Augen werden schlechter -Arzt findet nichts

    • (1) 06.12.15 - 19:55

      Hallo ihr Lieben...langsam bin ich am verzweifeln...ich habe schon seit einigen Jahren das Gefühl eine Brille zu brauchen. Bin jetzt 29 Jahre alt und hatte noch nie eine.
      Also beim Auto fahren sehe ich erst ganz spät was auf den schildern steht. Beim Lesen bekomme ich Kopfschmerzen und die Zeilen und Buchstaben verschwimmen. Seit einigen Wochen finde ich auch beim Fernsehen das Bild immer unschärfer. War jetzt schon 2mal beim Augenarzt.aber der meint nur dass ich minimal kurzsichtig bin und trockene Augen habe. Aber das kann es doch nicht sein. Habe tropfen und eine Liedhygiene verschrieben bekommen...bringt aber alles nichts.ansonsten im Alltag habe ich keine Probleme mit dem gucken nur halt lesen , Fernsehen und Auto fahren...was würdet ihr mir raten ?danke schön

      • Ich habe zunächst nur "blinde" aus deinem Profilnamen herausgelesen und dachte mir; Na das passt doch #schein#rofl

        ...und übrigens... MIR GEHT ES GENAUSO WIE DIR #rofl#rofl#rofl

        Sitze gerade mit Lesebrille vor dem Laptop. Habe aber noch keine offizielle Bestätigung. Ich bin etwa im selben Alter und sehe auch zunehmst verschwommen. Ich bin gespannt wie meine Diagnose ausfällt. Habe vor bald zum Augenarzt zu gehen, vielleicht diese Woche noch. Ich kann dich wenn du willst gerne auf dem Laufenden halten :-)

        #klee

      hallo

      geh doch einfach mal zu einem Optiker und mach dort einen Sehtest.

      Meine Brillen und CL lasse ich nur dort anpassen.Die CL vom Augenarzt haben nicht gepasst.
      Zum Augenarzt gehe ich nur zur Augendruckmessung und das so schnell auch nicht mehr.

      L.G.

    • Hi,
      bist Du schwanger oder kämpfst Du auch mit der Schilddrüse?

      Hormone und Sehkraft, sind auch so ein Kapitel für sich.

      Ich kenne jetzt 3 Mütter, die in der Schwangerschaft mit der Brille angefangen haben, mit den Sehproblemen wie Du. Nach dem Stillen war dann alles wieder OK, nur wenn Sie müde und ausgepowert sind, sehnen sie sich doch nach der Brille, die daheim liegt.

      Und als meine Schwester Ihre Schilddrüse heraus operiert bekam, hat es auch paar Monate gedauert, bis sie wieder so gesehen hat, wie vorher auch.

      Liedhygiene ist übrigens Humbug, aber da Du Dich nicht auskennst, biste leider reingefallen.

      Geh evtl. nochmal zu einem anderen Augenarzt, irgendwas wird das wohl sein. Auch nur eine geringe Dioptrienzahl, ist wenn man Müde ist "doppelt so hoch".

      Alles Gute
      claudia

      • Nein schwanger bin ich leider nicht und mit der Schilddrüse ist auch alles okay. Die hab ich schon testen lassen wegen unerfülltem Kinderwunsch. Beim Optiker war der sehtest auch gut..werde mir wohl einen neuen Augenarzt suchen müssen...

    (7) 07.12.15 - 08:16

    Hallo,

    such Dir doch einen Augenarzt mit angeschlossener Sehschule.
    Beschwerden, wie von Dir beschrieben, können auch von einem latenten Schielen herrühren.

    Dort würde dann geschaut, ob
    das beidäugige Sehen vollwertig funktioniert,

    die Augenbeweglichkeit o.K. ist,
    ein sichtbares oder "verstecktes" Schielen vorliegt,
    die Akkommodation (Naheinstellung beim Lesen durch Linsenkrümmung) funktioniert
    und natürlich, ob Brillenwerte vorliegen, die evtl. Besserung bringen und
    die Kontrolle des Augenhintergrundes sowie organische Untersuchung (Hornhaut, Glaskörper etc...).

    Von einer alleinigen Untersuchung beim Optiker rate ich prinzipiell ab, auch wenn Dir hier teilweise dazu geraten wird

    - was organische Untersuchung angeht sowie eine Brillenkontrolle mit pupillenerweiternden Tropfen...sowas kann nur ein Augenarzt und auch bei der Feststellung von Augenmuskelstörungen stehe ich Optikern skeptisch gegenüber.

    Ich bin übrigens gelernte Orthoptistin (habe beim Augenarzt eine Sehschule geleitet), wenn auch mittlerweile nicht mehr in dem Beruf tätig.

    LG

    a79

    Hallo!

    Lass deine Augen mal auf eine Winkelfehlsichtigkeit überprüfen. Ich weiß, dass diese Diagnose bei Augenärzte umstritten ist. Schau daher mal im Internet, welcher Arzt oder Optiker in eurer Nähe das untersucht.

    Ich habe nach langem Lesen (egal ob PC oder Buch) verschwommene Buchstaben gesehen Bus hin zu leichten Doppelbildern. Insgesamt war Lesen sehr ermüdend. Ich bin nur minimal weitsichtig, trage aber wegen der Winkelfehlsichtigkeit eine Prismenbrille, mit der es mir viel besser geht.

    LG Silvia

Top Diskussionen anzeigen