Sohn (5) hat ständig Aphten im Mund

    • (1) 17.01.16 - 21:16

      Hallo, unser Sohn (5) hat in letzter Zeit ständig mit Aphten im Mund zu tun und ich frage mich so langsam, warum das so ist? Obs da nen Grund dafür geben kann.... Ernährung vielleicht???? Falsches Zähneputzen???? Irgend ein Virus???

      Erst vor 3 Wochen hatte er in der rechten Backe eine, kaum war die weg, kam die nächste in der linken Backe.... Davor hatte er auch schon 2x eine...Natürlich tut es ihm auch weh bei Essen, aber er lässt sich ja auch nix drauf machen.... auch beim Zähneputzen muß ich höllisch aufpassen das ich nicht dran komm, weil sonst springt er mir an die Decke...

      Also, her mit euren Tips und Ratschlägen, damit mein armer kleiner wieder ohne Schmerzen Essen kann!!!!

      LG
      Mone

      • Hallo,

        Ich habe das seit ca. 2 Jahren auch ganz oft und das dann im kompletten Mundraum, manchmal so schlimm das ich nicht mehr essen kann.

        War damit schon beim HNO, die Ärztin sagt das ist ein Virus ähnlich wie Herpes. Kommt immer wieder, kann man aber nichts gegen tun, außer schmerzlinderne salbe drauf tun.
        Bei mir bricht es meist infolge von Erkältung etc. aus, hat aber laut Ärztin nicht unmittelbar damit etwas zu tun.

        Ansonsten wäre vielleicht noch zu überlegen sich die Zähne nochmal genau ansehen zu lassen, wenn irgendwo Karies ist kann das auch Aphten auslösen, wegen ständiger Entzündungen im Mund.
        War bei mir jedoch nicht der Fall, ich war extra vorweg beim Zahnarzt.

        LG und gute Besserung deinem Kind, sowas ist echt ätzend :-(

        Meistens sind irgendwelche Infektionen die Auslöser- und die kommen natürlich im Alter deines Sohnes und in dieser Jahreszeit recht häufig vor.
        Ansonsten könnte es noch ein Eisen oder Folsäuremangel sein.
        Verhindern kann man den Ausbruch nicht, aber man kann die Aphten lasern. Das reduziert ganz erheblich die Schmerzen und sorgt für eine schnellere Heilung.
        Gute Besserung!

        • Also krank war er ausnahmsweise schon seit oktober nicht mehr und derzeit hört und sieht es auch nicht danach aus, das was kommt (toitoitoi)

          wie kann man den testen ob er nen Mangel hätte?? muss das der Arzt machen? Solang er nicht richtig krank ist, will ich da nicht hin (sonst kommt man ja krank wieder heim :-p)

          Und wer lastert das? Der Zahnarzt?? Bei dem könnt man ja mal nochmal nen Termin machen. Wie schnell geht das dann weg? komischerweise scheints ihm nicht immer weh zu tun....

          LG

          • Tut mir leid, daß ich erst jetzt antworte. Meine Kinder sind krank.
            Ja, man kann einen Bluttest machen, aber wenn er sonst keine Beschwerden hat( rissige Mundwinkel, bleiche Schleimhäute, Abgeschlagenheit über einen längeren Zeitraum,....), würde ich das auch nicht machen.
            Das kann der Zahnarzt machen( sofern er den richtigen Laser hat- vorher nachfragen). Ich mache das auch bei meinen Kindern. Es verhindert NICHT die Entstehung neuer Aphten, aber beschleunigt die Heilung und reduziert die Schmerzen( falls vorhanden).

      (6) 18.01.16 - 08:32

      Hallo,

      ich hatte als Kind des Öfteren Aphten und spülte dann immer mit Salbeitee. #putz

      Seit ich selber Mutter bin, greife ich lieber zu Globuli - wir verwenden Borax.

      http://aphten.eu/homoeopathie-bei-aphten/

      LG
      Karin

      • (7) 18.01.16 - 21:04

        bin zwar kein so ein Fan von Globulis, aber probieren kann man die ja mal!
        Salbeitee krieg ich nichtmal in die Nähe meines sohnes *lach*

        LG

    Erst einmal betäuben mit einem Mittel gegen Zahnen. Ich bekomme soetwas immer wenn ich zuviel Fruchtsäure gegessen habe. Lao nichts mit Fruchtsäure geben.

    • (9) 18.01.16 - 18:01

      Habe mir eine Spezialzahnpasta besorgt, die hilft ... ist aber extrem teuer (nur in der Apotheke)

      (10) 18.01.16 - 20:58

      Fruchtsäure!!! Das könnt noch sein... er trinkt jeden Tag ein Gläschen frisch gepressten O-Saft und ist für sein leben gern Kiwi.....

      Müsst ich mal ausprobieren das zu reduzieren!

      Danke dir!

      Lg

Hallo Mone,

ich bin auch geplagt mit den ollen Teilen.
Ich bekomme es von manchen Käsesorten. Aber auch von Tomaten oder manchen Früchten.

Gepaart mit einer angeschlagenen Gesundheit tauchen sie gleich mehrfach auf :-/

Schrecklich diese Dinger. Ich "betäube" es kurzfristig mit Kamistad Gel, denn das lindert etwas die Schmerzen, aber nicht für lange Zeit.

Viele Grüße
frau aurora

Ich bekomme die immer bei Stress. Wahrscheinlich trinke ich dann weniger, muss seltener zur Toilette und wasche somit weniger meine Hände. Und die Hände wandern ja leider öfter im Gesicht umher, als einem lieb ist.

Bei mir hilft kamillan. Kamistad gel ist mir zu schwach und hilft mir überhaupt nicht.

Mit Aphten habe auch ich so meine Probleme.

Begünstigt werden sie bei mir durch rohe Tomaten und Essig.

Wenn die Aphten dann da sind hilft mir ein Spray auf Pfefferminz Basis: Repha Os.

Gute Besserung.

Ich hatte erst einmal selbst welche, aber es ist wirklich die Hölle. Wollte mich schlau machen was die Ursache sein könnte und bin auf Nüsse gestoßen. Tatsächlich hatte ich zuvor Walnüsse gegessen was ich sehr selten mache. Seitdem (ist jetzt ein paar Monate her) esse ich keine mehr und ich hatte auch nie wieder Aphten.

Vielleicht erkennst du da auch einen Zusammenhang bei euch? Kann aber natürlich auch ne ganz andere Ursache haben.

Top Diskussionen anzeigen