Riesenzyste am Eierstock

    • (1) 03.04.06 - 09:36

      Hallo. Nachdem ich zwei Wochen lang mit unklaren Unterleibsschmerzen "rumgeschlagen" habe, bin ich am Freitag in die Praxis einer Frauenärztin gegangen. Meine Frauenärztin hat sich nämlich dankenswerter Weise an dem Streik beteiligt und ihre Praxis die ganze Woche über geschlossen!! Und nur zwei Frauenärzte haben in unserer Stadt den Vertretungsdienst übernommen. Finde ich superärgerlich, ist aber ein anderes Thema. Jedenfalls hat die Ärztin an meinem linken Eierstock eine Wasserzyste mit Durchmesser 12 cm entdeckt. Kein Wunder, dass mir da was drückt. Sie gab mir dagegen Diclac-Tabletten gegen die Schmerzen und zur Entkrampfung. Da ich mitten "in meiner Pille" sei, könne sie mir nur sagen, ich solle bis zum Ende der PIlle warten und dann vor einsetzen der Periode zum Kontrollultraschall. Sollte die Zyste nicht weg sein, dann müsse ich mit der Pille aufhören und eventl. ein Hormonpräperat nehmen, sollte das auch nicht helfen, müsse die Zyste nach spätestens zwei MOnaten entfernt werden. Das hätte ich eigentlich lieber sofort. Von dem Hormonpräperat halte ich nichts, das hatte ich vor drei Jahren schonmal und da gings mir garnicht gut mit. Warum nicht sofort weg mit der Zyste? Meine Frage ist aber eigentlich: ich habe nun nicht richtig Schmerzen (dagegen hab ich ja die Tabletten) aber ich habe ständige dieses Ziehen im Bauch, als ob ich meine Periode bekomme oder kurz vor Durchfall mit Darmkrämpfen stehe, sehr sehr unangenehm. Kann ich dagegen etwas tun?

      Viele Grüße
      pitti-lise

      • (2) 03.04.06 - 12:17

        hallo

        also ich hatte ja auch mal zysten, und die waren bei 9 cm und die mussten sofort raus.
        alles was über 5 cm ist, wird operativ entfernt, habe ich gelesen und wurde mir auch gesagt. daher verstehe ich nicht, warum die FÄ warten will.

        ich hab noch "ärger" bekommen, weil ich solang gewartet habe meiner neuen FÄ von meinen zysten zu erzählen. aber da meine alte FÄ sagte die zysten seien kleiner geworden und machen eh nie probs, hab ich es net für notwendig gehalten.

        nun ja, als ich dann nach der op aufgewacht bin, wurde mir gesagt, das alles entzündet, verwachsen und verwuchert war und es schon ziemlich brenzlig war. hätte ja auch auf andere organe übergehen könne.

        wenn ich du wäre, würd ich versuchen bei einem anderen FA einen termin zu bekommen, oder eben gleich ins krankenhaus und dich dort untersuchen lassen.

        der linke eierstock musste mir auch ganz entfernt werden, den konnten sie nimmer retten. also geh ganz schnell zu einem anderen arzt.

        lg

        melli

        12 cm????

        Sofort raus damit! Bevor sie einblutet und platzt würde ich sagen. Also bei uns in der Klinik wird ab 4 cm operiert!!
        Das Risikö wäre mmir zu hoch.

        Bienchen

        (4) 04.04.06 - 19:46

        Hallo!

        Ich hatte eine Zyste die war über 5 cm groß und wurde weg operiert. Der Arzt im KH sagte mir, die wäre auch bei der Größe nicht mehr von alleine weggegangen. Also solltest du nicht mehr damit warten.
        Meine hing mit am Eileiter, dieser und auch der Eierstock wurden komplett erhalten. Das hätte aber auch anders sein können.

        Grüße

        MelP

Top Diskussionen anzeigen