Keiner weiß was ich habe ;(

  • ein hyperhydrosemittel war doch schon mal ein anfang! nun, du kommst damit nicht zurecht... probiere mal was anderes! es gibt zahlreiche mittel zum auftragen auf die haut!

    ich persönlich habe das problem unter den achseln, was natürlich auch unangenehm ist... mir hilft keines der mittel so richtig gut, aber "YERKA" machts ein bisschen erträglicher. das gibts recht günstig in der apotheke. man trägt es einfach mit nem wattetupfer auf, anfangs täglich, später braucht mans weniger.

    der richtige arzt wäre erstmal der hautarzt, aber versprich dir davon nicht zu viel. wenn hh nicht hormonbedingt ist oder ähnliches, zählt sie zu den funktionellen störungen, gegen die man leider oft nicht viel machen kann...
    es gibt da op's/eingriffe, aber das ergebnis ist oft ungewiss bzw das problem verschiebt sich dann irgendwoanders hin... aber dahingehend kann ein hautarzt dich besser aufklären!

    Hallo - ich leide auch seit Jahren an Hyperhidrose.
    Vor 12 Jahren habe ich mir sogar die Schweißdrüsen unter den Armen entfernen lassen, damit Linderung eintritt.
    Die Vagantin Tabletten haben mir im Notfall immer sehr gut geholfen, aber sie sind nicht für jeden etwas, weil sie komplett alle Schleimhäute austrocknet... Bevor man die Tabletten nimmt: trinken trinken trinken und davor oder danach essen.
    Ich empfehle dir zu einem Hautarzt zu gehen - es gibt verschiedenen Methoden, dageben an zu wirken.
    Z.B. Iontophoresetherapie, Aluminiuchlorid (jaaa ich weiß, dass Zeug ist sehr verschrien) und und und...
    Empfehlen kann ich auch die Produkte von Sweatoff...
    Ich bin damals in der Hautklinik in Lemgo gewesen zur OP.

Top Diskussionen anzeigen