Hypermobilitätssyndrom

    • (1) 08.05.12 - 11:39

      Hallo!

      Wegen jahrelange gelenk schmerzen war ich bei mehreren Rheuma Docs und nun wurde anfängliche Fibromyalgie und Hypermobilitätssyndrom fetsgestellt.

      Wer kennt sich damit aus und wie verhalte ich mich am besten?

      Ab ende mai fange ich KG an mit gelenkschutz und ich soll alle paar Monate zum Doc wegen der Rheuma geschichte.

      Was für sport ist für mich geeignet?
      Gibts besondere Sachen wo ich drauf achten muss?
      Ist das überhaupt eine "richtige" Krankheit?
      Was kann ich am besten gegen die Schmerzen nehmen?
      Am schlimmsten ist:

      linke handgelenk mit finger(zeigefinger ist immer steif)
      rechtes knie
      der rücken(morgens und abends)
      die hüfte nach liegen und sitzen
      HWS und die knöchel

      Hoffe hier kennt das jemand und kann er kann mir seine Erfahrung mitteilen.

      lg#hasi

      • Hallo!

        Ich habe auch dieses Hypermobilitätssyndrom, allerdings habe ich bisher noch keine Behandlung gefunden die wirklich hilft. Da ich mir bei einer falschen Bewegung oft die Gelenke verrenke oder mich ausrenke und dabei nerven eingeklemmt werden sollte ich muskelaufbautraining im Fitnesstudio machen, aber dadurch wurde es nur noch schlimmer.
        Also seit 5 Jahren hab ich jetzt keine Behandlung mehr gemacht, aber ich fühl mich von den Gelenken her oft mit meinen 24 Jahren wie 60. Hatte bisher aber auch keine guten erfahrungen mit Orthopäden gemacht, da die immer nur eine Spritze gegen die Schmerzen geben.

        Was mir allerdings kurzeitig bei den Schmerzen hilft ist Reizstrom.

        lg

        Emma

Top Diskussionen anzeigen