Ganglion Op: bin ein Angsthase

    • (1) 01.11.15 - 20:43

      Ich werde am 17.12. an meiner rechten Hand operiert, ein Ganglion an der Sehne des Mittelfingers muss entfernt werden.

      Nun bin ich, was Narkosen angeht, ein komplett weißes Blat. Habe in meiner Jugendzeit mal eine örtliche Betäubung beim Zahnarzt bekommen, seither nix.

      Nun bin ich wirklich etwas eingeschüchtert. Ich habe nun schon die Arm Anästhesie gewählt statt nur die Hand, aber irgendwie will die Angst nicht so recht weggehen.

      Kann mir jemand ein wenig von so einer OP berichten? Oder sind hier Chirurgen und oder Anästhesisten hier?

      • ich hatte die Op vor 3 Jahren und war auch anfangs tierisch nervös..
        Es wurde unter Blutleere operiert, sprich auch am oberarm wurd betäubt.
        Gleichzeitig wurde bei mir der karpaltunnel mit operiert.
        Die Op dauert keine 20 minuten und ich hab absolut null komma null gespürt....
        Neben mir saß der Anästehist, der hat mit mir die ganze zeit über gott und die Welt geredet, so hatte ich gar keine Zeit, Angst zu haben.
        Also ich kann sagen, das meine Angst am anfang total überflüssig war!!
        Tat auch gar nicht weh... auch hinterher hatte ich keine Schmerzen oder probleme.....

        LG
        Mone

        Hallo,

        bei mir wurde die OP vor 2 Jahren gemacht. Auch wurde nur der Arm betäubt, mit einer Manschette (Blutleere) von der OP selbst habe ich nicht gemerkt. War alles ok.

        Ich habe die OP ambulant in der Praxis machen lassen.... der Narkosearzt sprach auch mit mir........ war alles angenehm.

        Alles Gute!

        Caterina

        Ich hatte auch eine Ganglion-OP, am Handgelenk. Erst wurde mein Arm betäubt mit einer Spritze in die Achsel!#schock hat sich viel schlimmer angehört als es wirklich war! Ich hab überhaupt nichts gemerkt. Danach wurde ich unter Blutleere operiert. Alles zusammen hat ca 30-40 Minuten gedauert...war eine meiner einfachsten OP's;-)

Top Diskussionen anzeigen