Muss morgen in die Röhre zum MRT vom Schädel - brauche Infos darüber

Hallo,

ich muss morgen in die Röhre. Es wird ein MRT vom Schädel gemacht um Multiple Sklerose hoffentlich ausschließen zu können #schwitz

Ich musste dazu diese Woche schon zum Hausarzt um den Nierenwert im Blut bestimmen zu lassen.

Meine Frage hierzu wäre: wozu brauchen die meinen Nierenwert? Bekomme ich evtl. vorher ein Kontrastmittel gespritzt (oder über Infusion?)?

Da ich Platzangst habe möchte ich mir morgen ein Beruhigungsmittel geben lassen - hat Jemand Erfahrung damit? Ist man danach sehr benommen? Muss danach nämlich wieder zur Arbeit fahren #zitter

Würde mich über ein paar Infos sehr freuen

Danke euch schonmal


lg cora, die extrem nervös ist wegen morgen #schwitz

1

Hallo Cora,

das ist ja ein Zufall. Ich war gerade heute morgen beim MRT.

Bei mir wurde es auch vom Schädel gemacht. Du bekommst einen Kopfhörer, weil es sehr laut ist. Dann hast Du eine Klingel in der Hand, die Du jederzeit betätigen kannst.

Ich leide glücklicherweise nicht unter Platzangst, habe aber sowieso die Augen die ganze Zeit geschlossen gehabt. Das Ganze dauert 20 min. und Dein Kopf ist fixiert.

Kontrastmittel brauchte ich nicht, aber Du bekommst einen Aufklärungsbogen, in dem (blöderweise) alles was an Nebenwirkungen passieren könnte aufgeführt ist.

Alles in Allem fand ich es nicht schlimm, mach Dich nicht verrückt!!!

LG und alles Gute wünscht


Neckenecke

2

Hallo Neckenecke,

ich hoffe bei dir ist nichts bei raus gekommen ... bzw. nichts schlimmes #schwitz

In wiefern wird denn der Kopf fixiert????

Bin echt froh wenn ich das morgen überstanden habe

lg und danke für deine Antwort

cora

3

Der Kopf wird in ein Gestell gelegt und so fixiert, dass du ihn nicht bewegen kannst. Das ist nicht schön, aber wenn du dir eh was zur Beruhigung geben lässt, wirds halb so wild.

Kopfhörer allerdings habe ich damals nicht bekommen. Die würden auch bei der Aufnahme des Kopfes eher stören.



weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

bei mir wurde MS auch durch das MRT ausgeschlossen.

Gegen die Platzangst war ein kleiner Spiegel über meinem Kopf angebracht und so konnte ich die Tür sehen. Vielleicht ist das ja bei Dir auch so und hilft Dir.

Ich habe ein Kontrastmittel bekommen, das gespritzt wurde. Der Arzt hatte beim Spritzen aber Talent und so habe ich es gar nicht gemerkt.

Die Nierenwerte haben mit dem MRT und der vermuteten MS meines Erachtens nichts zu tun. Vielleicht hat Dein Arzt noch eine andere Idee und brauchte die Werte deswegen.

Für mich war es nicht schlimm, ich leide allerdings auch nicht unter Platzangst.
Kopf hoch.

LG Lepidoptera

6

kontrastmittel können die nieren schädigen... daher wird vorher bei dir kontrolliert, ob du etwas an den nieren hast.

7

Ich danke euch ALLEN für eure lieben Antworten #liebdrueck


Ihr habt mir sehr weitergeholfen!
Ich werde das morgen einfach auf mich nehmen - alles geht irgendwie vorbei ;-)


lg cora

8

Hallo,

auch wenn ich vielleicht zu spät bin: die Nierenwerte wurden tatsächlich wegen dem Kontrastmittel genommen. Du wirst erst eine Runde MRT (ca. 20-30 Min.) ohne Kontrastmittel machen, dann bekommst du das Kontrastmittel gespritzt und machst die 2. Runde (gleiche Zeit). Dein Kopf liegt wirklich in einem Stabilisator und wenn dein Radiologe gemein ist, foltert er dich mit Phil Collins o.ä. über Kopfhörer (ich war heilfroh, das der CD-Player die letzten Male kaputt war *g*).

Ich freu mich immer auf meine MRT-Runden, weil ich schon bei der 1. einschlafe, beim spritzen kurz die Augen aufmache und die 2. Runde total verpenne :-p Ich witzel schon immer rum, wenn ich mal unter Schlaflosigkeit leide, hol ich mir einen Termin ;)

Die Runde mit Kontrastmittel macht man, um zu sehen ob aktive Herde da sind. Aktive Herde reichern Kontrastmittel an, alte Herde nicht.

Liebe Grüße,
Karin