Keiner weiß was ich habe ;(

Guten Tag,

ich habe schon vor einer Woche geschrieben das ich sehr stark am Kopf und im Gesicht schwitze.
Nun war ich beim Arzt und er konnte nichts feststellen.
Habe nur Globollis zum einnehmen bekommen und Vagantin .
Die Tabletten werden ja bei Hyperhidrose verschrieben #zitter

Ich habe eine Tablette genommen und muss sagen das es echt schlimm war #schock

( dazu noch extrem teuer - habe 4 Stück zum probieren bekommen )

Ich fühlte mich so ausgetrocknet , kaum Speichel im Mund , NULL!!

Man fühlt sich wie in einen Ofen , ich hatte das Gefühl das ich von innen brenne :-(
Ich war knall rot und mir was extrem heiß aber ich habe nicht ein tropfen schweiß gespürt #hicks

Könnt ihr mir vll sagen was ich noch machen kann , zu welchen Arzt ich noch gehen kann ? Hautarzt? irgendwelche Spezialisten ?

Ich danke euch sehr #winke

Schönen Tag noch

Hallo,

http://www.gegen-starkes-schwitzen.de/schwitzen_kopf.html

schau da mal, ich weiß nicht, ob Du schon mal gegooglet hast, aber mit Arzt und Medikamenten allein ist hier nichts getan.

LG

evtl. hilft dir das hier weiter?
http://www.hyperhidrosehilfe.de/hyperhidrose-forum-mainmenu-10000/9-hyperhidrose-schwitzen/212311-bin-echt-ratlos?limitstart=0
Alle Gute, hoffentlich findest du Hilfe für dich

wie alt bist du?

So etwas haben viele Frauen die in den Wechseljahren sind. Kenn ich von Kolleginen und von meiner Mutter.

Hallo #winke

Ich bin 33 :-)

in dem Alter denn weniger,.
Ich würde aber trotzdem vllt mal zum FA gehen. Vielleicht sind es ja die Hormone?

weitere 3 Kommentare laden

Du bist nicht alleine.#liebdrueck Ich schwitze seit ein paar Wochen auch ganz arg, vor allem an Haenden, Fuessen und unter den Achseln. Es ist wirklich sehr unangenehm. mein Arzt weiss auch keinen Rat, da ich frueher eher immer kalte Haende hatte. Schilddruese wurde schon geprueft. Meine Hormone sollen nun als naechstes geprueft werden. Ich hoffe fuer uns, dass wir bald eine Diagnose haben und dementsprechend etwas gemacht werden kann.

Hast du die Schilddrüsenwerte und den Bericht vom Radiologen? Zuckerwerte auch?

ein hyperhydrosemittel war doch schon mal ein anfang! nun, du kommst damit nicht zurecht... probiere mal was anderes! es gibt zahlreiche mittel zum auftragen auf die haut!

ich persönlich habe das problem unter den achseln, was natürlich auch unangenehm ist... mir hilft keines der mittel so richtig gut, aber "YERKA" machts ein bisschen erträglicher. das gibts recht günstig in der apotheke. man trägt es einfach mit nem wattetupfer auf, anfangs täglich, später braucht mans weniger.

der richtige arzt wäre erstmal der hautarzt, aber versprich dir davon nicht zu viel. wenn hh nicht hormonbedingt ist oder ähnliches, zählt sie zu den funktionellen störungen, gegen die man leider oft nicht viel machen kann...
es gibt da op's/eingriffe, aber das ergebnis ist oft ungewiss bzw das problem verschiebt sich dann irgendwoanders hin... aber dahingehend kann ein hautarzt dich besser aufklären!

Hallo - ich leide auch seit Jahren an Hyperhidrose.
Vor 12 Jahren habe ich mir sogar die Schweißdrüsen unter den Armen entfernen lassen, damit Linderung eintritt.
Die Vagantin Tabletten haben mir im Notfall immer sehr gut geholfen, aber sie sind nicht für jeden etwas, weil sie komplett alle Schleimhäute austrocknet... Bevor man die Tabletten nimmt: trinken trinken trinken und davor oder danach essen.
Ich empfehle dir zu einem Hautarzt zu gehen - es gibt verschiedenen Methoden, dageben an zu wirken.
Z.B. Iontophoresetherapie, Aluminiuchlorid (jaaa ich weiß, dass Zeug ist sehr verschrien) und und und...
Empfehlen kann ich auch die Produkte von Sweatoff...
Ich bin damals in der Hautklinik in Lemgo gewesen zur OP.