Hämorrhoiden & kein Arzt behandelt mich angemessen

    • (1) 23.01.16 - 17:37

      Hallo ihr Lieben,

      ich habe ein riesiges Problem, weswegen ich umbedingt ein paar Erfahrungswerte bräuchte!

      Seit letztem Sommer habe ich beim Stuhlgang immer brennende Schmerzen, nach ein paar Tagen kam noch ein starkes Druckgefühl dazu.

      Ich habe auch sofort einen Proktologen in meiner Gegend angerufen und meine Symptome geschildert (hatte totale Angst vor Krebs), allerdings hatte dieser Arzt erst einen Termin in 12 Wochen für mich.

      Glücklicherweise hatte dann aber ein anderer Patient abgesagt und ich konnte schon nach drei Wochen kommen.
      Der Arzt schaute sich alles genau an und diagnostizierte Hämorrhoiden 2. Grades, die er auch gleich verödete. Allerdings sollte es damit nicht getan sein, ich brauche mehrere Sitzungen. Den nächsten Termin bekam ich nach 12 Wochen.

      Leider ging es mir nach der Verödung nicht besser, ich hatte ein so starkes Druckgefühl, dass ich an manchen Tagen nicht einmal sitzen konnte. Jedes Mal nach dem Duschen ist das ganze Gebiet so stark angeschwollen, dass ich dachte, ich hätte eine Kugel im Hintern, von den Schmerzen mal abgesehen.

      Leider hat mir das dieses Jahr die Feiertage ziemlich vermiest, ich war auch am 27.12. im Krankenhaus, weil ich diesen Druck nicht mehr ausgehalten habe, dort wurde ich aber auch nur auf den ursprünglichen Proktologen verwiesen.

      Nachdem ich dann gewartet habe bis der Weihnachts- & Neujahrsurlaub vorbei war, habe ich bei meinem Proktologen angerufen und von meinen Beschwerden erzählt und gesagt, dass ich es keine 8 Wochen zur nächsten Behandlung mehr aushalte. Daraufhin durfte ich geschlagenen 10 Minuten mit der Dame am Telefon diskutieren, ob das wirklich ein Notfall sei.

      Letztendlich hat sie mich eingeschoben, ich konnte am nächsten Tag in die Praxis kommen. Dort wurde mir eine weitere Hämorrhoide abgebunden, zwei Sitzungen folgen noch (immer im Abstand von 12 Wochen).
      Leider geht es mir immer noch sehr schlecht. Das Druckgefühl ist immer noch da und ich dusche seit 2 Monaten eiskalt (nicht einmal mehr lauwarm) damit nichts anschwillt. Novalgin nehme ich fast täglich und durch das Nässen ist die Haut schon ganz Wund. Salben und Zäpfchen helfen kaum.
      Meine komplette Behandlung wäre erst im Juni abgeschlossen, weil die Ärztin angeblich immer so voll sei, dass man ein Vierteljahr auf den nächsten Termin warten müsse.
      Da ich das nicht ganz glauben konnte und auch im Internet überall übere kürzere Abstände zwischen den Behandlungen las, habe ich dort nochmal als privat Versicherte angerufen (ich selbst bin gesetzlich versichert) und siehe da, ein Termin war gleich frei und die Behandlungen erfolgen innerhalb von 4 Wochen. Ich habe auch noch in einer anderen Praxis angerufen, da war es das gleiche: Gesetzlich Versicherte warten 12 Wochen, privat Versicherte 4 Wochen.

      Versteht mich bitte nicht falsch, ich weiß, dass Privatversicherte mehr zahlen und dass sie dafür mehr Leistung bekommen. Ich weiß auch, dass es für die Ärzte nicht einfach ist, weil sie im Quartal von den Krankenkassen nur eine kleine Pauschale für jeden Patienten bekommen, egal wie oft sie den Patienten behandeln, aber es macht mich einfach total fertig, dass mich jeder Proktologe leiden lässt, nur damit er das maximalste aus der Pauschale herausholt. Ich hatte bis jetzt auch noch nie Probleme bei anderen Ärzten bei starken Beschwerden einen zeitnahen Termin zu bekommen, weshalb ich auch noch nei das Gefühl hatte wegen meiner Versicherung ein Patient 2. Klasse zu sein.

      Ich habe auch Angst, dass diese Hämorrhoiden nach der Behandlung wieder kommen und ich wieder ein dreiviertel Jahr leiden muss, dieser Gedanke macht mich am meisten fertig. Manchmal bin ich dann so am Ende, dass ich stundenlang in meinem Zimmer sitze und weine, weil kein Arzt mir helfen will bzw wird.

      Meine Frage wäre, ob andere gesetzlich Versicherte auch solche Erfahrungen gemacht haben? Muss ich mich damit abfinden und einfach hoffen, dass ich es nie wieder bekomme? Wenn ja, wie habt ihr die Zeit zwischen den Behandlungen überstanden?

      • (2) 23.01.16 - 19:24

        Vielleicht solltest Du mal bei Deiner Krankenkasse anrufen.

        Manche haben doch den Service, dass sie einem bei der Vermittlung eines schnellen Termines bei einem Facharzt helfen.

        • Dankeschön für deinen Tipp. Leider ist es so, dass die Krankenkasse nur für den Ersttermin zuständig ist, auf die weiteren Termine im Laufe einer Behandlung hat die Kasse keinen Einfluss. Hab dort auch schon angerufen:/

      Hallo,

      ich hatte bei meiner Hämorrhoidenbehandlung dieses Problem nicht. Es waren 8 Wochen Abstand - wie vorher besprochen. Mit etwas Abstand habe ich es dann aber doch richtig operieren lassen und bin seitdem beschwerdefrei.

      Liebe Grüße Andrea

    Mich wundert grade nur, warum warst du nicht im KH?

    Ich meine eine OP, ordentlich aufräumen sozusagen und gut ist.

    Nicht solang herumwurschteln!

    Hat der Arzt dahingehend noch nix gesagt?

    Oder operiert er nicht im KH?

    Ja und das mit der 2 Klassenmedizin ist leider so, kann man nicht ändern.

    Such dir einen Arzt der dich beizeiten operiert, so kanns ja nicht weitergehen.

    LG

    • Ich war schon im Krankenhaus, allerdings konnte der Arzt dort nichts sehen, weshalb ich wieder zum ursprünglichen Arzt ging.

      Die Hämorrhoiden waren 2. Grades und deshalb nicht operationsbedürftig, man hat auch außen noch gar nichts gesehen. Ob der Arzt operiert, weiß ich gar nicht, mir wurde nur gesagt, dass man die Hänorrhoiden 3-4 Mal behandeln müsse. An sich ja auch nicht schlimm, aber wenn es durch die Terminvergabe ein Jahr dauert bis ich beschwerdefrei bin, kann einen das schon zur Verzweiflung bringen.

      • Ich kann verstehen daß du verzweifelt bist.

        Nur wie die Ärzte bei euch arbeiten, kommt mir echt schlimm vor

        bin selber aus Österreich, da ist das anders.

        Ich hoffe du findest die Hilfe die du brauchst.

        alles gute

Wie weit ist denn der nächste Arzt entfernt?
Hat der Arzt mit dir darüber gesprochen , was du verändern mußt um weiteren Schwierigkeiten vorzubeugen?

Bei dem Wundsein probiere doch mal Hametum Wund -und Heilsalbe.
Das war damals eien Empfehlung unserer Hebamme und seitdem in unserer Hausapotheke und in der vieler Verwandter, Bekannter und Freunden .
(Auch die Zäpfchen sind empfehlenswert)
Lass dich also unbedingt beraten was du verändern kannst!

Bei den Schmerzen würde ich auch einen weiteren Weg zum Arzt in Kauf nehmen.
Ich wünsche dir gute Besserung und viel Glück bei der Arztsuche!

Karna

  • Der nächste Arzt ist 15 Minuten mit dem Auto entfernt, ich wohne in der Nähe einer Großstadt, also von daher ist es kein Problem einen anderen Arzt zu finden, allerdings bekomme ich dann erst in 3 Monaten einen Termin oder der Folgetermin ist in einem viertel Jahr.
    Ich war auch schon bei meinem Hausarzt deswegen und der meinte, er kann höchstens nächste Woche versuchen, dass mein Termin ein bisschen eher stattfindet.
    Habe auch schon im Krankenhaus angerufen in dem ich nach Weihnachten war, aber da hieß es, dass man mich nicht behandeln kann, weil ich schon bei einem anderen Arzt in Behandlung bin und das Krankenhaus deshalb nichts abrechnen könne.

    • Auch wenn du dich als Schmerzpatient vor der Tür stehst?
      #schock

      Ich kenne solche langen Wartezeiten gar nicht.
      Man erzählt hier auch von langen Wartezeiten bei Fachärzten.
      Deshalb habe ich keine Ärzte vor Ort. Ich fahre dafür auch locker mal eine halbe Stunde.
      Aber dafür ist der Termin spätestens eine Woche später und die Wartezeit in der Praxis ist meist auch nicht länger als 20 Minuten. Somit ist sogar mit der Fahrzeit schneller geholfen.

      Kann man die Behandlung beim Arzt nicht abbrechen und einen neuen Arzt mit der Behandlung "beauftragen "?
      ( entschuldige aber ich kenne mich da nicht wirklich aus. Ich rufe einfach bei unseren Ärzten an und mach einen zeitnahen Termin -bisher hat es immer so geklappt )

Und ja, mein Arzt hat mich beraten;-) Wenigstens eine positive Sache an dieser Behandlung

Top Diskussionen anzeigen