Sehnenscheidenentzündung!!!

    • (1) 20.01.11 - 14:40

      Hatte das von euch schon mal einer?

      Ich hab jetzt seit ein paar tagen in meinen handgelenken schmerzen, im linken sogar so stark, dass ich es kaum noch bewegen kann....hab es jetzt bandagiert (wird des so geschrieben?).
      Wenn ich es bewege, vorallem aber den daume, dann zieht das weit den arm hoch....das doofe is nur, ich kann es kaum ruhig stellen da ich ein kleines baby habe was gestillt, getragen und so weiter muss... könnt kotzen....hab mir für heut nen termin beim orthopäde geholt, bin gespannt was da raus kommt....medis und spritzen kommen für mich ja auch nich in frage.

      • Ja, ich hatte das auch :-(

        #winke

        • auch so extrem? was wurde gemacht?

          • Hallo,

            ich antworte dir jetzt einfach mal :-)
            Ich habe eine chronische Sehnenscheidenentzündung im Handgelenk. Ich hab das mit 16 Jahren das erste Mal gehabt. Die ersten Male gab es nur einen Stützverband, je nach Arzt auch ne Salbe. Nach ein paar Malen gabs dann für zehn Tage eine Gipsschiene. Ich hatte dann erstmal ein paar Monate Ruhe, aber es kam immer wieder. Auch heute noch. Warum ich das nicht mehr loswerde, kann mir irgendwie kein Arzt sagen.

            Halte den Arm ruhig so oft es geht. Wenn du starke Schmerzen hast, kannst du auch was dagegen nehmen. Ich weiß nur leider nicht, was man nehmen kann, wenn man stillt.

            Gute Besserung!

            majixx

            • (5) 20.01.11 - 22:41

              Hallo majixx, hallo likeanangel -


              was man nehmen kann?

              Eine Serie physiotherapeutischer Behandlungen.
              Einen Osteopathen kann man auch nehmen.

              Es macht mich geradezu krank, dass Menschen wie ihr derart im Stich gelassen werdet.
              Das ist so unvernünftig!

              Eine gute therapeutische Hand gehört an euren Körper.


              Grrrr....,
              fascia


                • Eben.
                  Damit kannst du nicht einfach aufhören.

                  Eine Sehnenscheidenentz. ist Folge und Ausdruck einer Überlastung.

                  Die naheliegendste Lösung wäre also, diese Überlastung zu beenden.
                  Das kannst du nicht tun. Auch in der nächsten Zeit nicht
                  Da du diese Entlastung nicht schaffen kannst, muss auf andere Weise entlastet werden.

                  Dafür sieht unser Gesundheitswesen u.a. physiotherapeutische Behandlung vor.
                  Abgesehen davon, dass diese sehr hilfreich sein kann, solltest du dort auch lernen, wie du dich selbst behandeln kannst. Zum Beispiel, wenn du später die Anzeichen einer neu beginnenden Reizung bemerken solltest.

                  Ein Medikament, auch Salbe, kann sehr hilfreich sein. Sie unterdrücken die Entzündung und beschleunigen die Heilung.
                  Aber sie lösen das Problem nicht.


                  Früher - vor 10 Jahren z.B. - wurden in solchen Fällen die Menschen frühzeitiger und häufiger zur Physio geschickt. Heute müssen die Menschen schon selbst um eine Verordnung ersuchen.
                  Man produziert hier munter chronische "Fälle". Jene, die dann mit Gips ruhiggestellt werden müssen. Und andere, die operiert werden.

                  In vier Wochen sollte alles bestens sein. (Eigentlich schon in zwei Wochen.)
                  Falls nicht - wäre es klug, um Physio zu bitten.


                  Noch besser wäre natürlich, "es" verschwindet einfach so, wie es gekommen ist..., viel Glück,
                  f.

          Ja, es war sehr extrem. konnte meine Hand nicht mal mehr schließen.

          Habe Tabletten gegen die Entzündung bekommen

          #winke

    also beim arzt war ich und es is definitiv ne sehnenscheidenentzündung....hab jetzt ne salbe und ne bandage und dann mal schauen...wenn es in 4 wochen nich besser is, soll ich wieder zum doktor

Top Diskussionen anzeigen