Sowohl Mutter/Kind und auch Reha Kur abgelehnt

Hallo zusammen,

man bin ich sauer auf den MDK. Ich habe anfang diesen Jahres eine vorzeitige Mutter/Kind Kur beantragt. Diese wurde abgelehnt, ich Wiederspruch eingelegt. Dieser wurde auch abgelehnt, mit der Begründung die Voraussetungen sind nicht gegeben. Außerdem werden die Kuren als Vorsogeleistung zur Vorbeugung vor Krankeiten. Ich sollte lieber eine RehaKur beantragen. Die können mir helfen.

Ich habe von Geburt an, einen Herzfehler und seit 30 Jahren eine Halbseitige Lähmung verursacht durch einen Schlaganfall. Körperlich bin ich nicht wirklich fit, und durch meinen Herzfehler habe ich ständig hrftigste Erkältungen, die mich zwingen im Bett zu bleiben, ich kann mich nicht um meinen Haushalt kümmern, bin froh das mein 3jähriger Sohn bereits in den Kindergarten geht und ich mich nur wenige Stunden um ihn kümmern muss wenns mich mal wieder richtig erwischt habe. Ich habe niemanden, der sich meinem Sohn mal animmt. Vater ist auch nicht vorhanbden, der mir mal unter die Arme greift. Meine einzige Chance auf Besserung ist das Reizklima.

Und der MDK schreibt die Pyschotherapie ist ausreichend.

Ich bin so sauer

Jule

1

Immer wieder einspruch einlegen. Was sagt denn dein behandelnder Arzt dazu? Die haben ja manchmal mehr möglichkeiten was durchzusetzen.

LG

2

Hallo Jule,

wegen welcher Diagnosen wurde denn die Reha bzw. Mutter/Kind Kur eingereicht?

Du schreibst, der MDK sagt, Psychotherapie sei ausreichend, die ist aber doch nur für die Seele.

Wenn Du wegen immer wiederkehrender Erkältungen, evtl. auch Bronchits die Kur machen sollst, dann ist natürlich das Reizklima das A und O und keiner Therapie.

Hast Du das wirklich genauestens dargelegt?

Falls ja, dann würde ich sofort, wenn Dir wieder eine Kur zusteht (diesmal: vorzeitige ) neu beantragen. Notfalls mal ne Woche auf eigene Faust ans Wasser fahren. Das hilft manchmal schon und bringt auch für den Sohnemann Abwechselung, da ist es dann oft erst mal wieder einfacher mit den Kindern. Du könntest in der Zeit sicher auch viel ruhen, denn, so kenn ich es von unseren Kindern, ist man erst mal total groggy und braucht viel Schlaf durch die Luftveränderung.
Ferien auf dem Bauernhof, da wäre auch der Kleine beschäftigt, wäre vllt. was.

Leider habe ich auch keine anderen Tips. Die sind echt pingelig mit den Kuren. Mein Vater hatte 1 Monat vor Ablauf der Frist zur neuen Kur einen Antrag gestellt, damit er sobald wie nur möglich wieder fahren konnte. nach Bearbeitung des Antrags kam die Absage: eine vorzeitige erneute Kur könne nicht genehmigt werden. Weißt Du , wie vorzeitig die Kur gewesen wäre? 2 Tage!

Er war drei Jahre zuvor am 31 August gefahren und nun kam der negative Bescheid am 29.08.!! Bis Kurantritt wären sowieso noch einige Wochen vergangen. Aber manchmal denke ich, die machen sich nur lächerlich....
Andrerseits kann ich es verstehen - hartes Sparen ist angesagt, doch wo ist der in den Medien so groß angekündigte Millionen-Überschuß der Kassen denn geblieben???