Valiquid oder Cipralex???

    • (1) 15.01.11 - 10:03

      ich möchte betonen, dass ich das Valiquid nur für den absoluten Notfall nehmen möchte (also bei extremer Panik oder Schlaflosigkeit) und es eher ungern als Dauermedikation nehmen würde wegen den heftigen Nebenwirkungen (das Medi scheint ja das Kurzzeitgedächtnis dauerhaft zu zerstören!)

      .... im Moment ist es so, dass ich unten bin von der Stimmung...fühle mich überfordert und habe die Lebensfreude etwas verloren-obwohl ich allen Grund hätte glücklich zu sein,weil ich eine kleine süsse Tochter habe...
      es kommen auch Zwangsgedanken hinzu...jeden Tag das Gleiche...wie z. B. "wie schaffe ich es wohl wenn ich im November wieder arbeiten muss!"

      aber diese extremen Stimmungsschwankungen machen mich noch fertig! Besonders mein Mann muss darunter leiden. Es kann von einer Sekunde auf die andere passieren, dass ich aggressiv werde und das wegen Nichtigkeiten! Damals unter Cipralex war ich sehr ausgeglichen...daher war meine Überlegung wieder langsam damit anzufangen.

      Was meint ihr..??? Cipralex als Dauer und Valiquid nur bei Notfall...is das ok??

      lg#winke

      • (2) 15.01.11 - 11:16

        Hallo,

        ich finde diese Foren-Kategorie sehr sinnvoll, wenn es Husten-Schnupfen-Heiserkeit oder Rückenschmerzen betrifft.

        BITTE bei solchen Medikamenten NIEMALS, NIEMALS, NIEMALS in einem Forum nachfragen, sondern den behandelnden HA oder Therapeuten.

        Alles Gute
        jerk

        Guten Morgen,
        ein Frage hab ich. Warst du schon bei einem Arzt deswegen?
        Ich würde nicht von selber mit einem AD anfangen.
        LG Susan

Top Diskussionen anzeigen