15 Wochen nach der Gebärmutterentfernung

    • (1) 17.05.16 - 17:13

      Hallo,
      ich wollte nochmals um Erfahrungswerte bitten.
      15 Wochen nach der GME habe ich im Unterbauch immer noch Schmerzen und ein Brennen. Mein FA hat nichts verdächtiges gefunden. Weiterhin habe ich immer noch gelblichen Ausfluss (Sorry). Seit Samstag auch wieder leichte Blutungen, der Gebärmutterhals ist auch raus, ein Eierstock noch da. Er hat nun etwas wildes Fleisch verödet (Freitag). Heute war ich noch einmal zur Kontrolle.
      FA: " Narben und alles gut verheilt, Ausfluss käme vom Veröden. Schmerzen könnten aber nicht mehr sein. Wäre halt eine schwierige Patientin. "
      Den Ausfluss hatte ich schon vorm Veröden und die Schmerzen nerven. Fühle mich auch immer kaputt. Blutwerte sind in Ordnung. Gehe auch schon ab der 7. Woche wieder arbeiten.
      Hat von euch auch jemand so lange gebraucht?

      Liebe Grüße

      • hat dieser Gyn dir echt gesagt, dass du eine schwierige Patientin wärst?

        Du bist eine Patientin und du hast eine große, schwere OP hinter dir. Was fällt diesem Arzt ein?
        Ich denke, so wirklich vertrauen tust du ihm nicht, oder? Das, was du über deinen Ausfluss schreibst und was er dazu gesagt hat, spricht dafür.

        Deine OP ist erst 15 Wochen her, das kann bis zu einem dreiviertel Jahr dauern, bis alles rest los verheilt ist. Die "Umgestaltung" des Bauchinnenlebens kann auch noch länger dauern.
        http://www.lifeline.de/themenspecials/wechseljahre/grundlagen/die-rolle-der-gebaermutter/Entfernung-id35255.html

        GIbts bei dir in der Nähe evtl. ein Frauengesundheitszentrum?
        http://www.frauengesundheitszentren.de/BV_pub/uber-uns/
        Dort könntest du dir Informationen holen. Oder einen anderen Arzt finden, der dich ernst nimmt.

        Ich wünsche dir alles Gute!

        Unfassbar!
        Bitte Arzt wechseln und, wenn möglich, auch eine Bewertung im Internet abgeben.

        Schade, dass man manchen (Frauen) Ärzten nicht die selben Krankheiten/Op´s unterziehen lassen kann.

        Man, was würden die jammern. Hätten aber vielleicht mehr Respekt!

        Lg Sportskanone

        Ansonsten siehe Antwort von Rot-drusli!

        • weisst du, wenn ich so was lese, geht mir immer das Messer in der Tasche auf. Hab dann unweigerlich so Gedanken im Kopf wie, erst die Frau dazu über reden, sich die Gebärmutter raus schneiden zu lassen, den Eingriff dabei natürlich total verharmlosen und wenn es hinter her Probleme gibt, ist natürlich die Frau dran "schuld", weil ja alles gut genäht und verheilt ist

      Der Ausspruch ist ja wohl komplett daneben, da wäre ich dem Dok wohl ins Gesicht gesprungen. Nein - normal ist das nach 15 Wochen nicht mehr - das heißt ICH kenne das von meinen Familienmitgliedern und Bekannten mit gleicher Op (einschließlich mir) so nicht. Dass es mal wo noch zwickt oder zwackt, kann mal sein - aber Deine Beschwerden sind wirklich meiner Auffassung nach nicht "normal". Bitte geh zu einem zweiten Arzt oder in die Ambulanz einer Frauenklinik, die Dich nochmal ordentlich untersucht.
      Alles Gute.
      LG Moni

Top Diskussionen anzeigen