Magenballon oder Schluckballon? Magenbypass?

    • (1) 02.06.16 - 21:53

      Übernimmt das die krankenkasse oder muss das selbst bezahlt werden? Und hat wer erfahrung mit den verschiedenen Varianten?
      Lg :-)

      • Es gibt bestimmte Voraussatzungen für jede Methode, die erfüllt werden müssen, damit die Kasse das übernimmt. Unter anderem einen BMI von X (ich meine, der liegt bei 40) und man muss vorher darlegen, dass klassische Methoden zur Gewichtsreduktion keinen Erfolg gebracht haben.
        Vielleicht einfach mal mit deiner Krankenkasse reden?! Oder google fragen, der ist bei dem Thema extrem aussagewillig :-)

        Magenballon muss selbst bezahlt werden, von einem Schluckballon rate ich ab da die Dinger wirklich sehr schwer zu schlucken sind (klappt meistens nicht)
        Magenbändchen oder Bypass muss glaube ich Stationär gelegt werden und wir ab einem bestimmten BMI von der Kasse übernommen.
        Falls Du weitere Fragen hast gerne per PN - lege in unserer Praxis Magenballons.

        Gruß Cayenne

        (4) 09.06.16 - 11:37

        Es gibt nicht nur Ballon und Bypass, sondern auch Schlauchmagen, Magenband, Endobarrier und noch einige mehr.
        Die anerkannten Methoden werden von den Kassen bei Indikation übernommen... dazu gibt es die S3-Leitlinien zur Behandlung von Adipositas (googlen) - da einfach mal reinlesen.
        Der Ballon wird nur dann von den Kassen übernommen, wenn eine OP zu riskant ist, um erste Kilos abzunehmen, bevor dann operiert wird. Bei extrem Adipösen hat sich der Ballon einfach langfristig als nicht erfolgreich rausgestellt, deswegen auch keine Kostenübernahme.

        Ich habe seit gut einem Jahr einen Schlauchmagen und mir hätte nix besseres passieren können.

Top Diskussionen anzeigen