Jemand Erfahrung mit Pap3? Sehr verunsichert :-(

    • (1) 22.03.16 - 21:45

      Hallo Mädls,

      Mein Frauenarzt hat mir letzte Woche mitgeteilt das ich Pap3 habe und er gerne nächste Woche ein koni machen würde. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen!Habe erst vor 4 Monaten meine Tochter auf die Welt gebracht und jetzt male ich mir schon das schlimmste aus :-(

      Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mich etwas beruhigen?

      Man liest meist nur beunruhigendes.

      Danke schon mal :)

      • dann lass dich mal beruhigen.
        Hat dein FÄ zu fälliger weise Belegbetten in einem Krankenhaus?

        Hier erst mal die Definition des PAP III
        >>Der Befund Pap III bedeutet, dass schwere entzündliche Veränderungen oder abnormale Zellen festgestellt wurden, die aber eine Unterscheidung zwischen gut- und bösartig nicht zulassen. Die Pap-Gruppe III wird in vier Subgruppen unterteilt: III-p, III-g, III-e und III-x.
        Je nach Befund wird der Abstrich kurzfristig kontrolliert oder eine Untersuchung des Gebärmutterhalses unter Verwendung einer Lupenvergrößerung (Kolposkopie) mit feingeweblicher Abklärung (Biopsie) durchgeführt. Zur genauen Abklärung kann zusätzlich ein HPV-Test erfolgen.<<
        http://www.zervita.de/diagnostik-und-vorsorge/vorsorgeuntersuchung/Bedeutung_Pap-Gruppen.php

        du siehst, eine Unterschedung zwischen gut- und bösartig ist dabei nicht möglich.

        Und da will dein Arzt hoppla hopp eine Konisation machen, ohne die vorher angesagten Schritte vor zu nehmen?

        Ich rate dir, suche dir entweder einen anderen FÄ oder, was ich jetzt für sinn voll halte, gehe in eine Dysplasiesprechstunde, dort sind Fachleute, die die oben genannten Untersuchungen/Abklärungen durch führen.
        http://www.dysplasiezentren.de/

        Alles Gute für dich

        und wenn du Fragen hast
        frag

        • Er hat mir schon gesagt wie der Eingriff abläuft und er meinte er ist lieber vorsichtig und macht gleich was als dass man in paar Monaten sagt, oh ist doch schlechter geworden ????
          Das einzige was mich verunsichert ob es wirklich keine Krebszellen sind ,denn meiner sagt es sind nur entzündete.

          • >>und er meinte er ist lieber vorsichtig <<

            Vorsicht in allen Ehren, aber man muss ja nicht mit Kanonen auf Spatzen schiessen.

            >>und macht gleich was als dass man in paar Monaten sagt, oh ist doch schlechter geworden ??<<

            die Parole heisst ja nicht einfach ab warten, sondern den nächsten Schritt zu tun der da heisst, mittels Kolposkopie von einem dafür aus gebildeten Fachmann den Muttermund an schauen lassen, dieser Fachmann entnimmt dann, sollte ihm etwas krebs verdächtig erscheinen, direkt bei der Untersuchung eine kleine Probe, die dann gründlich untersucht wird.

            >>denn meiner sagt es sind nur entzündete. <<

            er ist sich unsicher, aber wetzt sofort das Messer, sagt, er will lieber vorsichtig sein und arbeitet dabei mit deiner Angst vor Krebs.

            Ohne Frage ist eine Konisation eine absolut wichtige OP, wenn per Biopsie od. Kürettage des Gebärmutterhalses/-mundes Krebsvorstufen od. Krebs entdeckt wurde.

            Aber auch eine Konisation birgt gewisse Risiken. Wenn es ganz blöd läuft, kommt es zu unstillbaren Blutungen und zack ist die Gebärmutter raus. Deshalb würde ich wegen einer blosen Vermutung diesen Eingriff nicht machen lassen.

            Ich denk mir das nicht aus, das sind Erfahrungen, die andere Frauen gemacht haben.

            Wenn du dir keinen anderen Gyn suchen möchtest, dann sage deinem jetzigen, dass du dir jetzt erst mal einen Termin in einer Dysplasiesprechstunde holst. (siehe Link in meinem anderen Post)
            Wenn er ein guter Gyn ist, dann hat er dafür Verständnis. Wenn er beleidigt reagiert, dann wäre es doch Zeit, sich einen anderen Gyn zu suchen.
            Es ist dein Körper, du solltest darüber entscheiden, nicht der Arzt.
            Alles Gute!

      hallo,
      ich habe auch letztes jahr im nov einen anruf von meiner fä bekommen, das ich pap3d habe. bei mir wird erstmal nix gemacht. es wird nur alle drei monate kontrolliert. würde mir evt. noch eine zweite meinung ein holen, bevor da was gemacht wird. bei mir wurde zusätzlich noch ein hpv-test gemacht, der zum glück neg war.

      lg steph

      • >>das ich pap3d habe. bei mir wird erstmal nix gemacht. es wird nur alle drei monate kontrolliert.<<

        ein PAP IIId ist etwas anderes und dann ist eine andere Vorgehensweise angesagt, als bei einem PAP III.

      • Danke für die Antwort also ist deine Frauenärztin nicht gleich von Krebs ausgegangen bei pap3d ? Hat sich dein Wert wieder verbessert?

        • hallo, im nov hatte ich das ergebniss das erste mal. ende jan wurde der test wiederholt und zusätzlich noch der andere test gemacht, der zum glück neg war. bei dem pap test war wieder das gleiche ergebniss. jetzt habe ich anfang mai den nächsten termin. bin mal gespannt, was dabei rum kommt. ich kann auf jeden fall verstehen, wie du dich fühlst!!!

Top Diskussionen anzeigen