Hat von euch jemand (gute) Erfahrungen mit Kinesiologie gemacht?

    • (1) 26.10.15 - 08:08

      Hallo Foris,

      ich hatte vor ein paar Tagen schon mal einen Thread erstellt weil ich mir wegen meinem kleinen Sohn oft viel zu viele Gedanken mache und sich das bei mir auch schnell auf den Schlaf schlägt.

      Da ich deswegen nicht zu einem Psychologen gehen möchte wegen schlechter Erfahrungen (ich war damals mit meiner Wochenbettdepression bei zwei verschiedenen und keiner hat mich ernst genommen), kam mir jetzt die Idee, dass ich es mal mit Kinesiologie probieren könnte.

      Ich habe mich darüber schon etwas im Internet kundig gemacht und viele schreiben sehr positiv darüber, auch dass psychische Leiden sehr gut behandelt werden können damit.

      Ich würde ja generell gerne etwas an meiner Einstellung ändern, dass ich alles mal eher positiv sehen kann und nicht immer in den "Gedankenkreisel" falle und mit dem allerschlimmsten rechne.

      Habe bei uns in der Nähe auch schon jemanden gefunden zu dem ich gehen könnte und sich gut anhört.

      Allerdings kostet die Stunde dort 80 Euro, das ist natürlich schon ein Haufen Geld. Eine Zusatzversicherung habe ich leider noch nicht, werde ich mir aber schnellstmöglich zulegen.

      Wenn es hilft, wäre es mir das aber schon wert, dort hinzugehen, auch öfter.

      Meine Frage nun, hat von euch wer Erfahrung mit Kinesiologie? Hat es gleich geholfen? Wie läuft so eine Sitzung ab?

      Liebe Grüße,
      Cappuccini

      • Hallo,

        wegen was genau willst du dahin? Und was erhoffst du dir davon?

        Heilen kann Kinesiologie nichts es kann nur die Begleiterscheinungen von Erkranungen bessern! Ein guter Heilpraktiker (die machen das ja zumeist) sagt auch das er nichts heilen kann sondern nur bessern.

        Wir waren mit unserem Sohn bei einem und es hat tatsache eine besserung der Probleme gegeben. Aber heilen kann man nun mal keine Autoimunerkrankung wie die Zöliakie eine ist nicht.
        Als ich mich umhörte und auch mit einigen gesprochen habe haben mir 5 von 10 erzählt sie können das heilen das stimmt nun mal nicht!

        Wernn es bei dir wirklich um die Psyche geht führt kein weg daran vorbei bei einem seriösen Psychater eine Therapie zu machen. Ich weiß ja nicht wie du drauf kommst das die 2 bei denen du warst dich nicht ernst genommen haben. Vielleicht habt ihr auch einfach nicht gut zusammen gepasst! Ich hab mit meinem Geburtstrauma auch 4 ausprobiert bis der 5 (ein Mann) derjenige war der durch getrungen ist und wo es einfach passt. Es ist nun mal nicht leicht gleich den passenden zu finden leider.

        Begleitend zur Therapie ist das sicher eine Gute Idee aber einzig und allein? Nein das ist keine gute Idee.

        hallo,

        ich bin ein ausgesprochener rationalist. und für mich bleibt kinesiologie schwachsinn hoch drei ABER

        es war ein kindesiologe, dem ich sehr sehr viel verdanke! er hat mich vor chronischer blasenentzündung geheilt. er hat mir mit vielen anderen sachen geholfen. es war sehr intensive zusammenarbeit.

        80 euro finde ich absolut übertrieben und man kann nicht in einer sitzung eine heilung erwarten.

        ein guter kinesiologe, wie ich ihn kennengelernt habe, ein sehr breites wissen. und bei ihm standen die menschen schlange.

        dennoch schwachsinn hoch drei.

        wenn jemand ein mittel auf mich legt und dann meine muskeln fragt, ob ich es vertrage ? schon zeugen jehova art aber der mann war einfach die bombe.

          • Die Kinesiologie an sich ist für mich absolutes Schwachsinn,

            Er war aber gleichzeitig Sporttherapeut und Heilprsktiker,

            Sein Wissen führte dazu, dass es mir wirklich erheblich besser ging. Und der Mann war immer vor mir und nach mir ausgebucht,

            Ich sage aber nicht, dasss es am Ende die Kinesiologie an sich war. Dennoch wäre es Lüge zu behaupten, er war kein Kinesiologe.

            Ist es jetzt besser zu verstehen?

            Für mich wäre an deiner Stelle entscheidend, wie erfogreich und empfehlenswert er ist. Ich habe irgendwie gelernt, Auch ein Homöopathe kann am Ende ein Idiot sein und dass er Homöopathe ist, heißt gar nicht.

            Über Referenzen würde ich gehen und nicht über die Richtung.

            #winke

Top Diskussionen anzeigen