starke Schmerzen durch ibuprofen?

    • (1) 11.12.15 - 16:50

      Hallo

      Ich hatte am 04.12. ab 22:30 starke bauchschmerzen (wahrscheinlich geplatzte zyste) und nahm deswegen am 05.12. insgesamt 160mg ibuprofen.
      Vom 06.-08.12. nahm ich 120mg pro tag. Seit 9.12. nehme ich 800mg und wollte heute nur eine tablette nehmen, musste aber 14:00 wegen massiver schmerzen eine tablette nehmen und werde wohl zum schlafen auch eine brauchen.

      Am 07.12. wurde das mit der zyste festgestellt. Am 08.12. Wurden die schmerzen im bauch merklich weniger. Allerdings wurde festgestellt, dass ich zu wenig leukozyten und thrombozyten habe. Sollte ich am 10.12. noch mal vom hausarzt kontrollieren lassen.
      Am 9.12. hatte ich ständig das Gefühl, krämpfe in Händen, Füßen und waden zu bekommen. Ich nahm magnesium ein, aber die schmerzen wurden schlimmer. Es fühlt sich an, als würde das blut in meinen beinen gestaut. Wenn ich liege geht es. Stehen geht gar nicht. Ich muss mich immer bewegen.. gehen geht schlecht. Meine gelenke sind ganz steif. Ich stakse nur noch. Treppen sind der Graus.
      Gestern erfuhr ich, dass leukozyten und thrombozyten immer noch zu niedrig sind und meine leberwerte erhöht.

      Also wollte ich heute ohne ibu auskommen. 14:00 war für mich der lunkt erreicht, dass ich nicht mehr konnte. Ich konnte fast nicht mehr laufen (mein dreijähriger sohn ist wegen eines magen-darm-infektes zu hause) und ich hatte massive Kopfschmerzen. Wie migräne. Also nahm ich 400mg ibu und nun sind die Kopfschmerzen bis auf einen steifen nacken weg. Beine tun weh.

      Hab ich es mit dem ibu übertrieben? So sehr, dass ich ohne dieses ibu so starke schmerzen bekomme, dass es nicht mehr auszuhalten ist? Und wie komme ich davon los? Kennt das jemand? Schon mal wer abhängig von ibu gewesen?

      • (2) 11.12.15 - 17:25

        Ich glaube kaum, dass das vom Ibuprofen kommt, zumal 120 und 160 mg ja minimale Kinderdosis ist. das am Tag für einen Erwachsenen ist ja eher ein Witz.

        Warum hast Du aber so gesteigert?

        Dieses Symptome habe ich in Zusammenhang mit Ibu noch nicht gehört, für mich gehört das dringend ärztlich abgeklärt.

        • Oh, bin schon ganz malad im kopf.
          Da fehlen nullen.
          5.12. 1600mg

          6.12. - 8.12. 1200mg

          9.12. -10.12. 800mg
          11.12. 400mg

          Ich bin seit 2:30 wegen der Schmerzen wach :-(
          Meine Ärztin sah keinen anlass für weitere Untersuchungen, da keine Entzündung im blut nachweisbar ist.

          Gut, dann nehme ich jetzt was und fahre heute vormittag ins Krankenhaus.

          Meine Ärztin hat mich schon mal bei ner schwerwiegenden Erkrankung hängen lassen, ich dachte, das war nur ein Missgeschick. ... wozu gehe ich überhaupt hin :-(
          2

      Hallo

      Magenschmerzen, Leberwerte erhöht? ich würde das Ibu sofort absetzen, und mir ein anderes Schmerzmittel besorgen.

      Ibu ist bekannt dafür das es in höheren Dosierungen auf den Magen schlägt, wenn du es längerfristig nehmen musst/ willst, dann rate ich dir zu einem Magenschoner wie Pantropazol, aber da die Leberwerte schon erhöht sind, ( typisch für Ibu) setz es ab.

      lg

      • Ich habe keine magenschmerzen.
        Kein bisschen.
        Ich hatte unterbauchschmerzen wegen eine geplatzten zyste.

        Mein problem sind massive schmerzen in den beinen und im rechten arm. Ich habe jetzt thrombosestrümpfe an und 100% Besserung.

        Ich hab ein bisschen angst vor dem überlasteten wochenenddienst im Krankenhaus und werde bis montag mit den strümpfen durchhalten.

        • ups, ok, dann habe ich das falsch verstanden, aber die Leberwerte würde ich noch mal checken lassen und das Ibu erst mal weglassen.

          schmerzen denn beide Beine? an welchen stellen denn? das die Strümpfe helfen klingt seltsam, könnte eine Durchblutungsstörung sein, abklären lassen nicht das es eine Thrombose ist, schlimmer noch eine Mehretagenthrombose

          Temperatur hast du aber nicht? weder erhöht noch niedriger wie sonst?

          • Ich habe auch angst, dass es eine thrombose ist. Aber ich habe eine thrombopenie - müsste eine thrombose doch gar nicht möglich sein... oder? Meine Ärztin meinte nur, sie könne sich keinen reim drauf machen, sah aber, wie gesagt, keinen anlass weitere diagnostik vorzunehmen. Ich solle über das Wochenende das ibu weglassen, aber das ist wegen der starken schmerzen unmöglich... :-( ich will mal gucken, ob ich nachher auch mit ner 200mg tablette auskomme. Leider tun die muskeln trotz der kompression jetzt immer mehr weh :-(
            Komisch ist, dass es in der rechten hand begonnen hatte und die gliedmaßen rechts komplett betroffen sind und auch stärker weh tun. Das linke bein tut auch komplett weh. Von der leiste abwärts.

            Meine Temperatur ist leicht erhöht. War am mittwoch, als es anfing, beim arzt bei 37, 8ºC rektal gemessen, aber unter der achsel bei 36, 2ºC (ich kapier nicht so recht, warum parallel axiliar und rektal gemessen wird, aber ok, wenn es Spaß macht...)

            • achso, ok dann denke ich eher nicht an eine Thrombose, hast du mal den Rheuma Titer bestimmen lassen, durch die Stützstrümpfe werden die Muskeln und Bänder ja auch gestützt, vielleicht daher auch die Beschwerdefreiheit.

              da die Temperatur leicht erhöht ist kann es auch eine entzündlich rheumatischen Erkrankung sein, ich würde es abklären lassen, da sowas auf die Organe gehen kann, ich würde der Ärztin auf die Nerven gehen, oder besser noch Arztwechsel.

              • Rheuma ist bereits ausgeschlossen (laut ärztin) kein hinweis auf eine entzündung.

                Ich gehe am montag auf jeden fall ins krankenhaus. Egal ob mit oder ohne einweisungsschein.

                • dann verstehe ich die Blutwerte nicht, welche Ursache hat sie angegeben?

                  • Bei den Nebenwirkungen von ibu stehen thrombopenie und leukopenie unter "extrem selten", aber es steht da.
                    Also soll ich das ibu eben weglassen und sie will in vier wochen noch mal kontrollieren.

                    Außerdem vermutet sie eine depression. Gut, ich hab viel stress auf arbeit, aber unter depression mag ich das nicht verbuchen...

                    • Schon sehr komisch. Ich leide unter Depression und wenn es mir arg zuviel wird, hab ich auch schmerzen in den Beinen und alles kribbelt! Die arme und Hände ebenfalls und das Blut zieht sich aus armen und Beinen zurück. Ich bekomme keine Luft mehr und kippe um.

                      Geh nochmal zu einem anderen Arzt und lass alles genauestens Untersuchen ! Thrombose kann man auch von der Pille bekommen.

                " Allerdings wurde festgestellt, dass ich zu wenig leukozyten und thrombozyten habe."

                in Verbindung mit Schmerzen sicherlich nicht normal, ich tippe auf eine Entzündliche muskuläre Geschichte.

Top Diskussionen anzeigen