Zöliakie-Experten

Hallo Ihr Lieben!

Bei unserer Kleinen (4) wurde heute nach der Biopsie endgültig die Zöliakie bestätigt. Einiges habe ich mir schon angelesen und am Montag haben wir ein Gespräch mit der Ökotrophologin aus der Kinderklinik.

Vielleicht kann mir eine von Euch Experten sagen, ob unsere Kleine folgende Sachen noch essen darf:

normale Kuhmilch 3,5%
Gouda Schnittkäse abgepackt

Gummibärchen
Lutscher
Schokolade

Wo kauft Ihr hauptsächlich ein? Was gibts bei Euch zum Naschen?

Hört sich jetzt so an, als ob es bei uns nur Süßes gibt ;-) Ist aber nicht so, bei dem Rest bin ich nur schon weiter beim Einlesen...

LG und vielen Dank vorab,
Jacky

1

Hallo,

am besten besorgst du dir die Listen von der dzg( http://www.dzg-online.de/ ) und schaust da alles nach was du ihr zum ersten Mal nach der Diagnose gibst.

Kuhmilch und Käse sollten eigentlich keine Probleme machen. Sie dürfen nur unter gar keinen Umständen mit Gluten in Berührung kommen. D.h. du musst mit einem anderen Messer schneiden als dein Brot und die Milch so lagern, dass sie nicht kontaminiert werden kann. Das ist auch bei allen anderen Lebensmitteln und Küchengeräten wichtig. Der Zöli braucht auch seinen eigenen Toaster, seine eigene Mikrowelle und am besten das oberste Fach im Kühlschrank (dann kann nichts glutenhaltiges runterfallen).

Bei den Süßigkeiten musst du genau nachschauen- In Schokolade befindet sich z.B. oft Gluten wegen seiner Klebeigenschaft. Auch kleine Spuren von Gluten sind schon schädlich.
Du kannst den Rückgang der Antikörper auch selbst mit dem Glutencheck test nachprüfen: *** .

Ich kaufe oft im normalen Supermarkt oder in Reformhäusern. Mittlerweile gibt es ja viele glutenfreie Produkte, die auch mit der durchgestrichenen Ähre. Anfangs ist es ein bisschen nervig und zeitraubend, immer mit den Listen abzugleichen aber das hat man bald raus und die alltäglichen Sachen im Kopf. Hier kannst du auch bestellen :http://www.schaer.com/de/ oder http://www.querfood.de/ Mit den beiden Anbietern habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht. Allerdings sind die Lebenmittel zum bestellen oft nicht ganz billig...

In den meisten Orten lassen sich auch Ernährungsberater finden, die eine Zöliakie Beratung anbieten. Das kann ich nur empfehlen.

An sich finde ich er übrigens toll, dass du dich da auseinandersetzt und dich einliest.

Viel Glück und Erfolg euch beiden! Wenn du noch Fragen hast, schreib mich gerne an.

Viele liebe Grüße!#winke

3

Ich danke Dir sehr!!

Bestimmt melde ich mich nochmal #hicks

2

Hallo,

schau mal bei www.libase.de vorbei. Da kann man dir sicher gute Tipps geben und Rezepte gibt es dort auch.

Der Vater einer Freundin kauft viel im Reformhaus oder Bio-Supermarkt ein. Dort gibt es viele glutenfreie Sachen. Die meisten Supermärkte haben heute aber auch glutenfreie Lebensmittel im Sortiment. Er hat übrigens oft und viel Käse gegessen, aber ich weiß nicht, ob man da auf die Inhaltsstoffe achten muss.

Kuhmilch wird deine Tochter sicherlich trinken dürfen. Da sollte ja ansich kein Gluten drin sein.

LG
Sassi

4

Auch Dir vielen lieben Dank!!

5

Wichtig ist, dass kein Glucuose drin ist. Wenn nämlich nur Glucose drauf steht, dann kann es leider auch aus Weizen gemacht sein. Glucose aus Mais ist ok.

Nudeln und Mehlmischungen gibt es mittlerweile im Reformhaus, Drogeriemarkt und Supermarkt ( immer auf das Zeichen mit dem durchgestrichenen Weizen achten)

Vorsicht bei Fertiggerichten, Gewürzen, Backpulver, Schokolade, Süßigkeiten, essen im Restaurant, Gummibärchen (gibt's auch ,glutenfrei), Schinken hat oft auch Glucose...

Am besten immer selber kochen.

Vorsicht auch bei Zutaten, die eingentlich glutenfrei sind, aber auf der Verpackung steht, dass in dem Betrieb auch Weiten/ anderes Getreide verarbeitet wird.

6

Es gibt auch glutenfreien Kinderbrei (mag ich als Erwachsene auch gern ;-) - die vom DM find ich lecker)

Gut sind:

Kartoffeln
Reis
Hirse
Buchweizen
Polenta
Quinoa
Amaranth
Teff

7

Hallo, Ich kann deine Unsicherheit gut verstehen. Ging auch so vor einem Jahr. Da bekamen wir bei unserem damals 3 jährigen Sohn die "erschreckende" Diagnose.

Das erste was ich machen würde, bei der DZG anmelden. Wurde dir ja bereits vorgeschlagen. Da erhältst du wichtige Informationen. Unteranderem die Lebenmittellisten.
Müsst ihr sie denn für die erste Zeit auch laktosefrei ernähren? Welchen Marsh hat sie denn wenn ich mal fragen darf?

Normale Kuhmilch kann deine Tochter trinken. Auch gern mit Kakaopulver. Da kannst du Kaba nehmen.
Gouda Schnittkäse ist auch ok. Wir nehmen den Grünländer - da steht es hinten drauf das er glutenfrei ist #hicks

Gummibärchen gehen die Haribo Goldbären und auch die Nimm2 Lachgummies.
Lutscher gehen auch die von Nimm2

Schokolade nehmen wir die Kinderschokolade und die Schokobons. Auch M & M´s gehen. Aber nur die braune und die gelbe Packung.

Die Aussage mit der Glucose ist so nicht richtig. Glucose ist ein Zucker. Auch wenn er aus Weizen besteht ist er dennnoch glutenfrei.

Schau mal hier: http://www.zoeliakie-treff.de/zoeliakie/index.php

Die haben uns sehr viel weiter geholfen.

Alles gute für euch #winke

8

Da muss ich widersprechen.
Glucosesirup kann aus Mais, Kartoffeln ud eben auch aus Weizen hergestellt werden. (siehe Wikipedia - oder auch glutenfreie Kochbücher )

9

Hallo, das ist richtig. Jedoch habe ich mich da auf die Aussage in der einen Antwort bezogen:

"Wichtig ist, dass kein Glucuose drin ist. Wenn nämlich nur Glucose drauf steht, dann kann es leider auch aus Weizen gemacht sein. Glucose aus Mais ist ok."

Und das stimmt so nicht. Denn auch wenn nur Glucose drauf steht ist es ok. Denn Glucose ist eine Verzuckerung und die ist Glutenfrei !

#winke

weiteren Kommentar laden