Spondylose und schwanger werden

Hallo ihr lieben, ich bin gerade etwas überrumpelt und doch auch sehr verunsichert.

Mein Mann und ich basteln schon seit langem an unserem ersten Kind.

Wir zwei Jahren mussten wir eine Pause einlegen, da ich vier mal an der Wirbelsäule operiert werden musste. Im Januar 2015 habe ich nun eine Versteifung bekommen. Mein FA sagt, dass geht trotzdem ohne Probleme, aber gibt es zufällig jemand, der mir die Angst nehmen kann oder sogar Erfahrung selbst gemacht hat?

Liebe Grüße

Meine Tochter wurde 1989 operiert, Skoliose mit Kyphose, die WS wurde über einen längeren Abschnitt versteift.
Sie hat eine gesunde Tochter mit 9 Jahren. Während der Schwangerschaft traten keinerlei Probleme mit der WS auf. Wenn Du Kreuzschmerzen bekommst, musst Du Dich halt schonen. Alles Gute!
LG Moni

PS: Dass meine Enkelin ein Frühchen war, hatte mit einem frühzeitigen Blasensprung zu tun und definitiv nichts mit der WS-Vorgeschichte der Mama.

Danke schön du machst mir Mut ;-)

Du kannst ja sicherheitshalber noch den Arzt fragen, der Deine WS operiert hat, nicht nur den Frauenarzt - dann bist Du auf der sicheren Seite.
Bei meiner Tochter sagten sie damals schon in der Uni Tübingen, dass sie ohne weiteres ein Kind bekommen könne.
LG Moni

Ich habe eine Versteifung und 4 Prothesen in der lws seit 2012.
Vor 14 Wochen kam meine Maus zur Welt,ich hatte die ganze Schwangerschaft über keine Probleme mit dem Rücken