Zu viele rote Blutkörperchen

Hallo, haben am Montag Bluttest machen lassen weil unser Sohn (Sa. 3 Jahre) immer so blass ist. So, heute ruft der Kinderarzt an, wir müssen dringend in Krankenhaus weil er zu viele rote Blutkörperchen hat und sie es sich nicht erklären kann wo die her kommen, nun hab ich richtig angst das es was ernstes ist oder wird.
Wer hat das schon durch gemacht oder Erfahrung.

Bin voll fertig.... #zitter

Liebe grüße Jenny

1

Hallo Jenny,

solche Ärzte habe ich gefressen, die einem eine solche Angst einjagen :-[

Ich habe nun nicht explizit Erfahrung mit zu vielen roten Blutkörperchen, aber es kommt ja auch noch darauf an, welche das waren und wie weit sie über der Norm liegen.

Meine Tochter hat immer wieder mal, wenn sie wegen Magen-Darm im Krankenhaus ist, einen massiv erhöhten CRP-Wert und die Ärzte haben dann geglaubt, sie hätte was am Blinddarm o.ä. und wollten ihr auch schon massiv Antibiotika geben.

Da war aber nichts und der CRP-Wert hat sich immer innerhalb von Stunden rapide reduziert ohne Medikamente.

Geh mit Deinem Sohn ins Krankenhaus. Die werden ihm sicherlich noch einmal Blut abnehmen. Vielleicht hat sich da ja schon etwas zum Besseren verändert.

GLG und gute Besserung

2

Guten Morgen :-)

Es gibt nur eine Gattung der roten Blutkörperchen genannt Erythrozyten. Anders wie bei den weißen, gibt es keine weiteren Unterteilungen.

Warum der Arzt so einen Wind gemacht hat.... Es ist an einer Stelle berechtigt. Bei Deinem Kind muss dringend geschaut werden, woran es liegen könnte. Es gibt eine Krankheit, die so was begründen kann. Polyglobulie und ähnliche Formen müssen dringend abgeklärt werden, da auch parallel die Thrombozytenzahl erhöht sein kann und das kann Thrombosenbildung in allen Körperteilen, nebst lebenswichtigen Organen, Hirn, Herz zur Folge haben.

Daher muss das in der Tat wirklich dringend abgeklärt werden. Lieber heute als morgen.

Lg Janette