Grützbeutel enfernen, trotz starker Entzündung 90€ Privatleistung

Hallo ihr lieben

Oben steht ja schon das meißte. Ich renne seit 3 Wochen mit einem entzündetem Grützbeutel rum. War beim Hautarzt, bekam Antibiotheka verschrieben, davon ging die Entzündung auf, "alles" kam raus, wieder beim Arzt gewesen, nach den Tabletten hat sich 3 Tage später wieder alles entzündet.
War jetzt gestern wieder beim Arzt und es musste ne Inzision gemach werden und ein Streifen gelegt werden, damit die Entzündung ablaufen kann.
Heute wurde der Streifen gewechselt und neu gelegt.
Hab bei der Barmer angerufen und die sagten mir, wenns med. notwendig ist, kann man es über die Krankenkasse abrechnen.
Dann hab ich ihn gestern angesprochen und er sagte "ach, das sagen die immer, nur weil entzündet ist, ist es trotzdem nicht med. notwendig"
Das ist doch wohl krass oder? Das Teil ist Mega dick und ich hab tierische Schmerzen und er verlangt trotzdem, wenn der Grützbeutel entfernt wird, irgendwann idn paar Wochen, wenn alles gut verheillt ist, 90€. Das ist jawohl nicht wenig.

Was meint ihr und kann mir was dazu sagen

LG Stephie

1

Sorry, aber was ist ein Grützbeutel?

3

ich kenne nur grützwurst ;-)

4

http://de.wikipedia.org/wiki/Atherom

weitere Kommentare laden
2

...und wegen der Eigenleistung....
Such dir entweder einen Arzt der es für med.Notwendig hält oder leg bei der Barmer Widerspruch ein.

7

1. sind 90€ viel zu hoch bemessen und
2. ist es medizinisch indiziert

Geh zu nem Chirurgen, der freut sich auf Blut ;)

8

Lies Dir den Wiki-Link mal durch.
Demnach ist es nicht eindeutig indiziert, weder im infizierten Zustand wegen der Risiken, noch anschließend, weil sich das Teil nicht wieder füllen muß.

LG