Dellwarzen bei Kleinkind-Erfahrung?

    • (1) 29.05.16 - 22:09

      Guten Abend zusammen,
      meine Tochter (6j), hat an beiden Oberschenkel Dellwarzen. Vom Kinderarzt bekamen wir eine Tinktur, die aber mittlerweile sehr schmerzhaft ist, und nicht wirklich hilft. Morgen haben wir nochmal einen Termin, und so wie es aussieht müssen wir zum Hautarzt zum "auslöffeln". Hat jemand Erfahrung damit? Sie hat riesen Angst davor. Hat jemand Erfahrung, ob es noch andere Hilfe gibt, für diese lästige Dinger? Dachte evtl. an sowas wie Dauerhaftes abkleben mit Pflaster? Kann sowas helfen?
      vielen Dank im voraus
      lg minnimotte2

      • Hallo!

        Meine Tochter ist 3 Jahre, sie hat auch Dellwarzen an den Oberschenkeln.
        Bisher sollen wir die Stellen nur desinfizieren (mit Octenisept) und mit einer eigens für sie angerührten Salbe aus Mandel und Zink behandeln.
        Bisher hilft das sehr gut!

        Bei einem guten Immunsystem bilden sich die Dellwarzen von sich aus zurück!

        Hallo,
        am besten ist es natürlich, der Körper bekämpft sie selber, das kann aber dauern.

        Mein Sohn hatte damals viele am Bein, da wurden die Dellwarzen in der Kinderarztpraxis "weggemacht", vorher wurden die Stellen per Pflaster betäubt. War auszuhalten.
        Meine Tochter hatte eher weniger, aber dafür dicke Dellwarzen. Da sollten wir einfach nur abwarten. Nach ein paar Monaten wurden sie vom Körper selbst bekämpft und verschwanden.
        LG

        Hallo,

        bloß nicht auslöffeln lassen, das war die Hölle für meine Tochter. Wir haben letztenednes den Tipp bekommen, immer schön fettig einzucremen, Dellwarzen lieben mämlich trockene Haut. Mit viel Fettcreme haben wir die Dinger dann auch los bekommen.

        LG

      • Hallo,

        probiere es mal mit Schöllkraut. Mein Mann bekommt damit sämtliche Warzen weg und das ohne Chemie.

        VG Geli

        Vielen Dank für Eure Hilfe. Der Kinderarzt meinte heute Morgen, das die Dinger gut aussehen, also am "kaputte gehen" sind. Ihr Immunsystem ist fleisig am arbeiten.Deshalb würden sie auch so schlimm aussehen. Wir sollen so weitermachen, und auf jedenfall mit Pflaster abkleben. Das mit dem eincremen, machen ich auf jedenfall mal. Vielleicht im Wechsel zur Tinktur, weil die ihr wirklich sehr weh tut. Vielen Dank nochmal #blume
        lg minnimotte2

      • Einfach Thuja Tinktur von DHU
        Ist homöopathisch,tut nicht weh und hilft immer
        LG

        Hallo,

        Ja, das Warzenzeug brennt etwas und juckt eine Weile fürchterlich (so 10 Minuten unegfähr) - ich hab letztens selbst eine Dellwarze damit behandelt - 2 Wochen früh und abends und das Ding war weg. Aber besser als auslöffeln (hab ich auch schon durch) !!! Durchhalten!

        LG

        Hi,

        unsere Kids hatten ein ganzes Jahr damit zu tun.

        Alle möglichen Tinkturen ausprobiert, Tabletten fürs Immunsystem, etc.

        Zum Schluss beim Hausarzt rausschneiden aber das ist viel schmerzhafter als alles andere gewesen und hat gar nichts gebracht.

        Wir sind zufällig auf Infectodell gestoßen. Brennt beim Bestreichen ein paar Mal - hab meinem Sohn immer gesagt, das ich es gerade mit Wasser verdünnt habe und das es nicht mehr so brennt #schein hat prima geholfen#rofl,
        Aber ehrlich, alles immer noch schmerzloser als sie schneiden zu lassen.

        Wenn ihr viele habt, kann man die kaum alle betäuben.....Außerdem hatten meine Kids alleine schon vor den Instrumenten Angst, so dass es auch schmerzlos hätte sein können und sie hätten trotzdem Rotz und Wasser geheult.

        lg
        lisa

        Bei meinem Sohn half Teebaumöl drauftupfen. Und Fenistil Tropfen einnehmen.

        Er hatte über 20 Stück am Oberkörper. Innerhalb weniger Tage waren alle weg.

        Lg

        Wir haben gerade Dellwarzen erfolgreich und völlig schmerzfrei mit einer Eigenbluttherapie bekämpft. Unsere 3jährige Tochter hatte mindestens 250 Stück am ganzen Körper verteilt.

        Bin sehr gerne bereit das ausführlich zu erklären, falls Interesse besteht.

      Hallo,
      unsere fiesen Dellwarzen (die nach schmerzhafter Auslöffelung in Massen wiederkamen) haben wir nach einem Tipp unserer Nachbar-Apothekerin sehr erfolgreich mit Pipi vertreiben können.
      Pipi (vom Kind) auffangen und dann 2-3mal am Tag auftupfen. Nach kurzer Zeit sind sie ganz trocken geworden und rissig und haben sich an fix verabschiedet. Sie sind nicht wiedergekommen.
      Die Harnsäure hat da wirklich Großes geleistet!

      Grüße, sternchen#stern

      Hi,

      wir haben damit (leider) auch Erfahrung. Mein Sohn hat seit 1 Jahr (!) Dellwarzen. Wir haben einmal vereisen lassen und nie wieder! Hat sehr weh getan und Narben hinterlassen. Eine Tinktur hatten wir auch aber die hilft nicht wirklich. Ans Meer fahren soll helfen angeblich, sonst kann man wohl leider nur abwarten bis das Immunsystem die Warzen selbst bekämpft.

      Alles Gute
      Jackie

      Hallo

      Unsere Tochter hatte eine einzige, aber dafür eine sehr grosse, ich dachte es sei ein Muttermal. Diese hatte sich dann aber entzündet so mit sind wir zum Arzt, siehe da es ist eine Dellwarze.

      Die Ärztin sagte uns das dellwarzen immer mit Entzündungen weg gehen. sprich die warze entzündet sich und wen die Entzündung weg geht, geht auch die warze weg. genau so war es dann bei unserer tochter.

      Unser sohn hatte etwas später etwa 30 stück bekommen, die meisten ganz klein. bauch, brust, arme, rücken, po.... eine nach dem anderen entzündet sich, sie schmerzen aber nicht, manchmal juckt es einwenig, und verschwinden wider.

      unsere Ärztin sagte mir man mache an denen nichts, sondern lässt sie einfach. wen sie sich stark entzünden, mit kamillonsan baden, und oder betahinde betupfen...
      das haben wir bei unserer tochter gemacht, bei unserem sohn bis jetzt nicht, weil sie ihn überhaupt nicht stören.

      also ich würde das ganze lassen mit der Tinktur, und einfach die zeit arbeiten lassen.

      lg nana

Top Diskussionen anzeigen