B12 - wir spritzen erstmal weiter!

Hallo,#winke

ich schreibe hier noch mal wegen meinem Sohn.

Wir haben nun erstmalig den Versuch unternommen ihn auf Tabletten umzustellen.

Allerdings fingen seine Symptome wie Schlappheit, Konzentrationsschwierigkeiten, komische Gefühle in den Extremitäten ( als wenn das Blut nicht richtig durchläuft) wieder nach vier Wochen an.#zitter
Nach 8 Wochen ging nun gar nichts mehr er musste sich wieder abstützen beim Laufen und hat starken Schwindel. :-(

Ich bin zu einem Arzt und er hat wieder eine B12 Spritze bekommmen. Nach 36 Std waren alle Symptome wieder komplett verschwunden. Er treibt wieder Sport und geht zur Schule. #ole

Wir haben den Versuch unternommen, weil sein Arzt den Spritzen sehr kritisch gegenüber stand und ihm keine Spritzen mehr verabreichen wollte....Alle seine Werte B12 betreffend seien unauffällig und es könne keine chronische Störung vorliegen....

Nun bin ich zu seinem Arzt den wir ganz zu Beginn der Krankheit hatten, er ist eher ein nicht so interessierter Arzt, hat sich aber bereit erklärt ihn weiter zu spritzen.

Er meint aber, er könne eine Aufnahmestörung im Magen haben?

Kann es denn sein, dass die Werte ok sind und er trotz allem eine Aufnahmestörung im Magen- Darmtrakt hat?#kratz

Wie ist das bei euch? Vor allem bei Dir sportskanone#winke;-)

Ich möchte mich eigentlich auch nicht nochmal darauf einlassen die Spritzen wegzulassen. Die Ergenisse sprechen ja eigentlich auch für sich und er fehlt jedes Mal in der Schule schreibt schlechte Zensuren etc. Ist ja für ihn auch nicht schön:-(

Liebe Grüße und vielen Dank

Veritas

1

Hallo!
Na, eindeutiger geht es doch wohl nicht!!
Natürlich liegt es am Magen! DEr Instrict Factor fehlt. Da kann er soviele Tabletten schlucken, wie er will, es kommt nichts an.
Und ja, ich bin kein Arzt, aber ich kann mir vorstellen, dass bei einer reinen Blutuntersuchung, das B12 von der Nahrung im Blut vorhanden ist (evt sogar reichlich), aber leider völlig ohne Wirkung im Körper!
Ist für mich ziemlich wahrscheinlich, dass es so ist.

Wenn ich 1-2 Wochen kein B12 gespritzt bekomme, gehen bei mir auch die Symptome los, bei mir nach der 1 Woche mit fiesen Rissen in den Fingern und an der Nase!
Und ehrlich gesagt, wurde bei mir nicht noch extra Tests gemacht, weil es so offensichtlich war, dass es daran liegt, dass es keiner mehr für nötig hielt!
Es gibt aber, soweit ich weiß, einen ganz einfachen Test (Atemtest??) der das Fehlen des INstrinct Factor herausfindet, evtl auch bei einer Magenspiegelung??

ABER, ich kann gar nicht verstehen, warum sich manche Ärzte so vor der doch "einfachen" Erklärung für die Symptome deines Sohnes verschließen, denn so selten ist die Perniziöse Anämie ja nun auch nicht!

Lg Sportskanone

3

Google mal nach Schilling Test!

7

Ja darauf bin ich auch schon gestoßen. unser Sohn reagiert leider allergisch auf Kontrastmittel, aber in diesem Fall wird es ja oral verabreicht. Oder ist das gar nicht Kontrastmittel in dem Sinne?

Wenn der allerdings das Wort Kontrastmittel schon hört, verweigert er sich eher. Wir arbeiten dran#schwitz

Radioaktive Substanz macht aber auch ein bißchen Sorge, oder? #zitter

9

Hallo!
Ich würde immer noch einen Arzt suchen, der Euch ernst nimmt.

Es gibt auch andere Ärzte. Ich würde drauf bestehen, dass geklärt wird, ob eine perniziöse Anämie vorliegt oder nicht.

Ich würde auch den Schilling Test machen lassen, um den "Bewewis" schwarz auf weiß zu haben, schon allein, um den Ärzten zu zeigen, dass euer Sohn weder simuliert, noch bekloppt ist. Und natürlich, um keine Probleme zu haben, die B12 Spritzen weiterhin zu bekommen.
Im Zweifelsfall würde ich diesen Test auf private Rechnung durchführen lassen.
Radioaktive Substanz hin oder her-besser als am B12 Mangel zugrunde zu gehen, oder?

Perniziöse Anämie ist ohne Behandlung irgendwann tötlich und euer Sohn hat anscheinen NULL Speicher mehr, sonst würde er ohne Spritze nicht so schnell zum Wrack!!
Der Speicher reicht beim normalen für mehrere Jahre!!! ohne Aufnahme von B12!!

Bei mir merkte ich förmlich, wie es immer weniger wurde, ich bekam aber schon Spritzen, wo ich zwar, wie gelähmt war, Arme henen war ganz schwer..., aber ich konnte noch laufen. Nach der ersten Spritze konnte ich wieder 2 Stunden am Stück joggen, es war wie ein Wunder. Das ist jetzt 3-4 Jahre her.

Lg Sportskanone

11

[***vom urbia-Team entfernt, bitte antwortet mit Respekt und ohne zu beleidigen, niemand kennt den Hintergrund einer Geschichte]

12

das interessiert mich jetzt, also deine Annahmen
>>Und irgendwann wirst du verstehen, dass die körperlichen Beschwerden deines Sohnes nicht nur körperlicher Natur sind. <<

"nicht" oder "nicht nur"? Ist ja schon ein Unterschied.

Danke für Antwort

13

Hallo, du brauchst die Diagnose irgendwann schwarz auf weiß, da hast du ja schon Tipps bekommen.

Spritzen kannst du ihn aber selber oder er sich irgendwann, Vitamin B 12 gibt es billig in der Apotheke und in den Bauch geht das ja ganz gut.

Es heißt Vitamin B 12 Depot von Injektopas.

LG

14

Hallo!
ES gibt, soweit ich weiß, hunderte verschiedene B12 Injektionen von ebenso vielen Anbietern (ich selber hatte bestimmt schon 10 verschiedene) und es sind auch nicht alle gleich in der Zusammensetzung und in der Dosis.

Ich könnte mir vorstellen, dass es bei der schwere der Symptome des Jungen, auch Dosen gibt, die zu niedrig sind. Zu hoch kann man b12 nicht dosieren, da es dann eh ausgeschieden wird. Also, es gibt keine "Vergiftung" wie bei manch anderen Vitaminen (E zum Beispiel)
Ich lasse mir auch nach sovielen Jahren das Zeug noch in der Praxis spritzen, ist mir irgendwie lieber, schon der ganze Müll, Nadeln usw. Möchte ich hier mit den Kindern Zuhause vermeiden.

Lg Sportskanone