.de
www.muettergenesungswerk.de

Auf der Seite vom Müttergenesungswerk kannst du auch eine Beratungsstelle in deiner Nähe suchen, die können dir sicher weiter helfen.
LG
Sandi

2

Hallo Sandi,

die TK ist dafür bekannt, das generell alle Anträge Kuren abgelehnt werden.

Leg Widerspruch ein, mit sämtlichen Gesetzes Texten, die du finden kannst.

Kopf hoch!

LG,
Susi

3

Hallo,
mensch, das tut mir echt leid für Dich. Leg sofort Widerspruch ein oder wechsel die Kasse. Allerdings ist fraglich ob du dort dann gleich eine bekommst als neues Mitglied. #kratz
Auch mit einer für Aussenstehende scheinbar "harmlosen" Indikation kann man eine Kur bekommen. Ich hatte ebenfalls einen med. indizierten Abbruch und hab bei der BKK Mobil Oil innerhalb von 7 Tagen nach Antragstellung die Zusage bekommen. Bei uns gehts im September los und meine zwei Kids fahren als Begleitkinder mit. Wir fahren in die Alpenblick Klinik Hotzenplotz, da es dort vom 17.09. - 08.10. eine spezielle Schwerpunktkur Trauer gibt.
LG,
Juliane

7

Hallo Juliane,

ich bin gerade zufällig über Deinen Beitrag gestolpert - ich bin gerade am Beantragen einer Mutter-Kind-Kur (auch bei der BKK Mobil Oil), kanns Du mir Tipps geben, was ich da beachten muss?
Ich habe einen fast 2-jährigen Sohn und habe meinen zweiten Sohn am 01.06. in der 20. SSW aufgrund medizinischer Indikation tot zu Welt gebracht - ich bin seitdem völlig am Ende weil ich mein Kind getötet habe und zu NICHTS mehr in der Lage bin.
Leider hat mich die BKK gerade mit der Kinderbetreuung und Haushaltshilfe in der Woche vor und in der Woche nach dem Abbruch total abgeblockt - von ca. 800 Euro habe ich nur auf massiven Druck durch meinen Anwalt knapp 100 Euro erstattet bekommen. Daher habe ich total Panik vor diesem Kurantrag, weil die mir ja bisher alles verweigert haben...
Kannst Du mir Tipps geben?

Ich danke Dir schon mal und schicke liebe Grüße!

Marion

4

das ist echt zum ko..... ich habe auch eine kur beantragt auch bei dieser krankenkasse habe aber noch nichts gehört...habe zwillinge und noch 2 große kinder mein mann ist nicht da von montag bis samstag und verwandte hab ich hier nicht , meine zwillis werden bald 2 jahre und ich habe bluthochdruck nehme tabletten ...stress pur,....na mal sehen ob ich auch ne ablehnung bekomm ich vemute das ja auch...laß den kopf nicht hängen,....ich tus auch nicht...l.g. tanja

5

Hallo,

ich bin auch bei der Tk, habe aber eine Zusage bekommen. Na ja, es ist auch keine Mutter-Kind Kur, sondern Kind-Kur, ich bin als begleit Person dabei.
An deiner Stelle würde ich einen Einspruch schreiben.

lg Tanja

6

Sofort Einspruch erheben und nochmals eine schriftliche Begründung des Arztes beifügen, dann klappt es bestimmt.!!!

Gruß
Andrea