Brauche Tipps gegen Erkältung

Hallo,

ich brauche einmal eure Tipps (Hausmittel?) gegen Erkältungen.

Seit dem 03.07.2009 plage ich mich nun damit rum. Es fing an mit leichten Halsschmerzen und erhöhter Temperatur. Beides ist wieder weg. Jetzt sitzt die Nase noch zu. Nicht komplett, aber 1 Seite ist immer dicht. Ich bekomme so kaum Luft und alles verschleimt irgendwie. Seit drei Tagen bin ich nun heiser und muss ganz selten mal husten. Gesprochen wird nur noch, wenn es sich absolut nicht vermeiden lässt. Leichte Kopfschmerzen habe ich auch. Gestern war mir schon total schlecht, weil ich wegen dem komischen Gefühl im Hals soviel getrunken habe.

Zur Zeit nehme ich Sinupret Forte, evtl. Aspirin, Nasentropfen und inhaliere 3 Mal täglich.

Habt ihr noch Tipps für mich? Die Erkältung muss unbedingt weg. Ich will nicht nächste Woche mit der Erkältung im Standesamt stehen.

LG
Sassi

1

auf jeden Fall zusätzlich Ernährung ändern.

ALLE Milchprodukte weglassen (Milch, Käse, Joghurt)
kein Kaffee

fühlen sich deine Lungen trocken an?

Dann grünen Tee trinken.
NICHTS kaltes trinken, sondern abgekochtes lauwarmes Wasser

3

Vielen Dank für deine Antwort.

Milchprodukte esse ich nie, weil ich laktoseintolerant bin und auch die laktosefreien Milchprodukte nicht vertrage.

Lungen/Bronchien fühlen sich an wie immer. Also nichts Auffälliges. Nur der Hals fühlt sich trocken und rauh an irgendwie.

Momentan trinke ich schwarzen Tee. Ich habe aber auch noch Pfefferminztee und Früchtetee da. Sollte ich lieber eine andere Sorte trinken? Kaffee trinke ich nur ganz ganz selten mal. Und dann auch nur max. 1 kleine Tasse.

5

Ich würde dir eher zu grünem Tee raten.

Die Kopfschmerzen hören sich nach Stirnhöhlenvereiterung an.
Hast Du eventuell ne Rotlichtlampe?
Wenn ja, damit bestrahlen.
Das unterstützt das lösen des Schleims.

Womit inhalierst du?
Nur was oder mit was drinn?

Ratsam wäre um den Selbstheilungsprozess anzukurbeln deine Körpertemperatur künstlich zu erhöhen.
Warm einmummeln und dann zusätzlich Ingwertee trinken.
Dafür einfach ein Stück Ingwer in mit heißem Wasser aufgießen und ziehen lassen.
Wird ordentlich warm und die Nase fängt an zu triefen.

weiteren Kommentar laden
2

hallo

gegen dichte Nasen-und Nebenhöhlen mache ich immer eine Nasenspülung. Ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man den Trick raus hat super. Festsitzender Schleim löst sich so ganz leicht.
Das ganze nach bedarf anwenden, meist reicht so zwei-dreimal am Tag. In der Regel sollte es nach 2 Tagen deutlich besser werden.

Gute Besserung

4

Hallo,

dir auch vielen Dank für deine Antwort.

Hast du dafür eine Nasendusche im Einsatz?
Es fühlt sich aber hoffentlich nicht so an, wie wenn man im Schwimmbad eine Ladung Wasser in die Nase bekommt. Ich hab da noch so eine leichte Phobie aus Kindertagen....

LG
Sassi